Archiv für 4. Juli 2009

Lissabon-Urteil wirkt sich auf Ausland aus

Veröffentlicht: 4. Juli 2009 von infowars in EU
Schlagwörter:

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Lissabon-Vertrag hat auch Auswirkungen auf andere EU-Mitgliedsstaaten. Davon sind führende Juristen in Österreich überzeugt.

Die Karlsruher Richter hätten „eine klare Warnung ausgesendet, wie weit die EU-Integration Deutschlands zulässig“ sei, sagte der ehemalige Präsident des österreichischen Verfassungsgerichtshofes, Ludwig Adamovich, der Wiener Zeitung Standard. Seiner Meinung nach ist das Urteil „ein klarer Wink mit dem Zaunpfahl“.

weiter

Kriegspropaganda, öffentlich-rechtlich

Veröffentlicht: 4. Juli 2009 von infowars in Deutschland, Krieg, Propaganda

Die deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten produzieren Propaganda- und Schulungsfilme für die Bundeswehr. Der Spielfilm „Mörderischer Frieden“, der dieser Tage im Programm des TV-Senders „Arte“ ausgestrahlt wird, behandelt die deutsche Besatzungspolitik in der serbischen Provinz Kosovo. Er kolportiert Berichte von angeblichen jugoslawischen Kriegsverbrechen, die als Propagandalügen im Rahmen der psychologischen Kriegführung gegen Jugoslawien entlarvt wurden. Die preisgekrönte Kurzfassung des Streifens dient den deutschen Streitkräften als internes Schulungsmaterial; die aktuell zu sehende Langfassung wird von den sogenannten Jugendoffizieren der Truppe zur Agitation unter Schülern eingesetzt. Der Regisseur des Films wurde bei Recherchen und Dreharbeiten von diversen Pressedienststellen des deutschen Militärs angeleitet; er arbeitet außerdem für die Medienzentrale der Bundeswehr.

weiter

… oder wie die Wahrheit von Obama unterdrückt wird.

Wie ich schon oft berichtet habe, gibt es keinen Zusammenhang zwischen dem CO2-Ausstoss des Menschen und einer Temperaturveränderung der Atmosphäre. Nicht nur gibt es keinen Beweis für eine Klimaerwärmung durch Kohlendioxid, sondern die Beweise die das Gegenteil belegen werden bewusst unterdrückt. Die ganze Klimadebatte basiert auf völlig falschen Behauptungen. Erstes ist CO2 kein Treibhausgas und schon gar nicht ein Gift, sondern ein sehr wichtiger Stoff den alle Pflanzen benötigen. Zweitens gibt es keinen Treibhauseffekt, denn der setzt ein geschlossenes System voraus, wie es in einem Gewächshaus der Fall ist, was unsere Erde aber nicht ist. Und drittens erhöhen sich die globalen Temperaturen gar nicht, sondern es wird kühler. Deshalb sind alle Massnahmen um CO2 wegen des Klimas zu reduzieren komplett sinnlos und absurd.

weiter

USA stellen Vernichtung des Opiums in Afghanistan ein

Veröffentlicht: 4. Juli 2009 von infowars in Afghanistan, Drogen, Geopolitik, USA
Schlagwörter:,

Jetzt ist es offiziell. Die amerikanische Regierung versucht nicht einmal mehr, den Anschein zu erwecken, massiv gegen die die weltweitgrößte Opium-Produktion in Afghanistan vorzugehen. Mit dem Argument, ein solches Vorgehen könnte die lokale Stabilität der kleinbäuerlichen Wirtschaft stören, kündigte der amerikanische Sondergesandte für Afghanistan und Pakistan Richard Holbrooke an, die USA stellten die Vernichtung von Mohnanbauflächen ein. Man kann sich vorstellen, dass diese Nachricht in den Vorstandsetagen der Citigroup und anderer Wall-Street-Institutionen, die Berichten zufolge in der Geldwäsche der internationalen Einkünfte bekannter Drogenbarone verwickelt sind, Zufriedenheit ausgelöst hat. Den Opfern und deren Familien im von Russland bis zur EU von Drogen überschwemmten Europa ist sicherlich nicht nach Feiern zumute.

