Clinton-Beraterin: Die Bevölkerung der Erde hat Grenzen überschritten

Veröffentlicht: 1. Mai 2009 von infowars in Eugenik, Geburtenkontrolle, Geschichte, Hitler, Population Control / Bevölkerungsreduktion, UN, Völkermord
Schlagworte: , , , , ,

Ferdorff
Wissenschaftler fordern Reduzierung der Erdbevölkerung

Steve Watson
Infowars.net
Wednesday, April 1, 2009


[Teilw. Übersetzt von Hagbud für Infokrieg.tv]


Eine der einflussreichsten Wissenschaftlerinnen in der US-Regierung sagte, dass die Bevölkerung der Erde die “Grenzen der Tragfähigkeit” des Planeten bereits überschritten hätte. Dr. Nina Fedoroff, die Wissenschafts- und Technologieberaterin der Außenministerin Hillary Clinton, berichtete dem “One Planet”- Programm der BBC, “dass es wahrscheinlich schon zu viele Menschen auf diesem Planeten gibt”. Fedoroff sagte:

“Wir müssen weiterhin die globale Wachstumsrate verringern; der Planet kann keine zusätzlichen Menschen aushalten.”


Fedoroff, die Preisträgerin der Nationalen Medaille der Wissenschaft (Amerikas höchste Wissenschaftliche Auszeichnung) ist, hält seit 2007 die Position als Regierungsberaterin und hat vorher mit Condoleezza Rice zusammengearbeitet. Die Professorin der Molekularbiologie befürwortete außerdem auch die weitverbreitete Einführung von genmanipulierten Nahrungsmitteln und verurteilt jene Leute, die Kritik an den unbekannten Effekten der Genmanipulation üben.

“Wir würden ja auch nicht zu unserem Arzt gehen und sagen: Behandeln sie mich so wie es im 19. Jahrhundert üblich war. Aber bei der Nahrungsmittelproduktion verlangen wir so etwas.”


Fedoroff´s Kommentare spiegeln die Ansichten von anderen prominenten Wissenschaftlern wider die sich für eine “nachhaltige” Agenda einsetzen, welche Maßnahmen zur Eindämmung der Erdbevölkerung vorsieht. Diese Ansichten manifestieren sich in erhöhtem Druck auf die Regierung zu Handeln, mit der globalen Erwärmung als Rechtfertigung.

Der Nazi-Kollaborateur und Befürworter eines Massengenozids Prinz Philip hat in der Vergangenheit bereits öfter den Wunsch geäußert, nach seinem Tod als “tödlicher Virus”
zurückzukehren um die Bevölkerung des Planeten zu dezimieren. Es ist gut dokumentiert dass Prinz Philips Schwester Sophia mit Christopher von Hesse-Kassel verheiratet war, ein SS-Offizier der seinen ältesten Sohn Karl Adolf zu Ehren Hitlers taufte. Alle vier Schwestern von Philip heirateten hochrangige Nazis. Zu seiner eigenen Hochzeit 1947 mit der zukünftigen Queen von England durfte er nur zwei Gäste einladen.


Aristokratie

Vor zwei Jahren tauchten weitere Enthüllungen über Philips Nazi-Verbindungen in einem Buch auf; noch nie zuvor veröffentlichte Fotos zeigen ihn als 16-jährigen bei der Beerdigung seiner älteren Schwester Cecile im Jahr 1937, flankiert von Verwandten in SS-Uniformen. Ein weiteres Foto zeigt seine jüngste Schwester Sophia gegenüber von Hitler bei der Hochzeit von Hermann und Emmy Goering. Philip war gezwungen, zuzugeben dass seine Familie Hitlers Bestrebungen “anziehend” fand, Deutschland zurück zu Macht und Ansehen zu führen. Er verlautbarte, dass sie “Vorbehalte gegenüber Juden” hätten. Der Herzog war außerdem in der Hitlerjugend eingegliedert worden. Philip half auch dabei, den World Wildlife Fund (WWF) zusammen mit dem ehemaligen Nazi-SS-Offizier Prinz Bernhard von den Niederlanden zu starten; letzterer gründete später den Club Bilderberg. Philip hat in der Vergangenheit ebenfalls die Treffen im Bohemian Grove besucht.
Die Nazis entliehen von amerikanischen Wissenschaftlern die Pseudowissenschaft der Eugenik für ihr eigenes Programm. In Anbetracht von Philips Nazi-Verbindungen sind seine Ansichten hinsichtlich Überbevölkerung wenig überraschend aber nichtsdestotrotz schockierend.

