Archiv für März, 2010

Solar-Wahn kostet 67 Milliarden

Veröffentlicht: 31. März 2010 von infowars in Deutschland, Klimalüge/Ökofaschismus, Politik, Wirtschaft
Schlagwörter:, , ,
Die Belastung der Stromverbraucher durch die Solarförderung wird bis 2030 auf 67,5 Milliarden Euro ansteigen. Das geht aus Berechnungen des Bundesumweltministeriums für den Bundestag hervor.

Die Belastung der Stromverbraucher durch die Solarförderung wird bis 2030 auf 67,5 Milliarden Euro ansteigen. Das geht aus Berechnungen des Bundesumweltministeriums für den Bundestag hervor, die dem Nachrichtenmagazin FOCUS vorliegen.

weiter

MMnews blockiert

Veröffentlicht: 31. März 2010 von infowars in internet, Zensur
Schlagwörter:, , , ,
MMnews wurde international blockiert. Die Hintergründe für die Sperrung sind weiterhin unklar.

Der DNS Server von MMnews, der in Hongkong liegt, wurde deaktiviert. Das führte dazu, dass die Domain mmnews.de keinem Server mehr zugeordnet werden konnte. Folge: Seite nicht erreichbar.

Die Hintergründe dieses Vorfalls sind derzeit unklar. Kontakte zum Provider bestehen nicht mehr. Dieser hat sich offenbar aufgelöst.

Wir arbeiten derzeit mit Hochtouren an Alternativ-Lösungen.

Deutsche Telekom und Arcor waren die ersten, die MMnews  am Mittwoch wieder zeigten. Die anderen Provider lahmen noch.

weiter

MMNEWS und Altermedia offline

Veröffentlicht: 30. März 2010 von infowars in internet, Zensur
Schlagwörter:, , ,

Aktuelle News zum Offline Status der Seiten mmnews und altermedia GelbenForum


Mmnews down, altermedia down

verfasst von Tobias, 30.03.2010, 21:24

Man mag von diesen Info-Seiten halten was man will – aber es ist doch wieder mal erstaunlich, dass sie plötzlich „off“ sind.

Zu mmnews gibt es diese Information:

Quelle:

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit gestern Nachmittag gab es Probleme, MMnews zu erreichen. Seit heute Mittag geht leider gar nichts mehr.
Wir kennen die Hintergründe nicht, die zur Abschaltung geführt haben. Allerdings muss es sich um eine interantional koordinierte Aktion gehandelt haben – da MMnews nicht in Deutschland sondern in Asien „steht“.
MMnews wird über Hongkong geroutet. Die Namensserver dort sind auch nicht mehr ansprechbar.

weiter

UPDATE : Die beiden Seiten sind wieder online…!

Hat die WHO mit Übertreibungen der Gefahren das Vertrauen der Menschen eingebüßt?

Die möglichen Gefahren, die von der Schweinegrippe (H1N1) ausgehen könnten, wurden von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hoch angesetzt. Schon seit Jahren wurde immer wieder vor einer anstehenden verheerenden Grippewelle gewarnt, die Spanische Grippepandemie von 1918 diente dabei oft Vorlage (Angst vor der Grippe-Epidemie). Damals waren am Ende des 1. Weltkriegs Millionen von Menschen an den Folgen der Grippeinfektion gestorben (Wie tödlich wäre eine Grippe-Pandemie wie die von 1918?). Aber schon die Vogelgrippe im Jahr 2006, die als Kandidat galt, ließ die beschworene Katastrophe nicht eintreten (Nachricht aus der Sperrzone).

