Versicherer haben Angst vor Offenlegung

Veröffentlicht: 30. November 2009 von infowars in Bank Mafia/Finanzen, Deutschland, Politik, Wirtschaft
Schlagwörter:, , , ,

Der Branchenverband GDV lehnt mehr Transparenz bei heimlichen Zahlungen von Fonds ab. Schätzungen gehen von einer jährlichen dreistelligen Millionensumme aus. Die Geheimniskrämerei der deutschen Versicherer schadet dem Ansehen der sowieso schon angeschlagenen Branche zusätzlich. Hier die Namen der Verweigerer.

Es existieren heimliche Geldströme von Fondsgesellschaften an die Versicherungsunternehmen, die sogenannten »Kickbacks«. Die Koalition von CDU/CSU und FDP verlangt, diese Rückvergütungen künftig offenzulegen. Im Koalitionsvertrag liest sich das so: »Die Kunden müssen die wesentlichen Bestandteile einer Kapitalanlage, sämtliche Kosten und Provisionen einschließlich Rückvergütungen schnell erkennen können.«

Die Assekuranz lehnt das strikt ab und fordert sogar noch eine Sonderrolle gegenüber den Banken, die bereits nach zwei BGH-Urteilen »heimlich hinter dem Rücken des Auftraggebers geflossene Zahlungen« aufklären müssen. Falls nicht, kann der Kunde auf Schadensersatz klagen.

weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s