Der Bundesstaat New York übernimmt Grippe-Zwangsimpfungsprogramm für Mitarbeiter im Gesundheitswesen

Veröffentlicht: 13. August 2009 von infowars in Eugenik, Gesundheit, Impfung, Pharmaindustrie, Population Control / Bevölkerungsreduktion, Schweinegrippe/ Pandemie
Schlagwörter:, ,

Shot

Opposition der Krankenpflegervereinigung stößt auf taube Ohren

Steve Watson
Infowars.net
Monday, August 3, 2009

Eine Gesundheitsbehörde des Staates New York übernimmt eine Regulierung, die jeden Mitarbeiter im Gesundheitswesen in New York zwingt, sich gegen Influenza impfen zu lassen. Die Nachricht wurde letze Woche vom „New York State Hospital Planning and Review Council“ [Planungs- und Aufsichtsstab der Krankenhäuser], trotz der überwältigenden Opposition des ältesten und größten Berufsverbandes für Krankenpfleger im Staat New York, verkündet.
Der Rat übernahm einen Vorschlag als Notfallregel, die, laut einem Bericht des „EndoNurse Magazine„, vor der Grippesaison im Winter angewandt werden könnte. Die Regel wird alle Mitarbeiter und Freiwillige im Gesundheitsbereich betreffen, die Kontakt mit Patienten haben, sei es in Krankenhäusern, Therapiezentren, im Rahmen häuslicher Plegedienste oder in Hospizen. Die Regelung sieht keine Ausnahmen bei der Impfung aufgrund von religiösen oder kulturellen Präferenzen vor. „The New York State Nurses Association“ beschreibt die Vorgehensweise in ihrer Aussage als „Herangehensweise der verbrannten Erde“.

„Während wir Krankenschwestern zur Grippeimpfung raten, sind wir dagegen, dass die Impfungen als Bedingung für die Anstellung gelten,“

sagte Eileen Avery, RN, Direktorin des „Education, Practice & Research“ Programms des Verbands.

„Die saisonale Grippeimpfung ist nicht zu 100% effektiv und manchmal hochgradig ineffektiv, wie 2005 und 2007,“

sagte Avery.

„Es gibt keine Garantie, dass in irgendeinem Jahr die Öffentlichkeit von den Zwangsimpfungen der Gesundheitsversorger profitieren wird.“

Avery beschrieb den Schritt als „effektives Hindern“ all derjenigen, die gegen die Impfungen sind, ihren Lebensunterhalt zu verdienen.
Nach dem Ausbruch des H1N1-Virus, welcher auch die Gesetze für Blanko-Immunität der Pharma-Unternehmen zur Folge hatte, wurden die Rufe nach verstärkter Impfung lauter.

„Impfstoffhersteller und Bundesbeamte werden, laut einem Dokument welches von Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius unterzeichnet wurde, gesetzlich immun sein gegen Klagen die aus jeglicher neuen Schweinegrippeimpfung resultieren“,

berichtete AP letzten Monat. Owohl bis jetzt kein offizielles Statement abgegeben wurde, wurde von Gesundheitsbehörden angedeutet dass das kommende H1N1-Impfprogramm obligatorisch sein wird. Wie letzten Monat von „CNS News“ berichtet wurde, wurde vom „Senate Health, Education, Labor and Pension Committee“ ein Gesetz namens „The Affordable Health Choices Act“ gebilligt, welches die Einrichtung staatlicher „Interventions“-Teams bezahlt, welche Hausbesuche durchführen um festzustellen, dass sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen geimpft sind und selbst Impfungen bereitstellen.

Kommentare
  1. Freiheit und Glaube sagt:

    Die Massenvernichtung der Menschheit beginnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s