weiter

Diese Nachricht ist KEIN Aprilscherz: Die Vorbereitungen für den Euro-Nachfolger sind im Ausschuss »Arbeitskreis Euro-II« längst abgeschlossen. Diese geheimen Vorbereitungen für das Projekt »Euro-II« waren schon vor der Griechenland-Krise beendet. Wegen der Fälschungen sollten neue Euro-Noten mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen auf den Markt kommen. Jetzt ist nach der »Lösung« der Griechenland-Krise auf einen Schlag alles anders. Nicht nur im »Arbeitskreis Euro-II« spricht man hinter verschlossenen Türen über eine mögliche Währungsreform im Euro-Raum. Man muss sich auf Weisung der Politik auf alle Eventualitäten vorbereiten. Sogar die D-Mark-II-Druckplatten wurden aus den Tresoren der Schweizer Nationalbank zurückgeholt und werden nun – rein vorsorglich – insgeheim überarbeitet und an die aktuellen Sicherheitsstandards angepasst. Alle Fakten über den Euro-II und die geheimen Vorbereitungen für eine mögliche Währungsreform exklusiv in der nächsten Ausgabe von »KOPP Exklusiv« …

Es gibt Informationen, die möchten europäische Regierungen dem Durchschnittsbürger so lange wie möglich vorenthalten. Bekannt ist: Über dem Hilfspaket für Griechenland, auf das sich die Regierungschefs der übrigen 15 Euro-Länder vor wenigen Tagen nach wochenlangem Ringen geeinigt hatten, schwebt das Damoklesschwert einer Beschwerde vor dem deutschen Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in Karlsruhe. Vier renommierte deutsche Universitätsprofessoren haben erklärt, dass sie im Falle der Auszahlung finanzieller Hilfen durch die anderen Euro-Länder an die griechische Regierung ohne Verzug auf den Austritt Deutschlands aus der Währungsunion klagen würden. Hintergrund: Deutschland muss nach der »No-Bail-out-Regel« (sie steht als Artikel 125 im Vertrag über die Arbeitsweise der EU – AEUV, der zweiten Rechtsbasis der EU neben dem Lissabon-Vertrag) die Währungsunion verlassen, wenn andere Euro-Länder die budgetäre Disziplin derart missachten, dass die deutschen Steuerzahler für ihre Schulden einstehen müssten. Doch worauf stellen sich die Bundesregierung und die europäischen Notenbanken nun insgeheim ein? Die nachfolgenden Fakten sind selbst im Bundeskanzleramt nur wenigen Mitarbeitern bekannt.

weiter

Gunnar Heinsohn (* 21. November 1943 in Gotenhafen) ist ein deutscher Hochschullehrer, Soziologe und Ökonom.

Gastkommentar: UnserSozialstaat und seine Grenzen
Leistungsträger sterben aus
von Gunnar Heinsohn 20. März 2010

Einen größeren Schmähbrief bzw. -kommentar auf unsere Gesellschaft habe ich noch nie gelesen. Gunnar Heinsohn, Sohn eines U-Boot-Kommandanten des Dritten Reiches erlaubt sich ein nie dagewesenes Urteil über die Unterschicht Deutschlands, das auch noch in „Die Welt“ veröffentlicht wird.

Als anerkannter Soziologe beurteilt er eine Situation engstirnig, politisch motivierten und einseitigen aus der Situation des schwindenden Wirtschaftswachstums heraus, dass unweigerlich der Eindruck einer Forderung nach drastischen Geburtenkontrollen bei Hartz4-Empfängern auf dem Diskussionstisch um den Sozialstaat landet.

Heinsohn schreibt:
Sie (die Regierung) legt das Angebot auf den Tisch, einer Frau bei zwei bis drei Kindern bis zum 50. Lebensjahr knapp eine halbe Million Euro aus den Taschen der Mitbürger zu überweisen. … Wer nicht will, dass immer weitere Millionen von Kindern in die Bildungsferne geboren werden und ein Leben lang Versorgung benötigen, der muss das Angebot vom Tisch nehmen … vielleicht werden dann nicht mehr 20 Prozent aller Kinder in die Bildungsferne geboren, sondern nur noch zwei Prozent.

weiter

Jedes mal wenn die Mainstreammedien wieder einen angeblichen „Beweis“ für die vom Menschen verursache Klimaerwärmung bringen, werde ich mit Mails zugeschüttet, mit der Aussage, „siehste, siehste, es gibt doch eine globale Erwärmung … was sagst du nun, he?“ Jetzt wieder mit dem Bericht über eine verschwundene Insel im Golf von Bengalen, was angeblich auf eine Erhöhung des Meeresspiegels wegen der globalen Erwärmung zurückzuführen ist.