“In dem Fall dass ich wiedergeboren werde, würde ich gerne als ein tödlicher Virus zurückkehren um etwas beizutragen für die Lösung [des Problems der] Überbevölkerung,”


sagte Philip der Deutschen Presseagentur im August 1988.
Er wiederholte seinen Wunsch, ein Katalysator für Massengenozid zu sein, in dem Vorwort seines Buches “If I Were an Animal”, veröffentlicht im Jahr 1986:

“Ich frage mich nur wie es sein würde, als ein Tier wiedergeboren zu werden dessen Spezies soweit zahlenmäßig verringert worden ist dass es vom Aussterben bedroht ist. Was wären dessen Gefühle über die menschliche Spezies deren Bevölkerungsexplosion es ihm unmöglich machte, irgendwo zu existieren….Ich muss gestehen dass ich versucht bin, um eine Reinkarnation als ein besonders tödlicher Virus zu bitten.”


Der WWF
eignet sich 200 Ökoregionen auf der ganzen Welt an und ist einer der größten Unterstützer von bevölkerungsreduzierenden Maßnahmen weltweit.

Julian Huxley war einer der profiliertesten Eugeniker; er stammt aus einer sehr eugenik-begeisterten Familie. Als Eugenik nach dem zweiten Weltkrieg unpopulär geworden war, benannte Huxley die Bewegung um in “Transhumanismus”; ein Begriff der die Überzeugungen der Eugenik verstecken sollte hinter einer salonfähigen Einstellung über den Fortschritt der menschlichen Rasse durch wissenschaftliche Prozesse.

“Obwohl es absolut wahr ist dass jedwede radikale Eugenik-Politik für viele Jahre politisch und psychologisch unmöglich sein wird, wird es wichtig sein für die UNESCO, dafür zu sorgen dass das Eugenik-Problem mit der größten Behutsamkeit untersucht wird und dass die Öffentlichkeit über die Probleme informiert wird damit das was jetzt noch undenkbar ist, zumindest wieder denkbar wird.”


Sir Julian Huxley, erster Generaldirektor der UNESCO (1946-1948)

Die öko-extremistische Haltung spiegelt sich wieder in anderen Wissenschaftlern und Anhängern der Bevölkerungstheorie von Thomas Robert Malthus; so wie zum Beispiel Dr. Eric R. Pianka, welcher eine Rede vor der Texas Academy of Science hielt, in der er das Bedürfnis vertrat, 90% der Bevölkerung mit dem Ebola-Virus auszurotten. Nein, dies ist leider kein Scherz. Vor einer Reihe von menschlichen Schädeln stehend, vertritt Pianka fröhlich das Ebola-Virus als seine bevorzugte Methode, 90% der Menschheit auszurotten. Er bevorzugt diese Methode vor AIDS, da sie in kürzerer Zeit zum Tode führt. Opfer des Ebola-Virus erleiden den am grausamsten vorstellbaren Tod, da das Virus tötet indem es die inneren Organe verflüssigt. Der Körper löst sich im wahrsten Sinne des Wortes auf und das Opfer krümmt sich vor Schmerzen, während es aus jeder Körperöffnung blutet. Pianka erklärte auch, dass China´s Ein-Kind-Politik und die Einsetzung der Polizei zur Kontrolle das perfekte Modell sei, dem der Rest der Welt folgen sollte. Solch kühle Kommentare und deren enthusiastische Begrüßung unterstreichen eine nachhaltige Agenda um erschreckenden Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle Gesetzeskraft zu verleihen.

Pianka geht sogar soweit, dass er vorschlägt, sofort mit der Sterilisation der Bevölkerung zu beginnen. Dies wurde bereits 1974 von Henry Kissinger gefordert und wurde in dem deklassifizierten Dokument des Nationalen Sicherheitsrates mit dem Titel “The Implications of World-Wide Population Growth on the Security and External Interests of the United States” (Die Implikationen des Weltbevölkerungswachstums auf die Sicherheit und die Außeninteressen der Vereinigten Staaten) amtlich. In diesem Dokument wird die Priorität gesetzt, die Kontrolle der Geburtenrate in 13 Schlüsselstaaten der Dritten Welt, vorrangig in Südamerika, rigoros durchzusetzen. Der U.S Agency for International Development (USAID) wurden zur Implementierung einer Politik der Geburtenraten-Kontrolle außerordentliche Mittel zur Verfügung gestellt. Das Dokument enthält zudem folgende Sektionen:

  • Erschaffung von dienlichen Bedingungen zur Verminderung von Geburtenhäufigkeit/Fruchtbarkeit, was neben anderen Dingen für die Reduzierung der Säuglings-, bzw. Kindersterblichkeit steht
  • Konzentration auf die Erziehung und Indoktrination der heranwachsenden Generation von Kindern in Bezug auf die soziale Erwünschtheit von kleineren Familien
  • Benutzung von Massenmedien und Satelliten-Kommunikationssystemen für Familienplanung


