US-Einlagensicherung am Rande des Bankrotts

Veröffentlicht: 28. September 2009 von infowars in USA, Wirtschaftskrise/ Finanzkrise

Der Aufschwung »steht unmittelbar bevor« – dieser berühmt-berüchtigte Satz des US-Präsidenten Herbert Hoover aus dem Jahr 1931 ist auch heute wieder allerorten zu vernehmen. Doch entgegen all der schönen Worte steht nun die Behörde, die die Bankeinlagen der Amerikaner garantiert, selbst am Rande des Bankrotts – ein deutliches Warnsignal: die Bankenkrise in den USA ist noch lange nicht vorüber.

Die Banken-Regulierungsbehörde in Washington ist bereits mit der Bitte an die Großbanken herangetreten, dem Fonds, der die Einlagen auf normalen Girokonten garantiert, mit Anleihen in Milliardenhöhe unter die Arme zu greifen. Nein, das war jetzt kein Fehler. Die für den Einlagensicherungsfonds verantwortliche US-Behörde bittet jetzt genau die notleidenden Banken um Geld, denen selbst mit mehreren Hundert Milliarden Dollar aus Steuergeldern aus der Patsche geholfen worden ist, damit der Fonds, der das Geld der Bankkunden bis zu einer Höhe von 250.000 Dollar für jedes Konto garantiert, seine Geschäfte weiterführen kann.

weiter

Kommentare
  1. […] »US-Einlagensicherung am Rande des Bankrotts […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s