Schweinegrippe ist ein tödlicher Mix aus noch nie beobachteten Viren

Veröffentlicht: 27. April 2009 von infowars in Geopolitik, Gesundheit, Impfung, Nachrichten, Pharmaindustrie, Population Control / Bevölkerungsreduktion, Schweinegrippe/ Pandemie, Terror unter falscher Flagge, USA, Waffen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

Mexiko

Übertragung von Mensch zu Mensch bestätigt; ranghohe Globalisten profitieren durch Tamiflu

Paul Joseph Watson
Prison Planet.com
Saturday, April 25, 2009



Panik vor der Schweinegrippe breitet sich in Mexiko aus und Soldaten patrouillieren auf den Straßen nachdem bestätigt wurde, dass eine Übertragung von Mensch zu Mensch stattfindet und dass der Virus ein brandneuer Stamm ist, zusammengesetzt aus Menschenviren, Vogel- und Schweineviren aus Amerika, Europa und Asien, der ausgerechnet junge und gesunde Menschen
am schlimmsten trifft. Es tauchen Hinweise dafür auf, dass der Virus ein synthetischer Hybrid ist. Laut Berichten ist der Virus eine „noch nie beobachtete Form der Grippe, die Schweine-, Vogel- und Menschenviren kombiniert“.

„Funktionäre des CDC entdeckten einen Virus mit einer einzigartigen Kombination von Gensegmenten, die noch nie in Menschen oder Schweinen beobachtet wurden,“


heißt es in einem Bericht der Associated Press.


„Dieser Stamm der Schweinegrippe der in einem Labor kultiviert worden ist, wurde noch nirgendwo in den Vereinigten Staaten und dem Rest der Welt beobachtet, also ist dies tatsächlich ein neuer Grippestamm der identifiziert wurde,“


sagte Dr. John Carlo, der Dallas Co. Medical Director.
Alarmierende Berichte tauchen auf über Leute die sich mit der Krankheit infizieren, jedoch keinerlei Kontakt mit Schweinen hatten.
Darunter befinden sich ein Mann und dessen Tochter in San Diego County, eine 41-jährige Frau in Imperial County sowie zwei Teenager in San Antonio, Texas. Bei allen Fällen in den USA hatten die Opfer keinen Kontakt mit Schweinen. Dr. Wilma Wooten, San Diego County’s Public Health Officer, sagte gegenüber KPBS:

“Wir hatten eine Übertragung von Mensch zu Mensch mit dem Vater und der Tochter.“

„Und genauso mit den zwei Teenagern in Texas; sie waren in derselben Schule. Dies deutet ebenso auf eine Übertragung von Mensch zu Mensch hin.“

“Dr. Wooten sagt es sei unklar wie sich Leute mit der Schweinegrippe infiziert haben. Sie sagt keiner der Patienten hätte irgendeinen Kontakt mit Schweinen gehabt,“


heißt es in dem Bericht.
Obwohl es so aussieht als sei die Situation in den USA unter Kontrolle, verbreitet sich Panik in Mexiko, wo 800 Fälle von Lungenenzündung alleine in der Hauptstadt unter Verdacht stehen, mit der Schweinegrippe in Zusammenhang zu stehen. Der Virus hat besonders junge und gesunde Menschen getroffen, was enorm selten ist bei Grippeausbrüchen. Trotz der Gefahr einer Pandemie bleibt die Grenze zu Mexiko offen.

„Mexiko hat Schulen und Museen geschlossen und hunderte öffentliche Veranstaltungen in der ausufernden, überbevölkerten Hauptstadt von 20 Millionen Leuten abgesagt um zu versuchen, weitere Infektionen zu verhindern,“


berichtet Reuters.


„Meine Besorgnis ist bedeutend groß,“


sagte Dr. Martin Fenstersheib, der Health Officer von Santa Clara County.


