Beginn einer geplanten Pandemie? 2000 Personen an der Unversität von Washington mit H1N1 infiziert

Veröffentlicht: 13. September 2009 von infowars in Eugenik, Gesundheit, Impfung, Pharmaindustrie, Population Control / Bevölkerungsreduktion, Schweinegrippe/ Pandemie
Schlagwörter:

Grippe

Infowars
September 5, 2009

Die von den Architekten der Neuen Weltordnung geplante Grippepandemie machte nach einem Ausbruch des relativ milden Virus H1N1 an der „Washington State University“ erneut Schlagzeilen.

„Mehr als 2000 Studenten der Washington State University blieben allein in der ersten Semesterwoche mit Schweinegrippesymptomen daheim, sagten Schulvertreter am Freitag,“

berichtete „AOL News“ heute Nachmittag. Der Vorfall sei laut AOL ein Beispiel dafür, „wie schnell sich der H1N1 Virus ausbreiten kann.“

Künstlich erzeugte Pandemien beginnen gewöhnlich in dicht bevölkerten Umgebungen. Der Ausbruch der Schweinegrippe von 1976, der als Vorwand benutzt wurde um Millionen Menschen mit einem potentiell tödlichen Impfstoff zu impfen welcher verantwortlich war für zahlreiche Todesfälle und eine neurologische Schwächung von möglicherweise Hundertausenden, begann in Fort Dix. Früher in diesem Jahr verbreiteten die Regierung und die Konzernmedien Panik über den H1N1-Ausbruch, der sich in dicht besiedelten Gegenden in Mexiko City und Umgebung ausbreitete.

Die WHO und die US-Regierung warnen, dass mehr als die Hälfte der US-Bevölkerung noch in diesem Jahr mit H1N1 infiziert sein könnte.

Der Vorfall an der „Washington State University“ wird von der Regierung und den Konzernmedien ausgenutzt werden, um das Amerikanische Volk davon zu überzeugen dass es sich in Gefahr befände und den experimentellen Impfstoff akzptieren müsse, der sich jetzt in der Entwicklung der Pharmariesen und des Impfkartells befindet.

Letzten Monat berichtete die Presse in England, dass die „Health Protection Agency“ [Gesundheitsschutzbehörde] der britischen Regierung in einem Brief an Neurologen schrieb dass jene angehalten wären, nach einem Anstieg des Guillain-Barré-Syndroms Ausschau zu halten, welches dem sogenannten Immunisierungsprogramm angelastet wird.

„Die Impfungen, die benutzt wurden um 1976 eine erwartete Schweineinfluenzapandemie zu bekämpfen, wurden mit dem dem Guillain-Barré-Syndrom in Verbindung gebracht und nicht weiter benutzt,“

schrieb Prof. Elizabeth Miller, Vorsitzende der Immunisierungsabteilung der britischen Gesundheitsschutzbehörde (HPA) in dem Brief, der an die Neurologen geschickt wurde. Die Konzernmedien in den USA ignorierten diese Story.

Der experimentelle Impfstoff den uns die Regierung aufdrängen — und der abhängig von der Härte der kommenden Pandemie uns möglicherweise mit Waffengewalt aufgezwungen wird — ist ein gut dokumentierter Cocktail aus Giften, die das Imunsystem angreifen. Er enthält Quecksilber und Squalen, letzterer Hilfsstoff wird benutzt um das Imunsystem zu stimulieren, damit der Körper auf die Impfung reagiert. Squalen steht in Verbindung mit Autoimmun- Krankheiten, unter anderem Multiple Sklerosis, rheumatische Arthritis und Lupus. Der ölbasierte Stoff ist u.a. verantwortlich für das Golfkriegssyndrom, eine tödliche und schwächende Erkrankung die das Leben hunderttausender US-Streitkräfte gefordert hat seit George Bush Seniors Krieg gegen den Irak.

In den nächsten Tagen werden wahrscheinlich andere Ausbrüche des H1N1-Virus im ganzen Land stattfinden und diese werden mit viel Trara von der Regierung und den Konzernmedien ausgebeutet, um die H1N1-Impfung voranzutreiben.

Wenn der relativ harmlose Virus „mutiert“ (d.h. wenn die Regierung einen tödlicheren Virus herausbringt) und sich die Zahl der Erkrankten die sterben erhöht, wird die Regierung höchstwahrscheinlich eine Impfung fordern oder sogar eine Quarantäne durchgesetzt vom Militär. Es ist das perfekte Szenario für den High-Tech Polizeistaat, den die Elite in Amerika errichten will. Es wird ebenfalls ein Signal sein für den Beginn eines Eugenikprogramms gegen diejenigen, die die Elite als nutzlose Esser betrachtet.

 

 

[Übersetzung:infokrieg.tv]

Kommentare
  1. […] »Beginn einer geplanten Pandemie? 2000 Personen an der Unversität von Washington mit H1N1 inf… […]

  2. Glaube sagt:

    Wenn also diese Regierung in der BRD mit ihren kommunistischen Nebenparteien die USA als Vorbild ansehen und sie vergöttern, dann haben sie sich alle zusammen des Hochverrates und des geplanten Völkermordes schuldig gemacht.
    Am 27.9. sollte das deutsche Volk sie dafür abstrafen und alle zusammen ins Exil in den Gazastreifen schicken!
    Danach sollten die Juden nur diesen Teil bombardieren, damit sie am eigenen Leib spühren, welche „Menschenfreunde“ sie finanzieren und unterstützen.
    Sollten sich Linke und Rechte eines Tages vereinigen, wäre dass ihr Untergang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s