Archiv für 7. Oktober 2009

New York: Impfzwang!

Veröffentlicht: 7. Oktober 2009 von infowars in Gesundheit, Impfung, Schweinegrippe/ Pandemie
Schlagwörter:, , , ,

New Yorks Gesundheitsbehörde hat ihre Mitarbeiter aufgefordert, sich diese Woche gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen. Wer sich weigert, soll entlassen werden.

New York ist der erste Bundesstaat der USA, der eine Anordnung erlassen hat, dass sich die Mitarbeiter des Gesundheitswesens gegen die Schweinegrippe impfen lassen müssen.

Die erste Dosis des Impfstoffes soll diese Woche verabreicht werden, doch der Widerstand gegen die staatlich verordnete »Zwangsimpfung« wächst. Letzte Woche versammelten sich die Mitarbeiter des Gesundheitswesens und votierten gegen diese Anordnung: »Wir wollen nicht zu der Impfung gezwungen werden!«

Aber die Behörden ordneten an, dass jeder, der in einem Krankenhaus arbeitet, geimpft werden muss. Immer mehr Beschäftigte wollen sich jedoch weigern, da der Impfstoff nicht ausgetestet ist. Bereits 1976 gab es einige Todesfälle in Verbindung mit einer Schweinegrippe-Impfung.

weiter

Obama setzt auf Monsanto

Veröffentlicht: 7. Oktober 2009 von infowars in Gentechnik, Gesundheit, Lebensmittel, Obama
Schlagwörter:

US-Präsident Barack Obama hat in den letzten Wochen mehrere wichtige Posten innerhalb seiner Administration mit Gefolgsleuten des Gentechnik-Konzerns Monsanto besetzt. Beobachter überrascht das nicht. Denn US-Landwirtschaftsminister Tom Vilsack hat schon in seiner Zeit als Gouverneur von Iowa die Interessen Monsantos vertreten.

Der frühere Monsanto-Vize-Präsident Michael Taylor dient jetzt der US-Lebensmittelbehörde FDA als oberster Experte für Lebensmittelsicherheit. Taylor ist dort kein Unbekannter. Er war zuerst als Anwalt für Monsanto tätig, bevor er 1991 bis 1994 die Grundsatzabteilung der FDA leitete und bis 1996 im Landwirtschaftsministerium für Lebensmittelkontrollen zuständig war. Danach wechselte er zurück zu Monsanto, wurde dort Cheflobbyist und Vize-Präsident. Im Wahlkampf beriet Taylor Obama in Landwirtschaftsfragen.

weiter

“Natürlich hüpft mein Herz”

Veröffentlicht: 7. Oktober 2009 von infowars in Gesundheit, Pharmaindustrie, Propaganda

Hier wird auch mal wieder von Dr. Strunz bestätigt, wie die Ärzte ihre Patienten zu behandeln haben. Leitlinien, an welche der Arzt sich halten muss!

weiter

Globe sagt, Alex Jones‘ Name stehe auf Obamas Feindesliste

Veröffentlicht: 7. Oktober 2009 von infowars in Alex Jones, Obama, Polizeistaat
Schlagwörter:

Globe

Infowars
29. September 2009

Wie heute in der Alex Jones Show berichtet wurde, hat der Globe eine Liste von Feinden veröffentlicht, die Obama auf Drängen seiner Frau und des früheren Präsidenten Clinton zusammengestellt haben soll. Neben Glenn Beck, Rush Limbaugh und seltsamerweise Dick Cheney steht auch Alex Jones auf dieser Liste. Alex wurde auf die Liste gesetzt wegen seiner Filme „The Obama Deception“ und dem bevorstehenden „Fall of the Republic: The Presidency of Barack Obama“. Der Globe zitiert Quellen, die der Obama-Administration nahestehen:

„Obama erhält strategische Beratung von Bill Clinton,“

gibt der Bericht an.

„Bill traf sich mehrere Male mit Obama um darüber zu diskutieren, wie er einen Gegenschlag gegen seine Feinde führen könnte, sagt die Quelle. Das letzte Powwow [Indianerrat vor dem Kriegspfad, d.R.] war eine 90-minütige Sitzung im trendigen New Yorker Restaurant Il Mulino am 14. September. Während Polizei und Secret Service das Esslokal umstellten, saß Bill mit Obama zusammen und heckte verschiedene Möglichkeiten aus, um mit seinen heftigsten Kritikern fertig zu werden.“

Angeblich drängte Clinton Obama dazu, eine Feindesliste zu erstellen und sie dann „einen nach dem anderen fertig zu machen.“ Bezug nehmend auf den Artikel plant Obama, sich auf einen „gnadenlosen Todeskampf“ einzulassen.

Alex Jones deutete an, dass er, sollte die Obama-Regierung tatsächlich eine Feindesliste haben auf der sein Name steht, gerichtliche Schritte in Betracht ziehen werde.

Globe (mehr …)

Schlucken und Schweigen: Abhängig von Tabletten

Veröffentlicht: 7. Oktober 2009 von infowars in Drogen, Gesundheit, Pharmaindustrie

Christine M. und Birgit F. sind zwei von 1,2 Millionen medikamentensüchtigen Frauen in Deutschland. Bei den meisten findet die Sucht still im Verborgenen statt sie riechen nicht, sie torkeln nicht, man sieht es ihnen nicht an. Christine und Birgit sind zwei der wenigen Frauen, die offen und sehr persönlich über ihre Sucht sprechen. Sie wollen damit andere vor einem ähnlichen Schicksal zu bewahren und ihnen Mut machen, sich zu outen. Ihr Blick richtet sich auch auf die Ärzte, denn jede Sucht beginnt mit einem Rezept

(mehr …)

Kontoabfragen durch Staat auf Rekord. Staat schnüffelt immer häufiger auf privaten Konten, ohne dass es die Betroffenen wissen. Kontenabrufe seit 2005 vervierfacht. Steuer- und Sozialbehörden, Staatsanwaltschaft sind Hauptschnüffler.

