H1N1-Zwangsimpfung wird möglicherweise durchgesetzt werden

Veröffentlicht: 26. Juli 2009 von infowars in Eugenik, Gesundheit, Impfung, Pharmaindustrie, Population Control / Bevölkerungsreduktion, Schweinegrippe/ Pandemie
Schlagwörter:,

Polio

Kurt Nimmo
Infowars
June 24, 2009


In einem neuen Artikel über den gegenwärtigen Wirtschaftskollaps warnt der Republikaner Ron Paul, dass die Hysterie um die H1N1- „Pandemie“ darauf hinauslaufen könnte, dass die Regierung eine vorgeschriebene Grippe-Impfung fordert:

„Fast 8 Milliarden Dollar sind für eine ‚potentielle Grippepandemie’ vorgesehen, was darin resultieren könnte, dass vorgeschriebene Impfungen durchgeführt werden, die keinem anderen Zweck dienen als der Bereicherung der pharmazeutischen Unternehmen, die den Impfstoff herstellen.“


Am 30. Mai berichtete die französische Zeitung Le Jornal du Dimanche über einen Plan der Sarkozy Regierung für eine

„vorgeschriebene Impfkampagne für alle Franzosen ab dem 3. Lebensmonat.“


Am 15. Mai berichtete Bloomberg dass Frankreich, Großbritannien, Belgien und Finnland zugesagt hätten, 158 Millionen Dosen von Glaxo und Baxter International Inc zu kaufen. Die Ministerin für Gesundheit und Sozialdienste (sowie Bilderberg Mitglied) Kathleen Sebelius teilte der Associated Press am 16. Juni mit, dass sie Schulleiter im ganzen Land dazu drängt, sich im Sommer auf eine massive Schweinegrippe-Impfkampagne für den Herbst vorzubereiten und fügte hinzu, dass Schulen darauf hingewiesen werden dass sie möglicherweise zu Impfkliniken umgewandelt werden. Sebelius wörtlich:

„Wenn man darüber nachdenkt Kinder zu impfen, dann sind Schulen ein einleuchtender Ort dafür.“


Wie die Washington Post berichtete gab die Obama- Administration am 6. Mai bekannt,

„dass es zu einer beispiellosen Impfkampagne kommen könnte, welche für jeden Amerikaner drei Injektionen vor- sieht. Eine davon gegen die saisonale Grippe und zwei gegen den neuen Schweinegrippe-Virus der sich rund um die Welt verbreitet,“


Ich bin alt genug um mich an das letzte Mal zu erinnern als die Regierung so etwas tat. Es war in den späten 1950er Jahren und ich als Grundschüler stand mit meinen Klassenkameraden in einer Schlange an und marschierte dann in ein Klassenzimmer um mir eine Impfung gegen Kinderlähmung verabreichen zu lassen.
Früher in diesem Jahrzehnt hatte es Jonas Salk geschafft, in großen Massen einen Impfstoff gegen Kinderlähmung zu produzieren, den er herstellte in dem er eine Form des Virus auf den Nieren von Rhesusaffen züchtete. 1960 wurde dann schließlich bekannt, dass der Impfstoff mit dem so genannten „Simian-Virus 40“ infiziert worden war. Man stellte fest, dass dieses Virus Gehirn- und Lungenkrebs verursacht. Es dauerte rund 40 Jahre bis dieser Krebs untersucht wurde. Merck und andere große Pharma- unternehmen teilten dem Surgeon General [Leiter des United States Public Health Services] mit, dass sie nicht in der Lage wären die „Verunreinigung“ aus ihren Salk- und Sabin-Impfstoffen zu entfernen (letzteres ist eine oral zu verabreichende Version), doch die Regierung lehnte ab. Michele Carbone, Assistenz- Professor der Pathologie an der Loyola-Universität in Chicago, hat kürzlich Teile des SV-40-Virus aus menschlichem Knochenkrebs und aus einer tödlichen Form des Lungenkrebs, genannt Mesotheliom, isoliert. Geraldo Fuentes schreibt, Carbone fand den SV-40-Virus in 33% der studierten Fälle von Osteosarkom- Knochenkrebs, 40% bei anderen Formen des Knochenkrebses, und 60% bei Mesotheliom-Lungenkrebs. Falls sie TV schauen, haben sie vielleicht die Berichte über Prozesse wegen Mesotheliome bemerkt. Es wird behauptet, dass Mesotheliome durch Asbest verursacht werden, Nachforschungen ergaben jedoch dass 50% der Mesotheliome, die im Moment behandelt werden, nicht durch Asbest sondern vielmehr durch die SV-40-verseuchten Impfstoffe ausgelöst wurden. Außerdem, laut Forschern vom Institut für die Histologie und der Allgemeinen Embryologie der Universität von Ferrara, ist der SV-40-Virus inzwischen in einer Vielzahl anderer Arten von Tumoren aufgetaucht. Ende 1996 berichteten Dutzende von Wissenschaftlern von ihrer Entdeckung des SV-40-Virus in einer Variation des Knochenkrebses und bei einer Vielzahl von Gehirntumoren; diese sind in den letzten 20 Jahren um 30% gestiegen. Das SV-40-Virus wurde jetzt in Tumoren entdeckt, die aus Leuten stammen die nie mit dem verseuchten Impfstoff geimpft wurden, daraus kann man schlussfolgern dass die Leute die durch die Impfung infiziert wurden, andere Leute mit dem Virus anstecken können.

