Archiv für 17. Juni 2009

Alex welcomes back to the show former professional football player, reporter, television sports presenter, author, popular lecturer and New World Order researcher David Icke. http://www.davidicke.com

Wie innerhalb der Wahrheitsbewegung schon immer klar vorausgesehen, sind die ganzen sogenannten „Antiterror-Maßnahmen“ nicht gegen bärtige Muselmänner in afghanischen Höhlen gerichtet, sondern schlußendlich nur gegen normale anständige Bürger des Westens.

weiter

US-Regierung trifft Vorbereitungen fuer Massenimpfung.  Produktion von Impfseren auf Hochtouren.

US-Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius teilte am Wochenende mit, dass die Produktion eines Impfserums gegen Schweinegrippe „im Plan“ sei – fuer den Fall, dass ein Impfprogramm empfohlen werde.

Sebelius sagte weiter, dass die US-Regierung jede Anstrengung unternehmen werde, um die Schweinegrippe unter Kontrolle zu behalten, insbesondere fuer den Fall, dass die Grippe „aus dem Ruder laufe.“

weiter

US-Regierung verlangt Inventur sämtlicher Waffen der Veteranenorganisation VFW

Veröffentlicht: 17. Juni 2009 von infowars in USA, Waffen
Schlagwörter:

VFW

Kurt Nimmo
Infowars
June 9, 2009

Ein Infowars-Leser hat eine E-Mail erhalten, die vom „Assistant Adjutant of the Department of Texas Veterans of Foreign Wars“ an die Anführer der VFW geschickt wurde und zu verstehen gibt, dass das U.S. Army TACOM [Tactical Army Command – strategische Leitung] eine Inventur sämtlicher Waffen verlangt, die sich im Besitz von VFW-Mitgliedern befinden. (mehr …)

Bankenrettungsfonds Soffin sieht Kapitalausstattung der deutschen Banken gefährdet.

Der staatliche Bankenrettungsfonds Soffin fürchtet zunehmende Eigenkapitalprobleme bei deutschen Banken. Die angekündigte Ratingherabstufung bei strukturierten Wertpapieren drohe, „den konjunkturell bedingten Anstieg der Risikoaktiva großer deutscher Banken massiv zu verschärfen“, schreibt der Sonderfonds Finanzmarktsstabilisierung in einem Positionspapier, das dem Handelsblatt (Dienstagsausgabe) vorliegt. „Dadurch wird deren ausreichende Kapitalisierung gefährdet sein.“

weiter

Fed

Steve Watson
Infowars.net
Freitag, 12. Juni 2009

Mit der Bekanntgabe, dass Ron Pauls Gesetzesentwurf HR 1207, auch bekannt als «Audit the Fed» (Prüft die Fed), vor dem versammelten Repräsentantenhaus debattiert werden wird, wurde gestern ein bedeutender Sieg im laufenden Kampf um die Zurückerlangung der Kontrolle in der US-Geldpolitik gewonnen. (mehr …)

Fox News

Kurt Nimo
Prisonplanet.com
10. Juni. 2009

Es sollte nun absolut keinen Zweifel mehr daran geben, dass Glenn Beck ein Desinformant ist der den Auftrag hat, die Patriotenbewegung sowie die 9/11-Wahrheitsbewegung zu zerstören. Fox News – als Paradebeispiel für Berichterstattung in der Tradition von Operation Mockingbird – greift in einem Atemzug nicht nur die 9/11-Wahrheitsbewegung an, sondern auch die
Bewegungen zur Wahrung der verfassungsrechtlich garantierten Freiheiten.

„Unser Land ist nun verwundbar,“


erklärt Beck. (mehr …)

Wahlkampf Terror

Veröffentlicht: 17. Juni 2009 von infowars in Deutschland, Politik, Propaganda
Schlagwörter:, , , ,

BKA-Chef Ziercke warnt vor Anschlägen im Superwahljahr.

Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke, hat vor erhöhter Anschlagsgefahr vor den Bundestagswahlen gewarnt. „Ich will die politische Situation in Deutschland nicht mit der in Spanien im März 2004 vergleichen. Die Terroristen tun es – und es gibt eine reale Bedrohungslage in Deutschland.“, sagte Ziercke dem Handelsblatt (Freitagsausgabe). „Letztlich müssen wir uns in die Rolle derer versetzen, die mit Anschlägen drohen. Wir dürfen nicht vergessen, dass in einem Video die Wahlen in diesem Jahr explizit angesprochen wurden“, so Ziercke. In Spanien hatten die Terroranschläge im März 2004 den Wahlausgabg beeinflusst. Nach Angaben des BKA-Chefs schätzen die Sicherheitsbehörden derzeit 90 Personen als sogenannte Gefährder ein.

weiter

Impfstoff gegen Schweinegrippe möglicherweise bereits im Juli. Baxter International will Vakzin gegen  Erreger A/H1N1  in Serie produzieren. Novartis kommt im September. Mehr als 30 Regierungen haben bei Novartis angegfragt, um den Grundstoff zur Herstellung der Schweinegrippe-Impfung zu erhalten.


