Archiv für 10. März 2009

euro-med.dk

Ich weiß, dies hört sich unglaublich an – aber leider deutet alles darauf hin, dass es stimmt: Wir stehen vor einem tödlichen Feind, der Neuen Weltordnung (Siehe Videos am rechten Rand dieses Blogs), die nichts scheut, um ihr Ziel zu erreichen: Den Eine-Weltstaat und ihre Weltregierung. Ihre größte Chance für den Erfolg liegt in unserer Ignoranz und Gleichgültigkeit in Bezug auf ihre Absichten.

„… Es wird keinen Frieden in dieser unruhigen Welt geben, nur eine programmierte und systematische Abfolge von Kriegen und Katastrophen, bis die Ränkenmacher ihr Ziel erreicht haben: eine erschöpfte Welt, die bereit ist, sich einer geplanten marxistischen Wirtschaft und der totalen und demütigen Sklaverei im Namen des Friedens zu unterwerfen.“ Taylor Caldwell „Ceremony of the Innocent” 1976).

Associate Professor, Leiterin der orthopädischen Chirurgie in San Francisco, Lorraine Day am 24. Januar 2006: „Die größte Massenvernichtungswaffe, die sie verwenden können, sind vorgeschriebene Impfungen, Impfstoffe, die Bakterien und Viren schrecklicher Krankheiten enthalten (das CDC hat schon bekannt, so was zu entwickeln) und die jedem aufgezwungen werden sollen! Vor allem Bill und Melinda Gates (Bilderberger 2004) sowie die Rockefellers unterstützen diese Bemühung. Dann werden die Illuminaten absolut sicher sein, die „Pandemie“ auzulösen, die sie wollen, wenn Milliarden genau der Krankheit  erliegen , die in der Impfung, die sie bekommen haben, enthalten ist! “

Flu-lab
Vor kurzem kam eine alarmierende Nachricht aus der Tschechischen Republik: Das amerikanische Unternehmen, Baxter Vaccines in Österreich habe dem saisonalen Grippe-Impfstoff  für den Einsatz beim Menschen in 18 Ländern lebendes Vogelgrippe-Virus beigemischt – ein tödliches Virus, das,  befürchtet man, eines Tages durch Mutation eine weltweite Pandemie auslösen werde. Ein Routine-Test in der Tschechischen Republik ergab den fatalen Fehler – alle geimpften Frettchen starben! Der Direktor von Baxter Vaccines hat bestätigt, dass es lebendes Vogelgrippe-Virus im Impstoff gebe – jedoch das Rätsel bleibt: Wie konnte das geschehen?


Nun besteht der Verdacht, dass dies sicherlich kein Fehler sei – es sei unmöglich, die beiden Viren in dem bestimmten Verfahren zu vermischen. Einige glauben, dies sei  absichtlich geschehen
MSNBC 6. marts 2009 stellt fest: „Wie Gesundheits-Experte Mike Adams sagt:“ Dies konnte kein Unfall sein. Warum? Weil Baxter International  dem Verfahren des so-genannten BSL3 (Biosafety Level 3)  unterliegt – einer Reihe von Labor-Sicherheits-Protokollen um Kreuz-Kontamination von Materialien zu verhindern .“ (mehr …)