US-State Department plant «Twitter-Revolutionen»

Veröffentlicht: 22. November 2009 von infowars in Geopolitik, Propaganda, Protest/Aktivismus
Schlagwörter:,

Wie Washington die Jugend und ihre Begeisterung für Elektronik nutzt, um Regime-Wechsel zu erzwingen, ohne dass man die Hand der CIA zu sehen bekommt

von Eva Golinger*

Das US-State Department übernimmt die Schirmherrschaft über eine Veranstaltung zum Thema der Anwendung neuer Technologien für den Regimewechsel.

Am 15. und 16. Oktober 2009 fand in Mexico City das zweite Gipfeltreffen der Allianz der Jugendbewegungen (AYM) statt. Unter der Schirmherrschaft des US-State Department kann der Anlass via Internet mit einer Rednerin de luxe rechnen – der Aussenministerin Hillary Clinton. Ausserdem wurden verschiedene «Delegierte» von der US-Diplomatie eingeladen, darunter Persönlichkeiten, die mit den Destabilisierungsbewegungen in Lateinamerika verbunden sind. Auf der Teilnehmerliste sind die Namen folgender Venezolaner zu finden: Yon Goicochea (von der Partei Primero Justicia), Rafael Delgado, Führer der Organisation Venezuela de Primera (eine Gruppe, die von Goicochea gegründet wurde), Geraldine Álvarez, ehemalige Studentenführerin. Sie ist jetzt Mitglied der Stiftung Futuro Presente, einer Organisation, die von Yon Goicochea mit finanzieller Unterstützung des US-amerikanischen Cato-Instituts gegründet wurde. Ebenfalls dabei sind Marc Wachtenheim von der Cuba Development Initiative (einem Projekt, das vom State Department und USAID über die Panamerikanische Entwicklungsstiftung PADF finanziert wird), Aryra Cedeño Proaño von der Vereinigung Jugendforum Guayaquil, einer ecuadorianischen Gruppierung, die von USAID finanziert wird, und Eduardo Ávila von Voces Bolivianas, einer Organisation, die von der US-Botschaft in Bolivien gefördert und über USAID finanziert wird. Insgesamt nahmen 43 Delegierte teil aus Ländern rund um den Globus, aus Sri Lanka, Indien, Kanada, Grossbritannien, Kolumbien, Peru, Brasilien, Libanon, Saudi-Arabien, Jamaika, Irland, der Türkei, Moldawien, Malaysia, den USA und Mexiko.

weiter

Kommentare
  1. […] »US-State Department plant «Twitter-Revolutionen» […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s