Gähn, … nicht schon wieder … kann ich da nur darauf antworten und bitte verschont mich mit diesem Quatsch. Prüft doch die Fakten vorher, statt wie Papageien die Lügen der Medien nachzuplappern. Es zeigt nur, die welche rechthaberisch mir das vor die Nase halten, glauben immer noch was die Massenmedien bringen und sie lesen auch noch diesen Müll. Wann lernt ihr endlich dazu? Die Medien lügen, Punkt! Was für eine Zeitverschwendung. Die kapieren es einfach nie und sind zu bedauern.

Obwohl das Thema „Klimaerwärmung“ für mich endgültig gelaufen ist, weil völlig erfunden und ein Betrug, und die Vertreter dieses Dogmas sich mit dem Climategate-Skandal völlig diskreditiert und lächerlich gemacht haben, werde ich diese neueste Desinformation und Propaganda auch noch widerlegen. Vielleicht wacht dann der Rest der Gläubigen der Klimareligion endlich aus ihrem Irrglauben auf und erkennt, sie werden voll verarscht und sind Al Gore und Konsorten auf den Leim gegangen.

Umkämpfte Insel im Golf von Bengalen versunken

… tituliert der Schmiergel, … die Blöd-Zeitung der Intellektuellen …, einen Artikel und schreibt, Problem „von der globalen Erwärmung gelöst.Siehe hier.

Im Artikel steht „Die Insel war aufgetaucht, nachdem der schwere Zyklon Bhola 1970 die Region verwüstet hatte.“ Aha, die Insel ist also vor 40 Jahren durch einen Sturm entstanden und jetzt wieder verschwunden. Ganz klar, die pöse, pöse Klimaerwärmung ist schuld.

Lüge Nummer 1, es ist keine Insel aus festen Boden, sondern nur eine Sandbank, die durch das aufgewühlte Meer geformt wurde. Jetzt müssen wir wissen, der Golf von Bengalen ist die Mündung des Ganges, der berühmte Fluss im indischen Subkontinent und fast ganz Bangladesch besteht aus einem grossen Flussdelta. Was passiert an der Grenze zwischen einem Flussdelta und dem Meer überall auf der Welt? Es werden Millionen Tonnen loses Sediment ins Meer gespült und es entsteht Land in Form von Sandbänke, so wie diese. Mit der Zeit werden einige Sandbänke durch die Wellen wieder abgetragen, so wie diese. Ist völlig normal und darum geht es hier.

weiter

Eine weitere Behauptung der Vertreter der globalen Erwärmung bricht in sich zusammen, nämlich, der Konsum von Fleisch- und Milchprodukte und die dafür notwendige Viehzucht wäre ein grosser Verursacher von klimaschädlichen Treibhausgasen. Laut einem wissenschaftlichen Bericht der American Chemical Society, ist diese Behauptung Nonsens. Die Washington Times nennt diese weitere Entlarvung einer Lüge sogar „Welcome to Cowgate“.

Es ist erstaunlich, mit welcher Geschwindigkeit die Klimalüge zusammenbricht. Wie eine Lawine die immer schneller wird und immer mehr mit sich reisst, seit dem der Climategate-Skandal publik wurde. Diesen Erfolg haben wir den vielen alternativen Medien und Bloggern zu verdanken, welche über die Fälschung der Klimadaten, den Machenschaften der korrupten Klimawissenschaftlern und der Unterdrückung von Andersdenkenden berichteten und für Aufklärung sorgten, denn die sogenannten serösen Medien haben ja nichts dazu beigetragen und ignorieren den Betrugsskandal bis heute.

weiter

Neues Buch von Eva Herman: Wie ich Staatsfeind Nr. 1 wurde

Veröffentlicht: 30. März 2010 von infowars in Buchtip, Deutschland, Propaganda, Zensur
Schlagwörter:

Gerhard Wisnewski

Wir schreiben das Jahr 2007. Eine Frau wird gejagt. Vor ihrem Haus lauern Reporter. Sie wagt sich nicht mehr auf die Straße. Sie traut sich keine Zeitung mehr aufzuschlagen. Ihr Job wird ihr gekündigt, ihre bisherige Existenz zerstört. Im Fernsehen finden Tribunale statt. Sie ist Staatsfeindin Nr. 1. Die Anklage: Sie hat eine eigene Meinung. Mütter sollen sich wieder um ihre Kinder kümmern können. Das Urteil: Berufliche und soziale Vernichtung. Ihr Name: Eva Herman. Heute, 2010, kennt sie die Wahrheit. Und den Preis, den man hierzulande dafür zahlen muss. Und so heißt denn auch ihr neues Buch: »Die Wahrheit und ihr Preis«.

