Ausbau der biologischen Hochsicherheitslabore in Deutschland

Veröffentlicht: 20. Juli 2009 von infowars in Deutschland, Eugenik, Gesundheit, Nachrichten, Population Control / Bevölkerungsreduktion, Schweinegrippe/ Pandemie
Schlagwörter:, , ,

Deutschland bereitet sich auf die Ankunft der Schweinegrippe und anderer Epidemien vor

Immer neue, vom Tier auf den Menschen übertragbare Infektionskrankheiten, so genannte Zoonosen, stellen eine zunehmende Gefahr dar: AIDS, SARS, Vogelgrippe, Schweinegrippe, etc. Nach einer Schätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird sich im kommenden Herbst ein Drittel der deutschen Bevölkerung mit einem modifizierten H1N1-Virus der gegenwärtig grassierenden Schweinegrippe-Pandemie infizieren. Um auf solche Bedrohungssituationen besser vorbereitet zu sein, werden in Deutschland neue S4-Hochsicherheitslabore für biologische Krankheitserreger errichtet. Am 14. Juli weiht das Hamburger Tropeninstitut seinen Erweiterungsbau ein.

weiter

Kommentare
  1. […] »Ausbau der biologischen Hochsicherheitslabore in Deutschland […]

  2. Widerständler sagt:

    HIV kommt nicht vom Affen, sondern wurde von 1968–1978 auf Fort Detrick, Maryland geschaffen. Mithilfe eine Budgets von 10 Millionen € wurde dort geforscht, was zur Zusammenführung des Visna-Virus und des HTLV I führte. Das HTLV I ist ein Virus, der den Lymphbereich befällt und dort zu etwa 1% einen Krebs auslöst, und das dauert viele Jahre, weshalb die meisten an HTLV-I erkrankten älte Leute sind. Das Maedi-Visna-Virus ist eine schwere Erkrankung, die die inneren Organe auffrißt, jedoch nur Schafe befällt. Sie verbreitet sich über Körperflüssigkeiten, wie das HIV. Das Gebräu sollte eine biologische Waffe werden, die sich freiwillig zu Verfügung stellenden Gefangenen ins Blut eingespritzt wurde.
    Nach einigen Wochen bekamen diese einfach nur einige Durchfälle, und man dachte, das wäre alles, und ließ die Gefängnisinsassen frei. Diese siedelten sich in für sie günstige Städte an, wie z.B. New York, Los Angeles, Chicago und San Francisco. Nach einem Jahr, 1979, traten erstmals in New York seltsame Symptome aus. Wenn das HIV direkt ins Blut gespritzt wird, paßt auch eine 1-Jahr-Zeitspanne. »Seltsamerweise« tauchte AIDS auch ersteinmal bei jungen, weißen, männlichen Homosexuellen auf.
    Die Theorie, HIV kommt vom Affen, ist absurd. Auf einmal beißt ein HIV-kranker-Affe, und hat dies auch nie vorher getan, einen Afrikaner, und plötzlich tauchen in Afrika 100.000 HIV-Infizierte auf. Nur blöd, daß das Virus erst in den USA auftauchte.
    Das habe ich aus dem Buch von Viktor Farkas: »Jenseits des Vorstellbaren«, S. 263 ff, Kopp.
    So ähnlich ist es höchstwahrscheinlich auch mit anderen »neuartigen« Viren. Das Schweinegrippevirus von 1976 ist z.B. aus Fort Dix ausgebrochen.

  3. Widerständler sagt:

    Korektur: 10 Millionen Dollar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s