Archiv für 25. November 2009

Es gibt eine ganz banale Erklärung für „Climategate“

“Climategate” wird dem Mythos der globalen Erwärmung wahrscheinlich noch kein Ende bereiten. Dennoch lag Starblogger James Delingpole wohl richtig, als er schon in seinem ersten Blog nach dem Auftauchen verräterischer Dateien aus der britischen Climate Research Unit (CRU) in Norwich im Web seinen Lesern empfahl: „Wenn Sie Aktien von Unternehmen der Erneuerbaren-Energien-Branche besitzen, dann stoßen Sie sie jetzt ab!“ Tatsächlich hatte mir ein befreundeter Investment-Banker, ohne Details zu verraten, schon zuvor gesteckt, dass die Finanzierung grüner Projekte für seinen Arbeitgeber nicht mehr vorrangig ist.

weiter

WL veröffentlicht Kommunikation vom 11.09.2001

Veröffentlicht: 25. November 2009 von infowars in 911Truth
Schlagwörter:, , ,

Die Whistleblowing-Seite Wikileaks will mithelfen, Licht in die Geschehnisse des 11. September 2001 zu bringen. Daher veröffentlichen die Verantwortlichen über 500.000 an diesem Tag abgefangene Pager-Nachrichten, die meisten von ranghohen Regierungsbeamten.

Pager, mit denen Textnachrichten ausgetauscht werden können, werden meist von Personen in „offizieller Funktion“ benutzt, schreiben die Wikileaks-Verantwortlichen auf der Website  des Projekts. „Die Nachrichten im Archiv gehen vom Austausch im Pentagon und der New Yorker Polizei bis hin zu Computern, die Fehlermeldungen an ihre Admins schickten, als das World Trade Center einstürzte,“ beschreiben die Verantwortlichen die Natur der gesammelten Nachrichten.

weiter

Deutschland will mit Elena bei der elektronischen Signatur eine weltweite Führungsrolle übernehmen

Ab Anfang nächsten Jahres werden die deutschen Unternehmen jeden Monat Informationen über ihre Beschäftigten in eine zentrale Datenbank übertragen. Bei dem Verfahren mit der Bezeichnung [extern] Elektronischer Engeltnachweis (Elena) werden unter anderem Name, Anschrift, Geburtsdatum, Höhe des Gehalts und der Zeitraum des Beschäftigungsverhältnisses übermittelt. Damit diese Informationen nur zweckgebunden und ausschließlich von Berechtigten genutzt werden können, sollen ambitionierte Absicherungen zum Einsatz kommen. Die Datenschutzbeauftragten der Länder sehen das Projekt dennoch mit Misstrauen. Hinter „Elena“ stehen nicht zuletzt industriepolitische Absichten: Deutschland will bei der elektronischen Signatur eine Führungsrolle übernehmen. Noch stehen rechtliche Schranken einer umfassenden Vernetzung im Weg. Technisch gesehen aber entstehen durch Vorratsspeicherungen und weitere Datenbankvernetzungen die Infrastruktur für eine (sozial-)staatliche Kontrolle der Bevölkerung neuer Qualität.

Ob Arbeitslosenhilfe, Wohn- oder Elterngeld – in zwei Jahren geht nichts mehr ohne elektronisch lesbare Signaturkarte. Arbeitslose werden dann nicht mehr Kopien ihrer letzten Verdienstbescheinigungen in das zuständige Amt tragen, sondern die nötigen Informationen für ihre Anträge kommen aus einer bundesweiten Datenbank – sofern Antragsteller und Sachbearbeiter beim System als berechtigt gelten. Um die Anträge auf Sozialleistungen bearbeiten zu können, müssen Daten über die letzten zwei Jahre vorliegen. Deshalb läuft der eigentliche Betrieb erst 2012 an, obwohl die Arbeitgeber bereits zum Jahresbeginn 2010 mit der Übertragung beginnen.

weiter

Strafzettel für schlechtes Englisch

Veröffentlicht: 25. November 2009 von infowars in Polizeistaat, USA
Schlagwörter:

In Texas haben Polizisten Strafzettel an Dutzende von Autofahrern für deren schlechte Englischkenntnisse verteilt. Doch dahinter steckt weit mehr.

Wie die Dallas Morning News berichten, haben Verkehrspolizisten in Dallas im US-Bundesstaat Texas Strafzettel für schlechte Englischkenntnisse an Dutzende von Autofahrer verteilt.

Das Ganze war ans Licht gekommen, als sich die Hispano-Amerikanerin Ernestina Mondragon vor Gericht gegen die Strafe gewehrt hatte. Ihr Vergehen lautete: »Missachtung eines Verkehrssignals, Fahrerin hat keinen Führerschein bei sich« und »Fahrerin spricht kein Englisch«. Sie wurde von der Polizei sogar in Gewahrsam genommen.

weiter