Die Frau ist eine einzige Provokation: Sie ist blond. Sie ist schön. Sie heißt Eva. Und Herrmann*! Geht’s noch schlimmer? Und ob: Sie hat eine eigene Meinung. Unerhört! Und welche? Ganz einfach: Sie will Mutter und Ehefrau sein und ihre Kinder zu Hause erziehen dürfen. Und auch andere Frauen dazu ermutigen. Schlimm genug. Aber das hat sie nicht nur gedacht, sondern auch gesagt. Und geschrieben. Zum Beispiel in ihren Büchern Das Eva Prinzip (2006) und Das Prinzip Arche Noah (2007). Und das ist ein Staatsverbrechen im Deutschland des 21. Jahrhunderts.

Auf Staatsverbrechen steht das Fallbeil. Und das heißt in diesem Fall: Nazi. Mit Nazi-Vorwürfen lässt sich ein deutscher Journalist am leichtesten mundtot machen. Da spielt es auch gar keine Rolle, dass sich Eva Herman schon x-mal von braunem Gedankengut distanziert und sich gegen Nazis engagiert hat. Denn darüber wird einfach nicht berichtet werden.

Man kann dieses »braune Fallbeil« allerdings nicht alleine schmieden, sondern die Klinge muss die Verurteilte selber liefern. Zumindest das Rohmaterial, also gewissermaßen den Stahl: Irgendetwas, woraus sich eine braune Gesinnung drechseln ließe. Man wartet also. Und man sucht und besucht, zum Beispiel Hermans öffentliche Auftritte. Man durchkämmt ihre Äußerungen nach dem begehrten Rohstoff. Man entscheidet sich für ein Zitat aus einer Pressekonferenz zu ihrem 2007 neu erschienenen Buch Das Arche-Noah-Prinzip:

weiter

Bischöfin Margot Käßmann überschritt die Meinungsfreiheit in Deutschland. Mit ihrer Weihnachtspredigt gab sie der Friedensbewegung Futter und den LINKEN eine öffentliche Person, die sie in ihrer massiven Kritik am Afghanistaneinsatz zitieren konnten. (mehr …)

Von Paul Craig Roberts

In der Schweizer Zeitschrift Zeit-Fragen fragt der deutsche Professor Dr. Eberhard Hamer: „Wie souverän ist Europa?“ Er untersucht die Angelegenheit und kommt zum Ergebnis, dass Europa nur sehr wenig, wenn überhaupt eine Souveränität besitzt.

Professor Hamer schreibt, dass die souveränen Rechte der Europäer als Bürger von Nationalstaaten mit dem Inkrafttreten des Lissabon-Vertrags am 1. Dezember 2009 aufgelöst wurden. Die Rechte der Bürger wurden einem politischen Kommissariat in Brüssel übergeben. Die Franzosen, Deutschen, Belgier, Spanier, Briten, Iren, Italiener, Griechen usw. besitzen jetzt eine „europäische Staatsbürgerschaft, was immer das auch sein soll.“

weiter

Die mächtigste globalistische Denkfabrik Europas fordert eine „neue Geldarchitektur“

Propagandafront.de, 25.03.2010

Die mächtigste und berüchtigte Denkfabrik der globalistischen Schattenregierung in Europa, Chatham House, welche bis 2004 „Royal Institute for International Affairs“ hieß, fordert in einem aktuellen Bericht die Schaffung einer neuen Finanzarchitektur mit dem Internationalen Währungsfonds (IMF) als Weltzentralbank an der Spitze und einer gemeinsamen Eine-Weltwährung für alle Länder. Die Sonderziehungsrechte des IMF (SDRs, Special Drawing Rights) werden dafür als geeignet angesehen.