Behörden machen immer häufiger von geheimen Kontokontrollen Gebrauch. Die Zahl der Kontenabrufe von Steuer- und Sozialbehörden beim Bundeszentralamt für Steuern hat sich seit 2005 vervierfacht. Das berichtet die BILD-Zeitung (Dienstagausgabe) unter Berufung auf eine neue Statistik des Bundesfinanzministeriums.

weiter

Schöne Neue-Welt-Regierung

Veröffentlicht: 7. Oktober 2009 von infowars in CFR, Kriegsrecht, New World Order/ Neue Weltordnung
Schlagwörter:,

Der G20-Gipfel in Pittsburgh war alles andere als das ergebnisloses Schaulaufen inhaltsleerer Reden, als das es manche sehen wollen. Ein Blick quer durch die internationale Berichterstattung zeigt, dass die ach so lachhaften »wilden NWO-Verschwörungstheorien« längst keine Theorien mehr sind: In schöner Eintracht bejubelt nun die internationale Mainstream-Presse die kommende »Neue Weltordnung« – dieselbe Presse, die vorher jeden als Psychopathen niedermachte, der genau das kommen sah. Und ein hübsches Instrument der schönen, neuen Welt zur Beherrschung der unwilligen Massen wurde auch gleich eingesetzt: LRAD, eine sogenannte »nicht-tödliche Waffe«.

Keine zwei Jahre ist es her, da wurde man noch sorgenvoll von der Seite angeschaut, wenn man das Thema New World Order, Bilderberger, Trilaterale Kommission, CFR und Konsorten ansprach. Dann etwa vor einem Jahr, kurz nach der Finanzkrise, tauchten erste Kommentare in den Zeitungen auf, in denen öffentlich darüber nachgedacht wurde, ob man globale Probleme denn nicht auch global lösen müsse, und auch von Weltregierung war plötzlich die Rede  –  damals immer noch in Anführungszeichen. Man wollte vielleicht nicht gleich den Irren und den notorischen Warnern Futter geben.

Nun titelt selbst ein direkt von der US-Regierung finanziertes Nachrichtenmedium, Radio Free Europe/Radio Liberty ganz unverhohlen: »›New World Order‹ Emerging At G-20 Summit« (zu Deutsch: »Der G-20-Gipfel bringt die neue Weltordnung hervor«). Die auf dem »Familienfoto« abgebildete Gruppe um Obama in der Mitte habe entschieden, die vorrangig weltweit koordinierende Körperschaft für Wirtschaftsbelange zu werden. Ach ja?!?

weiter

Schon 14’775 Waffen abgegeben

Veröffentlicht: 7. Oktober 2009 von infowars in Waffen
Schlagwörter:

Alles vom Bajonett bis zur Artilleriegranate wird zur Entsorgung gebracht

14’775 Waffen wurden bisher in der Schweiz freiwillig zum Shreddern gebracht. Wegen der Anpassung an Schengen-Recht dürfen keine unregistrierten Waffen mehr in Privathaushalten stehen. In Basel waren zwei Dutzend Schusswaffen bei der Abgabe noch geladen.

(sda) Am meisten Waffen landen im Kanton Luzern im Shredder. 3483 Waffen und 700 Kilogramm Munition haben Private an einer Sammelaktion freiwillig abgegeben, wie aus einer Statistik des Bundesamts für Polizei (Fedpol) hervorgeht. Am meisten Munition kam im Kanton Bern zusammen: 1800 Kilogramm.

weiter

Überall auf der Welt kann man sehen was uns blüht wenn die NWO, die faschistische Weltregierung (G20 wurde ja zur Weltregierung schon ausgerufen) sich durchsetzt. Mit ihren martialischen Polizei- und Miltärtruppen die mit Schallkanonen und Schlagstöcken auf die Zivilbevölkerung losgegangen sind, wurde das Treffen der Handlanger der Weltverbrecher in Pittsburgh von der Aussenwelt beschützt.

Heute schon werden die, die über keine Lobby verfügen als Arbeitssklaven missbraucht. Wenn diese dann wie in den Ländern der sog. Dritten Welt aufmucken bekommen Sie die Macht der Konzerne und deren Handlanger in ihrer Staatsmacht sofort zu spüren. Sie arbeiten perfekt zusammen und beweist was Mussolini sagte, Faschismus ist die Verschmelzung der Konzernmacht mit der Staatsmacht.

Beispiel I

In der Shabanie Mine in Simbabwe streiken die Arbeiter für die Zahlung von seit Monaten ausstehenden Löhnen. Vor einer Woche demonstrierten 1’000 Menschen in Zishavane, wobei die Polizei Schusswaffen gegen die Arbeiter einsetzte und drei verletzten. Im Anschluss daran begann die Polizei, die Arbeiter zuhause aufzusuchen und unter Druck zu setzen. Sie müssten ihre Häuser räumen und die Stadt verlassen, wenn sie nicht wieder zur Arbeit träten. Laut der Gewerkschaft sind inzwischen dreiviertel der streikenden 2’280 Arbeiter in die Mine zurückgekehrt.

weiter