„Der erste Schweinegrippe-Impfstoff, die Kinderlähmungsimpfstoffe, der Pocken-Impfstoff, der Milzbrandimpfstoff, der Hepatitis-B-Impfstoff, und vor allem der Impfstoff gegen die Lyme-Krankheit, der innerhalb von Monaten nach seiner Ausgabe bis zu seinen Rückruf durch die FDA etwa 750.000 Menschen schadete, rufen ‚garantiert Impfschäden hervor‘ ,“


so Dr. Leonard G. Horowitz.

„Die meisten Leute sind sich nicht klar darüber, dass alle Impfstoffe eine ganze Reihe von Stoffen beinhalten, die normalerweise Krankheiten und Tod (d. h. Morbidität und Letalität) erhöhen. Einschließlich toxischer Elemente und Chemikalien wie Quecksilber, Aluminium, Formaldehyde und Formalin (wird benutzt um Leichen zu konservieren), MSG, genetisches Material aus dem Ausland, gefährliche Proteine von verschiedenen Bakterienarten, Viren, und Tieren, die wissenschaftlich als Auslöser von Autoimmunstörungen und einigen Krebsarten in Verbindung gebracht werden. Eine wachsende Anzahl von wissenschaftlichen Beweisen weist eindeutig nach, dass Impfstoffe größtenteils verantwortlich sind für Autismus und andere Lernkörperbehinderungen, chronische Erschöpfung, Fibromyalgie, Lupus, MS, ALS, rheumatische Arthritis, Asthma, Heuschnupfen, Allergien, chronische Ohr- Infektionen, Typ 1 autoimmune Zuckerkrankheit und noch viele weitere Pandemien. Wie man weiß, erfordern diese chronischen Krankheiten langfristige medizinische Versorgung für die Patienten, hervorgerufen sind diese toxischen Nebenwirkungen durch Amerikas größten Mörder – iatrogene Erkrankungen. D. h. Impfstoffe und andere industrielle Erfindungen töten oder machen mühelos Millionen von Menschen zu Sklaven der Regierung und ihren Gefolgsleuten von der Pharmaindustrie.


Natürlich ist es überhaupt nichts neues, dass unsere globalistischen Herrscher Eugeniker sind die beschlossen haben, die Weltbe- völkerung auf 500 Millionen Menschen zu reduzieren, wie es auf den Georgia Guidestones in Bronze verewigt ist und uns durch Planungsdokumente der Globalisten sowie durch andere Dokumente unter die Nase gehalten wird.

„Da steckt nur ein Motiv hinter unserer Arbeit – wir müssen Bevölkerungsniveaus reduzieren, “


erklärte Thomas Ferguson, der lateinamerikanische Sachbearbeiter für das Büro für Bevölkerungsangelegenheiten des US-Außenministeriums, ein Büro das 1975 von Henry Kissinger gegründet worden war. Entvölkerungspolitik wurde zur höchsten Priorität in der Agenda des NSC, des Club of Rome und von US- Politikern wie General Alexander Haig, Cyrus Vance und Ed Muskie. Es ist weithin bekannt dass die Rockefeller Foundation der Hauptsponsor von PR für das drastische Entvölkerungsprogramm der Vereinten Nationen ist. Anton Chaitkin schreibt:

„Beweise im Besitz einer steigenden Zahl von Forschern in Amerika, England, und Deutschland demonstrieren, dass die Stiftung und ihre Kollegen aus den Konzernen, aus der Medizin und der Politik bei der Organisation des ethnischen Massenermordungsprogramms von Nazi Deutschland behilflich waren,“



„Diese Globalisten, die als Kanäle der Geopolitik des Britischen Empires fungierten, wurden nach dem Zweiten Weltkrieg nicht aufgehalten. Die Vereinte-Nationen-Allianz der alten Nazi-Rechten mit der neuen Linken, stellt heute eine größere Gefahr für die Welt dar als 1941.“


Wenn sie sich eine Impfung verabreichen lassen wollen, die mit Quecksilber, Aluminium, Formaldehyden und anderen Toxinen verseucht ist – und möglicherweise einem neuen krebsauslösendem Stoff der extra für eine Bevölkerungsreduktion entwickelt wurde – dann sind sie wohl nicht bei klarem Verstand. Wie Ron Paul klarstellt, werden sie kaum eine Wahl haben – die Regierung wird sie einfach dazu zwingen, zwischen einem giftigen Impfstoff und einem FEMA-Internierungslager zu entscheiden. Der H1N1-Impfstoff der jetzt in die Produktion geschickt wird, ist hauptsächlich ein experimenteller Wirkstoff. Gemäß den Nürnberger Gesetzen, die in den Kriegstribunalen gegen die Nazis verwendet wurden, sind medizinische Experimente ausdrücklich verboten. Im Gesetzestext steht:

„Kein Experiment soll durchgeführt werden wenn es einen vernünftigen Grund zur Annahme gibt, dass Tod oder behindernd machende Verletzungen auftreten werden, außer vielleicht in jenen Experimenten bei dem die experimentierenden Ärzte auch als Versuchsobjekte dienen.“


Das Zitieren der Nürnberger Gesetze wird jedoch wenig nützen wenn die Regierung auftaucht und sie aufordert, an einer Impfkampagne teilzunehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s