„Wir haben einen neuen Virus, einen brandneuen Stamm der sich von Mensch zu Mensch überträgt und wir sehen außerdem einen virulenten Stamm in Mexiko der damit zusammenzuhängen scheint. Wir sind sicherlich besorgt über diese Eskalierung.“


Die WHO besteht darauf dass der Ausbruch „das Potential für eine Pandemie“ habe und hat Vorräte von Tamiflu angesammelt, auch bekannt als Oseltamivir, eine Tablette die sowohl die Grippe behandeln als auch eine Infektion verhindern soll. Wie wir bereits in der Vergangenheit betont haben, befinden sich unter jenen die durch den Tamiflu-Impfstoff profitieren, ranghohe Globalisten und Bilderberg-Mitglieder wie George Shultz, Lodewijk J.R. de Vink und der ehemalige Verteidigungsminister Donald Rumsfeld. Rumsfeld spielte eine Schlüsselrolle bei der Panikmache über den Ausbruch von Schweinegrippe im Jahr 1976, als er das ganze Lang dazu drängte, sich impfen zu lassen. Viele Lieferungen des Impfstoffs waren verunreinigt, was zu hunderten Erkrankungen und 52 Todesfällen führte. Die Tatsache, dass die Eigenschaften des Stammes neu sind, dass der Virus von Mensch zu Mensch übertragen wird und dass gerade die jungen und gesunden Menschen am schlimmsten getroffen werden, erinnert an die tödliche Pandemie von 1918 welche Millionen Menschen tötete.
Es ist unklar weshalb, wo doch der Virus ein brandneuer Stamm ist, Funktionäre des Gesundheitswesens so sehr auf die Effektivität von bereits vorbereiteten Massenimpfprogrammen vertrauen.

Es wäre nicht das erste Mal dass tödliche Grippeviren in Labors geschaffen wurden und dann mit der Absicht, eine Pandemie auszulösen, verbreitet wurden.

Tschechische Zeitungen spekulierten im März darüber, ob die schockierende Enthüllung über mit tödlichen Vogelgrippe-Viren verseuchte Impfstoffe, welche vom amerikanischen Konzern Baxter an 18 Länder verschickt wurden, Teil eines Plans gewesen ist um eine Pandemie auszulösen. Die Vorwürfe sind ernstzunehmend, da es laut den gängigen Laborvorschriften für die Hersteller von Impfstoffen praktisch unmöglich ist, einen biologischen Kampfstoff zufällig in Impfmaterial zu mischen.

2006 wurde enthüllt, dass die Bayer Corporation entdeckt hatte dass ihr zu injizierendes Medikament für Bluterkranke mit dem HIV-Virus infiziert war. Interne Dokumente belegen dass sie, nachdem ihnen bekannt war dass das Medikament verseucht war, es vom US-Markt nahmen um es in den europäischen, asiatischen und lateinamerikanischen Märkten zu vertreiben.  Regierungsfunktionäre in Frankreich mussten ins Gefängnis weil sie es gestattet hatten, dass das Medikament vertrieben wird. Die Dokumente belegen, dass die amerikanische Nahrungsmittel- und Medikamenten-Testbehörde FDA mit Bayer zusammen den Skandal verstuscht hatte und den weltweiten Vertrieb des Medikaments gestattete. Kein leitender Angestellter von Bayer musste sich in den Vereinigten Staaten strafrechtlich verantworten.

In Großbritannien wurde ein Ausbruch der Maul- und Klauenseuche 2007 zu einem Regierungslabor zurückverfolgt, welches von einem amerikanischen Pharmakonzern geteilt wird. Der Ausbruch 2001 erfolgte ebenso als bewusste Verbreitung.

Wie wir gestern berichtet hatten, ging der letzte signifikante Ausbruch einer neuen Form der Schweinegrippe in den USA von der Army Base in Fort Dix, New Jersey aus.

Weitere Informationen:

Ermittler prüfen ob Regierungslabor den MKS-Virus absichtlich freigesetzt hatte

Maul- und Klauenseuche-Virus von Regierungslabor freigesetzt

„Zufällige“ Kontaminierung von Impfstoffen mit aktivem Vogelgrippe-Virus praktisch unmöglich

Kommentare
  1. MK ULTRA sagt:

    Die Menschen, die das zu verantworten haben sind diejenigen, die an gut und böse glauben. Sie glauben, dass es keinen fortschritt ohne den konflikt gibt. so das reicht.

    1+1=1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s