Schweinegrippe-Zwangsimpfung noch diesen Herbst?

Veröffentlicht: 21. Juli 2009 von infowars in Eugenik, Gesundheit, Impfung, Population Control / Bevölkerungsreduktion, Schweinegrippe/ Pandemie
Schlagwörter:, , ,

Shot

US-Regierung gibt Bundesstaaten Anweisungen, Weltgesundheitsorganisation (WHO) bereitet sich auf Ankündigung zu Impfungen vor

Von Paul Joseph Watson
prisonplanet.com
Freitag, 10 Juli


Die Panikmache um die Schweinegrippe wird umso stärker, je näher wir dem Herbst kommen, welcher den Zeitrahmen darstellt für die Produktion und die mögliche Zwangsverteilung von Impfungen, die möglicherweise noch nicht einmal richtig gegen das Virus wirken. Abgesehen davon, dass die Schweinegrippe wesentlich weniger Menschen getötet hat als das gewöhnliche Grippevirus, seit sie im April zum ersten mal entdeckt wurde, werden die Angstmacherberichte der Medien über H1N1 immer häufiger.
Die Zahl der Todesopfer in Großbritannien von 14 – jede einzelne Person hatte übrigens schon vorher gesundheitliche Probleme – hat die panikmachenden Schlagzeilen angeheizt, obwohl der Ausbruch der saisonalen Grippe 1999/2000 mehr Menschen betraf. Zu dieser Tatsache können wir hinzufügen, dass Ärzte weite Teile der unter der normalen Grippe Leidenden auf die selbe Weise wie Schweinegrippefälle behandeln und die übertriebene Paranoia wird direkt ersichtlich. Heute berichtet Reuters, dass die Weltgesundheitsorganisation während einer Pressekonferenz am Freitagnachmittag oder Montag „Richtlinien über die Notwendigkeit einer H1N1-Grippeimpfung herausgeben wird“. Währenddessen hat die US-Regierung die einzelnen Bundesstaaten darauf hingewiesen, dass die Schweinegrippe-Impfungen im Oktober beginnen sollen. USA Today berichtet:

„Die Schweinegrippe mag aus den Schlagzeilen  verschwunden sein, aber sie macht die Menschen immer noch hier und im Ausland krank und wird sich sicherlich verschlimmern, wenn grippefreundliche Herbsttemperaturen kommen. Die Bundesregierung hat Beamten aus Gesundheit und Bildung aus jedem Staat zusammenge- rufen, um ihre Vorbereitungen für die wahrscheinliche Aussicht auf Impfungen zu überprüfen und festzulegen, wie sie mit den grippeverseuchten Schulen fertig werden sollen.“


Die Vorbereitungen sind ganz klar auf eine Massenverbreitung der Schweinegrippe-Impfung ausgelegt oder anders gesagt, einer Zwangsverteilung. Das Time Magazine bereitet die Amerikaner pflichtbewusst darauf vor, diese Prämisse zu akzeptieren, indem man am 28. April berichtete, dass ein Massenimpfungsprogramm vorbereitet werde um die Schweinegrippe zu bekämpfen, während sie Amerikaner dazu drängt, „darauf zu vertrauen dass die Regierung für das höhere Gut arbeitet“ und sich den drakonischen Maßnahmen nicht zu widersetzen. Die Frage ist, was mit den Millionen von Menschen auf der ganzen Welt geschehen wird, die sich dem Gedanken widersetzen, dass die Regierung jemandem den Befehl geben darf, einem mit Gewalt eine Nadel in den Arm zu stecken? Ein beunruhigter Bürger rief beim Gesundheitsamt von Arkansas an um nach Rat zu fragen, was er tun könnte um sich aus der Impfliste auszutragen, nur um gesagt zu bekommen, dass Zwangsimpfungen verfassungsgemäß seien und mit Waffengewalt von der Regierung erzwungen werden könnten, falls nötig.
Eine seiner Hauptsorgen drehte sich um die Tatsache,  dass Baxter International, die Firma, die auserwählt wurde um die Schweinegrippe-Impfung in Massenproduktion herzustellen,  kürzlich in einen Skandal verwickelt war, nachdem herauskam dass sie mit dem Vogelgrippevirus H5N1 kontaminierten Impfstoff von Ihrer österreichischen Produktionsstätte in 18 Länder geschickt hatten. Nur durch Sorgfalt wurde die Kontamination gefunden, nachdem die Lieferung zuerst an Frettchen in der Tschechischen Republik getestet worden war, bevor sie für die Injektion in Menschen freigegeben wurde. Die Frettchen starben alle und die schockierende Entdeckung wurde gemacht. Einige tschechische Zeitungen spekulierten, dass Baxter in eine Verschwörung verwickelt war um eine Pandemie auszulösen, aus der Milliarden an Profit geschlagen werden konnte, wenn man den Impfstoff gegen Vogelgrippe herstellen würde. Wie wir zuvor schon berichteten, musste das letzte von der Regierung angeordnete Schweinegrippe-Impfungsprogramm gestoppt werden, kurz nachdem die Injektionen 500 Fälle des Guillian-Barre Syndroms auslösten, eine schweren Nervenlähmung. 30 Menschen starben als direkte Folge der Impfungen. Wie jedes Grippevirus wird sich auch das besondere Schweinegrippe-Virus, das gerade um die Welt geht, unausweichlich verändern und mutieren, und in der Tat gibt es Beweise dass dies bereits geschieht – also wie in aller Welt könnten Impfungen ein Allheilmittel sein, solange nicht verschiedene Impfstoffe, die jährlich produziert werden, auf den Markt kämen? Jetzt fangen wir an, das Gesamtbild zu sehen.
Da die Konzernmedien von den Interessengruppen besessen werden, die auch Pharmaunternehmen kontrollieren, die übrigens Milliarden-, ja sogar Billionen-Profite machen könnten, wenn die Politik einer Zwangsimpfung durchgesetzt wird, ist es kein Wunder, warum die Panikmache stärker wird während wir dem Zeitraum näher kommen, der uns von den Beamten als Rückkehr der Schweinegrippe versprochen wurde.

