Karlsruher Nebelkerze

Veröffentlicht: 25. August 2009 von infowars in Deutschland, Geschichte, Terror, Terror unter falscher Flagge
Schlagwörter:, ,

Wer erschoß im April 1977 Generalbundesanwalt Siegfried Buback? Bundesanwaltschaft findet plötzlich DNA-Spuren von Verena Becker an RAF-Bekennerbriefen

Was wird im Mordfall Siegfried Buback gespielt? Noch bis am Donnerstag vergangener Woche waren die Antworten auf die Frage, wie der Generalbundesanwalt am 7. April 1977 in Karlsruhe ums Leben gekommen ist, wie in Beton gegossen. Die RAF-Mitglieder Knut Folkerts, Günter Sonnenberg und Christian Klar galten als die Täter. Wer von ihnen an jenem Gründonnerstag die tödlichen Schüsse auf Buback und seine Begleiter abfeuerte, konnten die Ermittler damals nicht klären (siehe Spalte rechts). Fest stand aber: Einer der drei war es. Der Staat hatte Täter und Mittäter beim Anschlag auf seinen obersten Aufklärer gefaßt. 32 Jahre war dies die Wahrheit für eines der spektakulärsten Attentate der Roten Armee Fraktion (RAF). Zumindest die offizielle Wahrheit.

weiter

Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s