In dem Bericht von März 2010 mit dem Titel „Über den Dollar hinaus: Das Überdenken des internationalen Finanzsystems“ finden sich zahlreiche Forderungen, wie die Implementierung dieser neuen Finanzarchitektur innerhalb der nächsten zehn Jahre „sanft“ von statten gehen kann.

Chatham House schreibt, dass das gegenwärtige Finanzsystem den Bedürfnissen einer sich verändernden Weltwirtschaft nicht mehr gerecht wird:

„In Zeiten der Anspannung, wenn die Länder versuchen eine kontinuierliche wirtschaftliche Erholung zu gewährleisten, könnten inländische Politikziele mit internationalen Verpflichtungen in Konflikt geraten.“

Übersetzung: Größte Priorität genießt, dass sich die Länder auch weiterhin der Religion des Internationalismus und unserem Plan der Eine-Weltregierung unterordnen. Mit „internationalen Verpflichtungen“ ist aus Sicht der Eliten die Bedienung von Staatsschulden, die Erhöhung der Staatsschulden, der Kniefall vor den Globalismus-Priestern und der Bankenmafia sowie die Versklavung der nutzlosen Esser in den jeweiligen Ländern gemeint.

weiter

Michael Grandt

Kanzlerin Merkel verrät ihre eigenen Prinzipien: Eine diktatorische Wirtschaftsregierung soll kommen, und der deutsche Steuerzahler haftet auch noch mit der HAUPTLAST für griechische Schulden.

Der 25. März 2010 dürfte als »historisch« in die Annalen der EU eingehen. Endlich haben sich die Regierungschefs der 16 Länder der Euro-Zone auf eine Hilfe für Griechenland geeinigt. Sie folgten einem Konzept, das von Deutschland und Frankreich vorgelegt wurde: Wenn Griechenland an den Märkten kein Geld mehr bekommt, soll Athen mit einem Mix aus bilateralen Hilfen und einem Kredit des Internationalen Währungsfonds (IWF) unterstützt werden.

weiter

Einer der besten Journalisten der Vereinigten Staaten hört auf, weil niemand die Wahrheit hören will und die Lüge gewonnen hat. Er sagt: „Die Wahrheit ist gefallen und hat die Freiheit mit sich genommen!

Paul Craig Roberts 71, ist Doktor der Ökonomie, war Vizefinanzminister unter Präsident Ronald Reagan und ist ein bekannter Journalist, der für alle wichtigen Zeitungen, wie das Wall Street Journal, Business Week, New York Times und viele andere Blätter geschrieben hat. Er hat 1992 den Warren Brookes Award für ausserordentlichen Journalismus erhalten. Er wird als einer der besten sieben Journalisten der USA eingestuft.

In seinem neuesten Artikel, der möglicherweise sein letzter ist, hat er folgenden Text geschrieben, den ich übersetzt habe:

Es gab mal eine Zeit, da war die Feder mächtiger als das Schwert. Es war die Zeit wo die Menschen an die Wahrheit glaubten und die Wahrheit für eine unabhängige Macht hielten und nicht als ein Hilfsmittel für Regierungen, Klassen, Rassen, Ideologien, persönlichen oder finanziellen Interessen.

Heute werden die Amerikaner durch Propaganda regiert. Die Amerikaner schätzen die Wahrheit nicht, haben wenig Zugang dazu und sind nicht in der Lage sie zu erkennen.

Die Wahrheit ist eine unwillkommene Sache. Sie ist beunruhigend. Die welche die Wahrheit verkünden laufen Gefahr als „Antiamerikaner“, „Antisemiten“ oder „Verschwörungstheoretiker“ gebrandmarkt zu werden.

Die Wahrheit ist eine Unannehmlichkeit für die Regierung und für die Interessengruppen, dessen Wahlspenden die Regierung kontrollieren.