Kommentare
  1. […] »Schweinegrippe-Zwangsimpfung noch diesen Herbst? […]

  2. Barbaros Hayrettin sagt:

    Ehrlich gesagt macht es mir mehr Angst das Wort Zwangsimpfung mehr Angst als die Schweinegrippe ich als Asthmatiker der mal eine schwere Lungenentzündung gehabt hat.
    Schlieslich ist eine (Zwangs)Impfung was von der Regierung angeordnet wird kann bei einer Person der sich nicht Impfen lassen will mit Waffengewalt der Regierung angeordnet werden.
    Aber das Virus hat ja sein Potenzial ja noch gar nicht ausgeschröpft (Theorie/Phantasie).
    Wer sagt das dass wir die Gefährdetten mit Lungenschäden nicht an das Gegenmittel verenden.
    Man kann denken in welcher Richtung man will ist es vielleicht entwickelt worden um die Krankenkassen zu erleichtern schlieslich überleben es ja die Gesunden bekommen es wahrscheinlich zum teil nicht einmal mit das sie es gehabt haben.

  3. jagst sagt:

    Auf jedem Flughafen in Europa wird vor der Schweinegrippe gewarnt, sie müssen an der Sicherheitskontrolle am Flughafen ihre Schuhe ausziehen, barfuss über den dreckigen Boden laufen und bekommen ihre Schuhe nach der Kontrolle wieder. Die Klos sind verdreckt mit Urin. An der S-Bahnstation in Stuttgart-Degerloch ist der ganze Boden mit Taubendreck übersäht. Jetzt wird mir klar, dass so jede Infektion verbreitet wird. Es gibt weder Desinfektionsbäder für die Füsse noch die Möglichkeit, sich die Hände zu waschen. Jetzt wird mir klar, weshalb die Gesundheitsministerin mit dem Dienstwagen in den Urlaub fährt. So entgeht man dem Taubendreck der S-Bahnstation. Doch was machen alte Leute, sie müssen leider mit der S-Bahn fahren.

  4. Sokrates sagt:

    Es wurde anscheinend noch nie ein krankmachendes Virus empirisch nachgewiesen!

    Das erste symbiotische Virus, das bisher nachgewiesen wurde, stammt aus einer Meeresalge. Dieses Virus macht aber nicht krank: http://www.faktuell.de/Hintergrund/Background367.shtml

    http://www.faktuell.de/Hintergrund/Background377.shtml

    http://www.klein-klein-media.de/medienarchiv/index.php?option=com_content&view=article&id=63&Itemid=79


    —————————————————–
    Der Nürnberger Kodex von 1947: http://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Kodex

    5. Kein Versuch darf durchgeführt werden, wenn von vornherein mit Fug angenommen werden kann, dass es zum Tod oder einem dauernden Schaden führen wird, höchstens jene Versuche ausgenommen, bei welchen der Versuchsleiter gleichzeitig als Versuchsperson dient.
    —————————————————–
    Der Nürnberger Ärzteprozess 1946-1947:
    http://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_%C3%84rzteprozess

    Eid des Hippokrates:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Eid_des_Hippokrates
    —————————————————–
    Eingereichte Strafanzeigen von Jane Burgermeister gegen Bioterrorismus:

    http://wakenews.de/

    https://share.acrobat.com/adc/adc.do?docid=2c7f15d9-53e6-4a9c-ada7-0592054b3675

  5. xxx sagt:

    WEG MIT DIESER REGIERUNG-WEG MIT IMPFSTOFFEN!

