Das große Grippe-Spiel, präsentiert von den Pharmaunternehmen

Veröffentlicht: 23. August 2009 von infowars in Pharmaindustrie, Propaganda, Schweinegrippe/ Pandemie
Schlagwörter:, ,

Flu Game

Infowars
17. August 2009

Es ist ein cleveres Propagandawerkzeug das auf die Kinder abzielt: „Die Große Grippe“, ein Online-Game gesponsert von GlaxoSmithKline, die Firma die damit begonnen hat, ihren H1N1-Pandemie-Schweinegrippeimpfstoff an bedauernswerten menschlichen Versuchskaninchen zu testen. Es handelt sich dabei um einen lukrativen Glücksfall, deshalb ist die Propaganda unentbehrlich.

„Der britische Pharma-Gigant GlaxoSmithKline ist in der Lage, Milliarden mit der wachsenden Angst vor der Schweinegrippe-Pandemie zu verdienen. Das zweitgrößte Pharmaunternehmen der Welt hat sich aus 16 verschiedenen Ländern insgesamt 195 Millionen Bestellungen des Impfstoffs gesichert, der gegen den H1N1-Virus entwickelt wurde welcher weltweit mehr als 740 Menschen getötet hat,“

berichtet BusinessWeek. GlaxoSmithKline und Solvay Biologicals präsentieren nun ein ausgeklügeltes Propagandawerkzeug, um die Kinder für die erfundene Pandemie vorzubereiten. Herb Werbog schreibt:

„Die US-Regierung hat seit 2004 an Pharmaunternehmen 7,9 Milliarden Dollar gezahlt um bis 2011 genügend Kapazitäten für eine Massenimpfung der gesamten US-Bevölkerung zu entwickeln. Aufgrund der vermeintlichen Bedrohung durch den H1N1-Virus wurden diese Pläne nun vorverlegt und beziehen nun auch Chemikalien mit ein, die nicht durch die FDA (Nahrungs- und Arzneimittelzu- lassungsbehörde der USA) genehmigt sind und die unter Verdacht stehen, das Golfkriegssyndrom auszulösen; der Genehmigungsprozess der FDA wird bei dieser potenziell lebensbedrohlichen Chemikalie einfach umgangen.“

In Großbritannien hat die Health Protection Agency (Amt für Gesundheitsschutz in GB) davor gewarnt, dass der lukrative Impfstoff möglicherweise das Guillain-Barré-Syndrom auslösen könnte. Großbritanniens medizinischer Aufpasser, die Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency (Regulierungsbehörde für Medikamente und Gesundheitspflegeprodukte in GB) überprüft gerade die Nebenwirkungen, von denen bei Tamiflu und Relenza berichtet wurde und es wurde angeordnet, diese Kontrolle der Impfstoffe zu verstärken, wie der Telegraph berichtet. Ranji Serious Games – und der giftige und tödliche H1N1-Impfstoff ist sicherlich eine ernsthafte Angelegenheit – und GlaxoSmithKline sollten vielleicht ihr „Spiel“ (Propagandawerkzeug) an die Entwickler zurückschicken, um den Rest der Geschichte miteinzuarbeiten.

Kommentare
  1. […] »Das große Grippe-Spiel, präsentiert von den Pharmaunternehmen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s