Ein Impfstoff gegen die Schweinegrippe könnte bereits im Juli verfügbar sein. Der US-Pharmakonzern Baxter International teilte am Freitag mit, ein Vakzin gegen den Erreger A/H1N1 bereits in Serie zu produzieren. Über die Wirksamkeit und mögliche Nebenwirkungen gab es bisher keine Angaben.
Damit könnte mit Impfungen gegen die Schweinegrippe bereits früher beginnen.  Laut Baxter könne der Wirkstoff  bereits im kommenden Monat zur kommerziellen Verwendung zur Verfügung stehen. Ermöglicht werde die vergleichsweise schnelle Produktion und Auslieferung des Impfstoffs durch die Verwendung von Zelltechnologie bei der Entwicklung.   Herkömmliche Impfstoffe werden mit Hilfe von Hühnereiern hergestellt. Die Produktion dauert hier üblicherweise sechs Monate. (mehr …)

Internationale Konferenz debattiert über die „Große Transformation“

In der Essener Philharmonie tauschten sich in dieser Woche fast 500 Forscher und Umweltschützer aus der ganzen Welt auf Einladung der Stiftung Mercator, des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI), des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) und des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie über das Thema „The Great Transformation. Climate Change as Cultural Change“ aus. (mehr …)

Sarah Kate
Times Online
Sonntag, 01. Februar 2009

Deutsche Übersetzung: Lukas / ronpaul.blog.de

bravenewworld-heads

Paare, die mehr als zwei Kinder haben, verhielten sich „unverantwortlich“ indem sie eine untragbare Bürde für die Umwelt erschafften, warnt der Berater der Grünen für die Regierung. (mehr …)

Von Papen

Jurriaan Maessen
Infowars
June 4, 2009

Teil I ist hier zu finden

Während Europa durch Terror und Tod abgelenkt war, wurde von den Söhnen des New Yorker Autors Charles Scribner ein Buch veröffentlicht, das den ominösen Titel ‘The Thousand Year Conspiracy‘ (Das Jahrtausend-Komplott) trug. In diesem Buch gibt der Autor Paul Winkler faszinierende Einblicke in Gesellschaften, die finanzielle Krisen und Kriege von Preußen aus schufen. (mehr …)

Tödliche Medikamente

Veröffentlicht: 17. Juni 2009 von infowars in Gesundheit, Pharmaindustrie
Schlagwörter:

Wenn Unternehmen mit möglichst wenig Finanzmitteln den grösst möglichen Profit machen, jubeln die Aktionäre. Ganz diesem Credo ist der Pharmariese Eli Lilly gefolgt. Buchstäblich auf der Strecke geblieben sind ihre Kunden. Ein Bericht von Bloomberg deckt die Machenschaften auf, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Der Bloomberg Artikel beginnt ziemlich harmlos mit dem Hinweis, dass Eli Lilly Aerzte dazu gedrängt haben soll, das Medikament Zyprexa an ältere Demenzpatienten zu verschreiben, obwohl das Unternehmen wusste, dass die Medizin für solche Patienten nicht geeignet war.

Etwas mehr Zunder steckt im Hinweis aus dem Jahr 2003!, dass die Sterberate bei Demenzpatienten, welche das Medikament einnahmen, signifikant höher waren als bei solchen, die das Medikament nicht bekamen. Doch wer nun glaubt, dass der Verkauf des Medikaments an diese Patientengruppe eingestellt worden war, der sieht sich getäuscht. Der Verkauf ging weiter.

weiter

Der Präsident der Generalversammlung der Vereinten Nationen, Miguel D´Escoto Brockmann beabsichtigt dem globalen Wirtschaftsbild der Vereinten Nationen vor Ablauf seiner einjährigen Präsidentschaft, die im September abläuft, seinen eigenen Stempel aufzudrücken. D´Escoto, ein langjähriger hoher Beamter der sandinistisch kommunistischen Regierung von Nicaragua, wählte als Hauptträger seiner Botschaft die UN Konferenz zur Weltfinanz- und Wirtschaftkrise aus, welche vom 24. – 26. Juni im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York abgehalten wird. (mehr …)