Nach der Invasion und der Besetzung Afghanistans 2001 hat die Opiumproduktion in Afghanistan, die dort die Haupteinnahmequelle der Bauern ausmacht, immer wieder neue Rekordhöhen erreicht. Nach Schätzungen der UN liefert das besetzte Gebiet derzeit an die 90 Prozent der Weltschlafmohnerzeugung.

weiter

Die Pflanze Stevia Rebaudiana Bertoni (der italienische Wissenschaftler Bertoni hat sie Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt) stammt aus dem Urwald Brasiliens und Paraguays und wird dort von den einheimischen Guarani-Indianern seit Jahrhunderten als Süßungsmittel und Heilpflanze verwendet.

Stevia ist ca. 15 mal süßer als unser üblicher ganz schön raffinierter Haushaltszucker. Sie enthält Mineralstoffgehalte an Eisen, Mangan, Cobalt und andere Spurenelemente. Stevia beeinflusst nicht den Blutzuckerspiegel, enthält keine Kalorien. Stevia verursacht keine Zahnkaries, sondern hemmt sogar die Entstehung von Zahnbelag (dies haben Untersuchungen der Dental Science Group an der Universität in Purdue ergeben).

Der Grund für ihre sagenhafte Süßkraft sind die Stevioside in den Blättern. Extrahiert man diese Stevioside aus den Blättern, erhält man ein weißes Pulver welches sogar 250 mal (!!!) süßer ist, als der künstlich raffinierte Zucker.

Die Blätter selbst kann man in ihrem Ursprungszustand voll verwerten. Man kann sie z.B. roh verzehren, sie können getrocknet und als Tee zubereitet oder auch gekocht werden.

weiter

Doppeldenk

Veröffentlicht: 4. Juli 2009 von infowars in Zitate
Schlagwörter:,

Definition:

„Absichtlich Lügen zu erzählen und aufrichtig an sie zu glauben; jede beliebige Tatsache zu vergessen die unbequem geworden ist, und dann, falls es wieder nötig ist, sie aus der Vergessenheit zurückzuholen; so lange wie nötig die Existenz einer objektiven Realität zu leugnen und gleichzeitig die Realität zu akzeptieren, die man verleugnet.

– Aus Goerge Orwell’s 1984.

Rockefeller, der Club of Rome und die katholische Kirche

„Es ist durchaus denkbar und liegt sogar im Bereich praktisch politischer Möglichkeiten, dass eines Tages ein bis ins letzte durchorganisiertes, mechanisiertes Menschengeschlecht auf höchst demokratische Weise, nämlich durch Majoritätsbeschluss, entscheidet, dass es für die Menschheit im ganzen besser ist, gewisse Teile derselben zu liquidieren“, so Hannah Arendt in „Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft“. (mehr …)

G8 spielen Gott: Klima-Limit 2 Grad

Veröffentlicht: 4. Juli 2009 von infowars in Klimalüge/Ökofaschismus
Schlagwörter:,

Das politische Ringen ums Klima wird immer absurder: G8-Staaten erwägen Zwei-Grad-Ziel beim Klimaschutz. Keine mittelfristigen Minderungsziele im Abschlussentwurf.

Die führenden G8-Industriestaaten  wollen sich auf ihrem Gipfel im italienischen L’Aquila offenbar zu dem Ziel bekennen, den weltweiten Temperaturanstieg auf zwei Grad Celsius zu begrenzen. Dies geht nach Informationen der „Berliner Zeitung“  aus einem ersten Entwurf der italienischen Präsidentschaft für die Abschlusserklärung hervor.

weiter

Dem Bundesverfassungsgericht gelingt in seinem Lissabon-Urteil die Quadratur des Kreises: Alle fühlen sich als Sieger – Die Gegner von Lissabon genauso wie die Befürworter. Die Wahrheit ist: „Lissabon“ kommt und der Bundestag wird „irlandisiert“.

Natürlich hat die überwiegende Mehrzahl der Kommentatoren das Urteil gelobt und eine Stärkung Deutschlands innerhalb der EU herausgelesen. Klar, die gleichen Leute haben ja auch schon die EU-Verfassung und den Vertrag von Lissabon als großen Fortschritt verkauft.

weiter