Das Memorandum enthält auch eine Sektion, welche die Abtreibung begrüßt und erklärt, dass es auf folgenden Gründen unklug wäre, die Abtreibungsforschung zu verringern:

  • Die andauernden und allgegenwärtigen Missgeburten (lässt noch andere Möglichkeiten zu)
  • Der weitverbreitete Mangel an sicheren Schwangerschaftsabbruchtechniken


Das Memorandum betont hauptsächlich den Bedarf, Ländern der dritten Welt vermehrt Hilfe anzubieten in Bezug auf die Einführung von Programmen zur Sterilisation und Entvölkerung. Dieses Dokument enthält zu viele abscheuliche Inhalte um sie hier aufzuführen, lesen sie sie am besten selbst. Kissinger arbeitete zudem noch ein Manifest für Präsident Jimmy Carter aus, ‘Global 2000′ genannt, welches eingehend auf den Faktor Nahrung als “Waffe” hinweist, um die 3. Welt zu entvölkern. Der United Nations Population Fund unterstützt direkt Strategien, wie zum Beispiel, die „Ein-Kind-Politik“ im kommunistischen China, die alle wesentlichen Punkte zur Zwangsabtreibung beinhaltet.

Die Endzeitwarnungen über die ‘Bevölkerungsbombe’ sind komplette Pseudowissenschaft. Das Bevölkerungswachstum in Industrieländern geht zurück und nur in Dritte-Welt-Ländern steigt die Bevölkerungszahl dramatisch an. Bevölkerungstendenzen werden durch die Industrialisierung in der Waage gehalten und ungeachtet dieser Tatsache zeigen Bevölkerungsmodelle regelmäßig, dass die Weltbevölkerung im Jahre 2050 ihren Höchststand bei 9 Milliarden erreicht haben wird und anschließend langsam zurückgehen wird. Aus einem Report der Vereinten Nationen:

„Die Bevölkerung der meisten Industrienationen wird bis zum Jahr 2050 bei 1,2 Milliarden gewissermaßen unverändert bleiben.“


Die Bevölkerungspolitik der UN scheint im direkten Widerspruch zu IHREN EIGENEN FESTSTELLUNGEN zu stehen.
Conservation International´s eigene Studie legte offen, dass 46% Erdoberfläche unberührte Wildnis ist. Hierbei sind die Landgebiete gemeint, die Seegebiete sind in dieser Studie nicht miteinbezogen. Es wird allgemein anerkannt, dass sich die gesamte Weltbevölkerung in dem U.S. Bundesstaat Texas niederlassen könnte und dabei noch eigenes Ackerland bewirtschaften könnte. In einem industrialisierten Land gibt es durchschnittlich 1,6 Kinder pro Haushalt. Dies bedeutet, dass die westliche Weltbevölkerung abnimmt. Dieser Trend wurde ebenfalls in asiatischen Regionen, wie Japan und Südkorea beobachtet. Die UN gab an, dass die Bevölkerung ihren Höchststand bei 9 Mrd. erreichen wird und anschließend zurückgeht.

Kommentare
  1. [...] »Clinton-Beraterin: Die Bevölkerung der Erde hat Grenzen überschritten [...]

  2. Nemesis sagt:

    Es ist beängstigend zu sehen, dass die die höchste Geburtenrate in den ärmsten Ländern zu verzeichnen ist.
    Der Gedanke, Kindern in armen Ländern mit Lebensmitteln zu helfen ist göttlich.
    Aber viele Kinder wollen nicht nur ernährt werden, sie wollen auch Karriere machen, und das sollen sie auch.
    Aber es ist nun mal nicht möglich, allen kindern die ständig geboren werden, dies zu ermöglichen.
    Eine Geburtenkontrolle ist leider unabdingbar.
    Leider wollen das viele Politiker nicht sehen (sie wissen das, hoffen aber in ihrer Amtsperiode nicht wirklich damit konfrontiert zu werden).
    Wer sich mit seinen Benefit Organisationen damit rühmt, Kindern zu helfen, sollte sich verdammt noch mal auch damit beschäftigen, was mit den Kindern geschieht, wenn sie einen Beruf wählen wollen.
    Ein voller Bauch macht nun mal für höchstens einen Tag glücklich.
    Fazit: es geht einfach nicht mehr so weiter, dass man Hilfslieferungen in arme Länder schickt ohne der Bedingung, die Geburtenrate zu veringern.
    Jemen als Beispiel hat eine Geburtenrate von 6 pro Familie.
    Das heisst, dass die Bevölkerung des Jemen explosionsartig wächst, obwohl sie von Unterstützungsleistungen angewiesen ist. Völlig abartig.
    Man könnte die Beispiele weiterführen, es ist nur ätzend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s