Die Wahrheit ist eine Unannehmlichkeit für die Staatsanwälte, die Verurteilungen wollen, nicht die Aufdeckung von Unschuld oder Schuld.

weiter

Das nächste alljährliche Treffen der Bilderberger steht bald vor der Tür, im Mai oder Juni wahrscheinlich, und wir sind gespannt wo sie sich diesmal versammeln werden. Der Ort ist deshalb wichtig, denn er hat symbolische Bedeutung. 2008 war Washington dran, im „Wahljahr“, in dem der neue US-Präsident bestimmt wurde, wo die Schattenmacht Obama wahrscheinlich ausgewählt hat und gegenüber Hillary vorgezogen wurde. 2009 war es Griechenland und wir sehen was in letzter Zeit dort passiert ist. Es gibt sicher da einen Zusammenhang. Und die neue EU-Führungsspitze, Herman Van Rompuy und Catherine Ashton, wurden ja auch von Bilderberg bestimmt.

Da kommen bis zu 140 der wichtigsten Machthaber der Welt zusammen, Königinnen, Staatsführer, Minister, Vorsitzende von Weltorganisationen, oberste Militärs, Geheimdienstchefs, Konzernleiter und Medienmogule und die Medien berichten mit keinem Wort darüber. Völlige Totenstille, wie wenn es unwichtig und unbedeutend wäre. Normalerweise wenn nur einer dieser VIPs irgendwo auftauchen würde, dann würden sich die Paparazzi überschlagen. Da kommen alle zusammen und niemand aus den Medien ist dort. Das stinkt doch zum Himmel, denn eine Abwesenheit der Medienleute muss befohlen worden sein.

Tatsächlich wurden die griechischen Journalisten von der Regierung bedroht, sie dürfen nichts darüber schreiben, sonst würden sie ihre Karriere gefährden. Das hat ein Kollege aus Athen bestätigt und weil er froh ist in der heutigen Wirtschaftskrise überhaupt einen Job zu haben auch eingehalten.

Diese Veranstaltung wird hermetisch von der Welt abgeriegelt, niemand darf wissen wer sich trifft und was dort besprochen wird. Dabei wissen wir, es ist die Zusammenkunft der geheimen Kabale, von denen die wirklich das Sagen auf der Welt haben und vieles was uns betrifft entscheiden. Deshalb müssen wir alternativen Medien ein Auge darauf halten und über das letztjährige Treffen habe ich mit Hilfe von guten Leuten Vorort in Vouliagmeni bei Athen ausführlich tagtäglich berichtet.

weiter

Brisante Neuerscheinung: Eva Herman bricht ihr Schweigen

Veröffentlicht: 25. März 2010 von infowars in Buchtip, Medien
Schlagwörter:,

Eva Herman

Liebe Leserin, lieber Leser,viele von Ihnen haben mir in der zurückliegenden Zeit sehr geholfen: Sie sprachen mir Mut zu, als ich öffentlich unter Druck geriet. Wegen haltloser Pressevorwürfe verlor ich meinen NDR-Job und wurde von zahlreichen Medien monatelang diskreditiert. Die meisten von Ihnen sagten: Lassen Sie sich nicht unterkriegen, halten Sie durch! Danke dafür! Denn die vielen Briefe und E-Mails, die ernst gemeinten und zum Teil liebevollen Ermunterungen halfen mir tatsächlich sehr, mich nicht nur über Wasser zu halten, sondern meinen eingeschlagenen Weg auch weiterzugehen. …

Nicht erst heute ist daher das Gefühl der Verzweiflung und das des einer gnadenlosen Medienwelt Ausgeliefertseins einer inneren Ruhe gewichen, die mir Kraft für meine Ziele gibt. Aber jetzt ist auch genügend Zeit vergangen, um mit dem nötigen Überblick, dem Wissen um die perfiden Details und Hintergründe und der Distanz zur Befangenheit der Situation dieses dunkle Kapitel meines Lebens aufzuarbeiten.

