Massenimpfung gegen Schweinegrippe

Veröffentlicht: 25. August 2009 von infowars in Eugenik, Gesundheit, Impfung, Schweinegrippe/ Pandemie
Schlagwörter:, , ,

Es könnte die größte Impfwelle der Nachkriegsgeschichte werden. Denn jetzt ist es endgültig: jeder Versicherte hat Anspruch auf eine kostenlose Schutzimpfung gegen den H1N1 Virus.

Durch eine Verordnung des Kabinettes, sind die gesetzlichen Krankenkassen gänzlich verpflichtet die Kosten für die bevorstehende Impfwelle zu tragen. Ganze 90 Prozent der Bürger seien bei gesetzlichen Krankenkassen versichert und für diese sei die Impfung völlig kostenlos, äußerte sich Gesundheitsministerin Ulla Schmidt zum Thema Impfschutz.

Die Kosten für die zweifache Impfung entfielen für die Kassen auf circa 28 Euro pro Person. Insgesamt kommen so Ausgaben von bis zu 600 Millionen Euro auf die Kassen zu, und das nur für 2009. Für 2010 müssen sich die Kassen auf weitere Kosten um die 400 Millionen gefasst machen.

weiter

Kommentare
  1. jagst sagt:

    Durch die Verordnung des Kabinettes wird man genötigt, sich als Versuchskaninchen für die Schweinegrippe zur Verfügung zu stellen. Es fehlt ein wissenschaftlicher Nachweis. Hat man den Grippeimpfstoff schon an Haus- und Wildschweinen ausprobiert. Gibt es einen anerkannten Bluttest oder klinischen Test. Haben sich Ärzte, die den Impfstoff entwickelten, selber getestet oder sucht man dafür nur ahnungslose Menschen. Das Bundeskabinet genehmigt eine Verordnung ohne dass ein wissenschaftlicher Nachweis für den Impfstoff besteht. Wer haftet wenn ein Impfschaden eintritt. Womöglich die Sozialhilfe?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s