    GOOGELT MAL RICHTIG WAHLBETRUG IN DEUTSCHLAND!

  6. substituierter aus nord-deutschland sagt:

    Ich bin Methadon-Substituierter und in meiner Substitutionsabgabestelle(Gesundheitszentrum) mit ca 150 Patienten wurden vor ca. 1 Woche Massengrippeimpfungen durchgeführt.Auf die Frage ob diese Impfungen eine Schweinegrippe-Testimpfung an Drogenabhängigen sei reagierten die Ärzte und Arzthelferinnen total agressiv und absolut ausweichend und sagten auf einmal gar nichts mehr,also die frage wurde nicht beantwortet und die Impfungen schnellstmöglich durchgezogen-sie sagten auch nicht das dies eine normale Grippeimpfung sei,es wurde nur total ausweichend geantwortet(die Arzthelferinnen wurden sogar rot im Gesicht und nervös)!ich habe den Verdacht das hier heimliche Test durchgeführt worden sind-ich lies mich nicht impfen und mir gehts gut,bloß am nächsten Tag waren mindestens 1/3 krank(wir müssen 7 tage die Woche zur Vergabe kommen-so viel mir das auf)Bin mehr als sauer auf die Ärzte das sie die Frage nicht beantworteten – die Ärzte und Arzthelferinnen auf mich das ich sie gefragt habe und die Impfung verweigerte.Seit dem ignoriert mich das Gesundheitszentrum-alle total unfreundlich und abweisend zu mir!

  7. biene maya sagt:

    politiker werden eigentlich vom volk gewählt um uns zu vertreten..unsere wünsche umzusetzen…dafür werden sie von UNSEREN steuergeldern bezahlt…
    wenn man das liest wss substituierter vor mir schrieb, frage ich mich wer schützt uns vor der who vor deren willkür und vor unseren politikern..unsere polizistensicher nicht..sollte es zu zwangsimpfungen kommen, wir dies unedlich viel auslösen..an widerstand..amerika ist im zwnagsverordnen wieder mal vorreiter. und das die regierung obama sie pharmaindustire mittels immunität vor allen schäden die an der gesunheit unsere kinder und unserer eigenen entstehen wird, schützt istnur die spitze des eisbergs..sind wir eigentlich alle entmündigt,..haben wir als steuerzahler, eigentlich nur noch die aufgabe zu konsumieren, und banken und autoherstellern millarden beträge zu schencken..??? es ist eine schande und der fall von substituierter, gehört angezeigt unsere ärzte sind nicht berechtigt so vorzugehen…das ist strafbar….wie weit muss es eigentlich noch kommen, ehe die menschen aufwachen und nachfrgen und selbst verantwortung übernehmen ..eine schande ist das …das über solch ein vorgehen wie politik und pharmaindustrie es sich leisten…überhaupt disskutiert werden muss….und unsere medien sind auch gefragt..

  8. jagst sagt:

    Schweinegrippeimpfungen sind nicht bei Schwangeren und Kleinkinder unter 4 Jahren durchgeführt worden. Sie werden nicht bei Novartis empfohlen, da keine Test vorliegen. laut Gesetz dürfen keine Impfungen ohne besondere Gefährdung durchgeführt werden. Wenn gesundheitsexperten die Impfungen empfehlen, so liegt es daran, dass diese experten einfach wissen wollen, wie sich der Impfstoff auswirkt. wer ist für einen Test bereit und wenn er nachher erkrankt, ist er selber schuld. der test ist ja freiwillig.
    USE IN SPECIFIC POPULATIONS • Safety and effectiveness of Influenza A (H1N1) 2009 Monovalent Vaccine have not been established in pregnant women, nursing mothers or children less than 4 years of age.

  9. DAgeGen sagt:

    Mittlerweile werden Impunfen jedoch auch bei Schwangeren und Kindern unter 6 Monaten als „ungefährlich“ und daher ratsam eingestuft.

    Bedenklich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s