Heute erscheint mein neues Buch Die Wahrheit und ihr Preis – Meinung, Macht und Medien im Kopp Verlag. Hier schildere ich die wahrlich turbulenten Ereignisse der letzten drei Jahre. In der Ankündigung heißt es unter anderem:

»In der inzwischen schon beinahe legendären Johannes-B.-Kerner-Sendung kommt es vor laufenden Kameras und unter den Augen eines Millionenpublikums zu einer Art ›Inquisitionstribunal‹ gegen Eva Herman, das mit ihrem ›Hinauswurf‹ durch Kerner endet – und erneut ein vernichtendes Medienecho findet. Ihr berufliches Leben ist zerstört, als Mensch wird sie zur ›Persona non grata‹.«

In der Tat: Das, was ich in der Vergangenheit erlebte, ist nichts für schwache Nerven! Von den Medien als »braun und blöd« gejagt, wurde ich vom NDR gefeuert und erlebte die Fernseh-Hölle bei Kerner. In diesem Buch schildere ich Ursprung und Eskalation einer politisch unbequemen These, zu der ich zunächst buchstäblich »wie die Jungfrau zum Kinde« fand:

Als frisch gebackene Mutter mit Ende dreißig brachte ich es nicht fertig, mein kleines Kind in die Fremdbetreuung zu geben und weiter Karriere zu machen, als wäre nichts gewesen. Während die Erwerbstätigkeit der Frau seit Jahren zum festen Programm des Bundesfamilienministeriums und nahezu aller Leitmedien gehört, und auch die meisten der prominenten Kolleginnen-Mütter bis heute ohne Not und unbekümmert in diverse Fernsehkameras hinein versichern, dass sie mühelos Kinder und Karriere vereinbarten, wuchs schon damals ein tiefes Unbehagen in mir darüber, dass hier etwas nicht stimmte.

weiter

Steve Watson, Paul Watson, Prisonplanet.com, 23.03.2010

H.R. 3590, The Patient Protection and Affordable Care Act, um das Gesetz beim vollen Namen zu nennen, ist vollgepackt mit Steuererhöhungen, welche die Amerikaner, die bereits unter der schlimmsten wirtschaftlichen Krise seit der Großen Depression zu leiden haben, wirtschaftlich noch weiter lähmen werden.

Der dazugehörige Reconiciliation Act, der sich aktuell im Senat befindet, enthält ebenfalls eine Reihe von Wahlgeschenken und Steuererhöhungen um die Kosten in Billionenhöhe, die zur Verstaatlichung des Gesundheitswesen notwendig sind, zu finanzieren.

Wie Bloomberg News heute berichtete, hat eine Analyse des zwischenstaatlichen Steuerausschusses des Kongresses ergeben, dass der Gesetzesentwurf bis 2019 USD 409,2 Milliarden zusätzliche Steuern generieren wird.

Hinzukommend merkte die Budgetabteilung des Kongresses an, dass durch das Gesetz ebenfalls fast USD 69 Milliarden an Strafzahlungen für Jene anfallen, die nicht der Anforderung nachkommen eine Krankenversicherung abzuschließen.

weiter

Robyn Foster, Studentin an der University of Wisconsin in Milwaukee, wurde von drei Polizisten im Klassenzimmer verhaftet, weil sie mit der Lehrerin über eine Prüfungsfrage die sie nicht verstand diskutierte.

Sie beschwerte sich über die Formulierung der Frage. Die Lehrerin rief deshalb die Kampuspolizei, weil Robyn beschuldigt wurde damit den Unterricht zu stören. Das reichte schon als Begründung. Sie wurde aufgefordert den Raum zu verlassen, worauf sie antwortet:

Wenn ich respektlos war, dann entschuldige ich mich.

Ich muss nirgends hin. Ich habe verdammt nochmal bezahlt um hier zu sein. Über was reden sie eigentlich?

Sie stören den Unterricht und sie bedrohen Studenten,“ sagte die Lehrerin Kathleen Foley-Winkler.

Nein, tue ich nicht!„, sagte Robyn.

Im folgenden Video sieht man wie sie dann von den drei Polizisten auf den Boden geschmissen wird und man ihr Handschellen anlegt. Einer der Polizisten drückt sein Knie auf ihren Nacken.

