Der rechtsextreme Talkshow-Moderator Hal Turner gesteht ein, für das FBI gearbeitet zu haben

Veröffentlicht: 31. Juli 2009 von infowars in Geheimdienst, Medien, Propaganda, Staatsterror, Terror unter falscher Flagge, USA
Schlagwörter:,

Turner

Kurt Nimmo
Infowars
Wednesday, July 29, 2009

Um nicht im Gefängnis zu landen wegen Morddrohungen gegen Bundesrichter gestand der rassistische Talk-Show-Moderator Hal Turner vor Gericht, dass er ein FBI-Informant ist, wie das Chicago Breaking News Center heute berichtet. Alex Jones und andere haben seit längerem vermutet dass der Verfechter der Vorherrschaft der weißen Rasse aus North Bergen, New Jersey, ein FBI-Informant ist. Assistant U.S. Atty. William Hogan versuchte, Turners Eingeständnis vom Tisch zu wischen. Hogan sagte dass Turner „vielleicht irgendwie mit dem FBI als Informant in Kontakt stand, aber dass dies vor einiger Zeit gewesen wäre,“ berichtet Jeff Coen. Neue Beweise jedoch enthüllen dass Turner seine Beziehung mit den Bundesagenten fortführte. 2008 tauchten Belege auf die Turner als ein Werkzeug des FBI entlarvten.

“Es stellte sich heraus dass Hal Turner, dessen Berühmtheit als der offenste Hass verbreitende Talkshow-Moderator, selbsterklärter Neo-Nazi, Antisemit und Rassist anstieg und der die Notwendigkeit der Auslöschung der Juden andeutete, der Frontmann einer typischen FBI-COINTELPRO-Operation war,“

schreibt Richard Evans. Hacker verschafften sich Zugang zum Server seines Forums und enthüllten seine Korrespondenz mit einem FBI-Agenten, der scheinbar Turners Bezugsperson gewesen war. Wie u.a. von Brian Glick dokumentiert wurde, finanzierte, bewaffnete, steuerte und schützte das FBI den Ku Klux Klan und weitere rassistische Gruppen, darunter die “Secret Army Organization” von Kalifornien. Das FBI ist berüchtigt dafur, Informanten und Provokateure einzusetzen. 2008 wurde entdeckt dass Informanten des FBI im Mitelpunkt eines angeblichen Terrorplans standen, der auf die Fort Dix Armeebasis in New Jersey abzielte. Einer der Informanten erhielt beinahe 240.000 Dollar an Steuergeldern für seine Rolle in der Operation. 2007 wurde das FBI dabei ertappt, sieben verarmte Bürger in Liberty City, Florida, dazu zu animieren, den Sears tower in Chicago zu srpengen. Wie sich herausstellte, stammten der Plan sowie die meisten Ressourcen von einem FBI-Informanten der als ‚Abgesandter al-Kaidas‘ posierte. Die beiden Informanten – Abbas al-Saidi und Elie Assad verdienten über 130.000 Dollar mit ihren Diensten für das FBI. Dieses Jahr lockte das FBI eine Bande Möchtegern-Terroristen in New York mit „Bündeln von Geld und Geschenken und sogar Beuteln voll Gras,“ laut der New York Post. Den Männern wurde später vorgeworfen, die Sprengung von Synagogen und Militärjets geplant zu haben. Es gibt eine lange Liste von FBI-Provokateuren die versuchen, Leute zu kriminellen und gewalttätigen Handlungen zu bewegen. 2006 erhielt der McDavid-Fall Aufmerksamkeit.

„Im Januar 2006 wurden Eric McDavid, Lauren Weiner und Zachary Jenson in Kalifornien verhaftet und man klagte sie der Verschwörung an, Feuer oder Sprengstoff zu benutzen um Besitz zu zerstören,“

schreibt Jennifer Van Bergen fur Raw Story. Es wurde später enthüllt dass eine bezahlte, vertrauliche Informantin namens „Anna“ nicht nur Versammlungen für Frieden und Gerechtigkeit sowie Anarchistenveranstaltungen infiltriert hatte, sodern auch als Povokateurin im McDavid-Fall gearbeitet hatte.

“McDavid’s Anwalt Mark Reichel verlautbart dass Anna ständig McDavid dazu bedrängt hatte, etwas Kriminelles zu tun, die drei gelehrt hatte wie man die Bomben herstellte, ihre Aktivitaten überwachte und wiederholt androhte, sie zu verlassen falls sie nicht anfingen,’etwas‘ zu tun,“

schreibt Van Bergen. Angesichts dieser Geschichte von Provokationen durch das FBI ist es durchaus möglich, dass Hal Turner von der Bundespolizei dazu animiert worden war, Drohungen gegen Bundesrichter auszustoßen. Turner wurde am 3. Juni 2009 verhaftet fur dessen Drohungen gegen zwei Politiker in
Connecticut sowie einen Ethik-Funktionär des Bundesstaates. Er wurde am 24. Juni ein weiteres Mal verhaftet und man klagte ihn an, Drohungen gegen Richter des United States Court of Appeals in Chicago auszustoßen. Es ist kein Zufall dass die Bundesbehörden Turner verhaftet haben als gerade das Heimatschutzministerium ins Kreuzfeuer der Kritik geriet für den berüchtigten Bericht über
Rechtsextremismus, der gezielt vor Gewalt warnt von Verfechtern der Vorherrschaft der weissen Rasse, die in einen Topf geworfen werden mit heimkehrenden Kriegsveteranen, Befürwortern des zweiten Verfassungszusatzes, Abtreibungsgegnern und Patriotengrupppen. Es ist gemeinhin bekannt dass das FBI mit Morris Dees’ Southern Poverty Law Center
kollaboriert hatte um gewalttätige weiße rassistische Gruppen zu schaffen wo es zuvor keine gab. Ein von der Geheimhaltung befreites FBI-Memo enthüllt, dass das SPLC Informanten bei Elohim City hatte, kurz vor dem Anschlag in Oklahoma City.

„Wenn ich ihnen sagen würde was wir dort taten, müsste ich sie umbringen,“

sagte Dees wahrend einer Pressekonferenz. Hal Turner ist seinem eigenen Eingeständnis nach ein klassischer nützlicher Idiot der Regierung, der nach getaner Arbeit hintergangen wird. Er wird im Bundesgefängnis wohl viel Zeit haben um über seine Dummheit nachzudenken.

Kommentare
  1. Warter sagt:

    Hey, wieso wird gleich mit solchen harten Worten wie »Rassismus« und »rechtsextrem« umhergeworfen?
    Es sollte doch klar sein, daß das ein Kampfbegriff des Systems ist, genauso wie »Verschwörungstheoretiker«, »Nazi« und »Esoteriker«, wo die Bedeutung unklar ist.
    http://de.metapedia.org/wiki/Rechtsextremismus
    http://de.metapedia.org/wiki/Rassismus

  2. […] – Die blutigen Tage von Genua Griechenland : Polizei und Provokateure als Team? Der rechtsextreme Talkshow-Moderator Hal Turner gesteht ein, für das FBI gearbeitet zu haben Ehemaliger Präsident Italiens: Provoziert Aufstände, dann „prügelt die Scheiße aus […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s