Archiv für 22. September 2009

HSH schenkt Goldman 45 Mio.

Veröffentlicht: 22. September 2009 von infowars in Bank Mafia/Finanzen, Wirtschaft, Wirtschaftskrise/ Finanzkrise
Schlagwörter:

HSH Nordbank hat 45 Millionen Dollar an  Goldman Sachs bezahlt – obwohl eine entsprechende Forderung verfallen war. Zahlung erfolgte aus Gründen der „Reputation“. Steuerzahlerbund fordert nach umstrittener HSH- Millionenzahlung personelle Konsequenzen.

Der NDR berichtet, dass die HSH Nordbank 45 Millionen Dollar an Goldman Sachs zahlte, obwohl es dafür eigentlich gar keine Verpflichtung gegeben hätte.

Hintergrund ist der Verkauf einer Kreditausfallversicherung (Credit Defauls Swaps CDS) für Lehman Schulden, mit der sich Goldman im Falle einer Lehman-Pleite absichern wollte. Als Lehman pleite ging, hätte die Bank theoretisch zahlen müssen. Doch Goldman verpasste es, die Zahlungsverpflichtung rechtzeitig abzufordern. Folge: Der Anspruch war verfallen.

weiter

Zeugenbeseitigung

Veröffentlicht: 22. September 2009 von infowars in Geheimdienst, Propaganda, Terror, Terror unter falscher Flagge
Schlagwörter:

Den Roman zu dieser wahren Geschichte gab es im Winter 2008 im Kino: In dem Film »Der Mann, der niemals lebte« mit Leonardo di Caprio in der Hauptrolle erfindet die CIA eine Terrorgruppe, echte Bombenanschläge verleihen dem Konstrukt Glaubwürdigkeit. Als der Schwindel aufliegt, muss der zum vermeintlichen Oberschurken aufgebaute Saudi, eigentlich ein harmloser Bauunternehmer, liquidiert werden. Tote Zeugen sprechen nicht.

An dieses Szenario erinnert das Schicksal von Nadschmeddin Schalolow – kein Mensch weiß, ob der Name tatsächlich stimmt –, der nach diversen Medienberichten am 14. September 2009 von einer Drohne der US Air Force im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet in die Luft gebombt wurde. Schalolow erlangte kurzzeitige Berühmtheit im Prozess gegen die sogenannte Sauerlandgruppe, der derzeit vor  dem Oberlandesgericht Düsseldorf geführt wird. Den vier jungen Männern wird vorgeworfen, den größten Terroranschlag auf deutschem Boden, angeblich ein German 9/11, vorbereitet zu haben. In umfangreichen Aussagen gegenüber der Polizei und vor Gericht gaben sie an, dass niemand anderes als dieser Schalolow sie auf diese furchtbare Idee gebracht hatte. Für wen dieser wiederum arbeitete, wird er nun nicht mehr aussagen können.

weiter

Seit November letzten Jahres verfolge ich nun die politischen Bestrebungen die Kinderpornographie mittels Internetsperren einzudämmen. Da ich die von Ursula von der Leyen vertretene Herangehensweise als problematisch für Grundrechte erachte und mich selbst als Zeitzeuge sehe, habe ich angefangen die Ereignisse chronologisch aufzuarbeiten und zusammenzufassen. Herausgekommen ist ein 35-seitiges PDF, das die Vorkommnisse von November bis zur Verabschiedung des Zugangserschwerungsgesetzes durch den Deutschen Bundestag beschreibt.

weiter

Wikileaks Lycos‘ Zensurliste geleakt

Veröffentlicht: 22. September 2009 von infowars in Überwachungsstaat/Big Brother, internet, Pressefreiheit, Zensur
Schlagwörter:

Ein neues Dokument bei Wikileaks trägt den Titel „Lycos Deutschland Suchmaschinen Zensurliste“. Einige sehen es als gewichtiges Argument in der Zensurdebatte – andere ziehen diese Annahme allerdings vehement in Zweifel.

Die Liste enthält 318 URLs. Sie wurde von Lycos Europe für Sperrungen verwendet, bis der Anbieter im November 2008 aufgelöst wurde. „Die Liste […] bietet eine wichtige Perspektive fuer die angehenden Debatten um Zensursysteme in Deutschland wie auch dem Rest von Europa“, heißt es in der Beschreibung zu dem Dokument auf Wikileaks.

weiter