Studie des nationalen Forschungsrats fordert verdeckten „Internetangriff“ gegen „nicht-staatliche“ Feinde

Veröffentlicht: 5. Mai 2009 von infowars in Überwachungsstaat/Big Brother, Datenschutz, internet, Zensur
Schlagwörter:

Rumsfeld
Kurt Nimmo
Infowars
May 1, 2009


Der nationale Forschungsrat (NRC) drängt auf den offensiven Einsatz von „Internet-Angriffen“ gegen außen- sowie innenpolitische Feinde.

„Die derzeitige Verfahrensweise und der legale Rahmen, der den Einsatz von Cyber-Angriffen durch die Vereinigten Staaten regelt, sind schlecht herausgebildet, kaum entwickelt und sehr undeutlich,“


konstatiert eine Presse-Mitteilung, die auf der Webseite der „National Academies“ gepostet wurde.

„Die USA könnten Hacking-Angriffe entweder defensiv verwenden – als Antwort auf den Internetangriff einer anderen Nation – oder offensiv um militärische Missionen oder verdeckte Einsätze zu unterstützen,“


argumentiert ein Report des nationalen Forschungsrats (Betonung hinzugefügt).
Der nationale Forschungsrat ist das Exekutivorgan der National Academy of Sciences (NAS) und der National Academy of Engineering und stellt eine Körperschaft der Vereinigten Staaten dar. In anderen Worten: Der Bericht des nationalen Forschungsrats über „virtuelle Kriegsführung“ könnte als Gesetzesentwurf betrachtet werden der durch die Regierung ausgearbeitet wird. Der NRC- Bericht erscheint zur selben Zeit an der auch die Abschluss- Arbeiten an einer 60-tägigen Bewertung der bundesstaatlichen Richtlinien für Internet-Sicherheit durch die Obama-Administration vollzogen werden und der Senat sich darauf vorbereitet ein Gesetz zu verabschieden, das die Schaffung des Postens eines Oberaufsehers für Internet-Sicherheit beinhaltet.

„Die Vorschläge im Bezug auf Legislatur im Senat, die bereits heute eingeführt werden könnten, würden den Fokus der Regierung bezüglich der Anstrengungen für Internetsicherheit erweitern – sodass nicht nur militärische Netzwerke sondern ebenfalls private Systeme beinhaltet sind,“


berichtete die Washington Post am 1. April.
Die Gesetzesvorlagen, 773 und 778, eingeführt durch Sen. Jay Rockefeller, würden Obama unbeschränkte Kontrollmacht über das Internet geben; sogar die Macht, es zu deaktivieren. Der NRC-Bericht ist eine Fortsetzung der Operation Roadmap des Pentagons, die durch den ehemaligen Verteidigungsminister Donald Rumsfeld unterzeichnet wurde. Das Dokument welches 2003 erschien, wurde der Allgemeinheit nach einer Anfrage unter dem Informationsfreiheitsgesetz durch die National Security Archives der George Washington Universität im Jahr 2006 zugänglich gemacht. Das Dokument fordert eine „rapide Verbesserung der Leistungsfähigkeit für CNA [Computer Netzwerk Angriffe]“ sowie eine „solide, offensive Liste an Fähigkeiten, welche die ganze Bandbreite an Elektronik- und Computer- Netzwerkangriffen beinhalten.“ Dem Pentagon nach ist das Internet ein feindliches „Waffensystem.“(Lesen sie Operation Roadmap)

Letzten Monat enthüllten infowars und andere alternative Nachrichtenwebseiten, dass das Heimatschutzministerium „Rechtsextremisten“ als eine Bedrohung für die Nation bezeichnete. Der DHS-Bericht, erstellt durch das DHS-Office of Intelligence and Analysis, characterisiert Unterstützer des zweiten Verfassungszusatzes und Abtreibungsgegner als Extremisten die dazu fähig wären, Gewalt auszuüben. Die Untergrabung von innerstaatlichem politischem Widerstand durch die Regierung ist nichts neues. In den 1960ern und frühen 1970ern waren das FBI und lokale Polizeibehörden beteiligt an der Durchführung, Anstiftung und Androhung von Einbrüchen, Vandalismus, Überfällen, Schlägereien und sogar Ermordungen unter COINTELPRO.

„Sie brachten falsche Berichte in die Medien und veröffentlichten gefälschte Informationsblätter sowie andere Publikationen im Namen von den Gruppen, auf die man abzielte. Sie fälschten Korrespondenzen, versandten anonyme Briefe und machten anonyme Telefonanrufe. Sie verbreiteten Falschinformationen über Treffen und Ereignisse, starteten durch Agenten gesteuerte Pseudo-Aktivistengruppen und manipulierten oder nötigten Eltern, Arbeitnehmer, Vermieter, Lehrer und andere um  Aktivisten Ärger zu machen,“


schreiben Mike Cassidy und Will Miller.
In den eigenen Worten des FBI-Direktors J. Edgar Hoover war die Absicht von COINTELPRO das „Entblößen, Stören, Irreleiten, Diskreditieren und andernfalls Ausschalten“ bestimmter Gruppen und Individuen gewesen, die den Regierungskurs ablehnten. (zu jener Zeit besonders die Bewegungen für Bürgerrechte und Anti-Kriegs Bewegungen). Inzwischen haben das FBI und der Militärgeheimdienst die örtlichen Polizeibehörden ausspioniert und jene unterrichtet, als Reaktion auf die Antikriegs- und Patriotenbewegungen „Einheiten zur Terrorismusabwehr“ zu bilden. Wie Infowars, Prison Planet und andere dokumentierten, hat die Regierung an zahlreichen Gelegenheiten von Provokateuren Gebrauch gemacht, um legitime Demonstrationen zu „stören, irrezuleiten, zu diskreditieren und andernfalls auszuschalten“. Die Anstrengungen des NRC und des Pentagons zum „Kampf gegen das Netz“ bedeuten, dass die Regierung verstanden hat, dass das Internet von ihrer Opposition als effektives Werkzeug genutzt wird. Gemäß der Denkweise der Regierung ist das Internet als „gegnerisches Waffensystem“ zu betrachten und muss neutralisiert werden. Der NRC-Bericht ist Teil eines Unterfangens um die Öffentlichkeit von verdeckten Internetangriffen gegen „nicht-staatliche Gruppen“ und inländische Extremisten zu überzeugen und sie daran zu gewöhnen. Nicht über al-Kaida oder andere Pseudo-Terrorgruppen sorgt sich die Regierung, sondern eher um „nicht-staatliche Gruppen“; ganz besonders „rechts stehende Extremisten“, i.e. schlecht behandelte Kriegsveteranen und patriotische Aktivisten, die nach einem Ende der Federal Reserve und der echten Terror-Bedrohung rufen – die internationalen Banker und Globalisten.

Kommentare
  1. […] »Studie des nationalen Forschungsrats fordert verdeckten „Internetangriff“ gegen „nicht-… […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s