Das bestätigt was in den USA mittlerweile für eine Stimmung herrscht. Wenn man seine Meinung äussert und mit etwas nicht einverstanden ist, wird man sofort mit brutalen Methoden wie ein Krimineller behandelt. So viel zur freien Meinungsäusserung im angeblich so freien Land.

weiter

Grossbritannien verweist Mossad-Stationschef des Landes

Veröffentlicht: 24. März 2010 von infowars in Geheimdienst, Großbritannien, Israel
Schlagwörter:

Laut einer Untersuchung der Serious Organised Crime Squad (SOCA) oder des britischen Dezernat gegen Bandenkriminalität, gibt es “ernsthafte Gründe” anzunehmen, dass Israel für den Missbrauch von einem Dutzend britischer Pässe verantwortlich ist, die für den Dubai Mord vom israelischen Geheimdienst Mossad benutzt wurden. Deshalb hat das Aussenministerium einen israelischen Diplomaten, der angeblich der Stationschef des Mossad in London ist, des Landes verwiesen.

Der israelische Botschafter Ron Prosor wurde am Montag ins Aussenministerium zitiert und die Entscheidung der britischen Regierung mitgeteilt.

Der diplomatische Streit fand seinen neuen Höhepunkt, nachdem der britische Aussenminister Miliband dem Unterhaus am Dienstag berichtete, dass er von der israelischen Regierung verlangt hätte, dass britische Staatsbürger nie wieder in so eine Mordoperation reingezogen werden dürfen.

Er beschrieb die Passinhaber als “völlig unschuldige Opfer” und die Tatsache, das Israel ein “befreundetes Land” Grossbritanniens sei, würde das Ganze nur noch schlimmer machen.

Einen Diplomaten auszuweisen, ist einer der schärfsten Formen des Protests gegen ein Land. Miliband sagte auch eine Einladung zur Eröffnung der israelischen Botschaft für Dienstag ab, um den Neubau im Stadtteil Kensington zu feiern.

Miliband sagte: “Die Aufforderung einen Diplomaten des Landes zu verweisen und die Entscheidung Israels dem zuzustimmen, wurde von uns getroffen. Sie steht im Zusammenhang mit der Untersuchung die vorgenommen wurde.

Wir haben ganz klar den Israelis ausgedrückt, aus welchem Grund wir die Person auffordern zu gehen.

Der Aussenminister berichtet den Parlamentariern, Grossbritannien hatte keine Vorkenntnis über die „sehr ausgefeilte“ Operation, um die Pässe zu duplizieren, während die Inhaber durch Israel und anderen Ländern reisten.

Die Untersuchung hätte ergeben, die Pässe sind kopiert worden, als die britischen Staatsbürger Flughäfen auf den Weg nach Israel passierten, wo israelisches Sicherheitspersonal diese einer „Prüfungen“ unterziehen, die bis zu 20 Minuten in einem Hinterzimmer andauert, oder in Israel selber bei der Einreise.

weiter

Der folgende Beitrag besteht zum einem aus einem Abschnitt aus einem früheren Post über den Bloggerkongress 2009, auf dem ich insbesondere auf die Verleumdungen gegenüber Herrn Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneiders eingegangen bin, da ich es beschämend finde, dass Menschen wie er, die für die Demokratie und den Rechtsstaat einstehen und sich ebenso nicht von der Politischen Korrektness in diesem Land in seinem Recht der freien Meinungsäußerung einschränken lassen, derart mit Schmutz, zusammengeschusterten Unterstellungen und Hetztiraden diffamiert werden. Die Liste der Verfassungsbeschwerden dieses Rechtsprofessors ist lang, doch verfolgt man die Entwicklung der EU und insbesondere ihre Rechtsprechung, merkt man, dass wir diesem Mann zu großem Dank verpflichtet sind.

Im Folgenden einige Ausschnitte von Herrn Schachtschneider von seiner Rede auf dem 1. ASR-Treffen in Hünfeld im Sommer des Jahres 2009:

1. EU erlangte 1963 die Interpretationsmacht
2. Das Mehrheitsprinzip und der Parteienstaat
3. Das geborene Recht
4. Moralismus kommt von Innen
5. Zwischenschritt Lissabon zum Großstaat & politische Form der Demokratie
6. EU Rechtssprechung

(mehr …)