Archiv für 6. März 2009

(openPR) – Meldungen tschechischer Medien zufolge kam es in einem Labor der 70 km östlich der Hauptstadt Prag gelegenen Biotest Ltd. in Konarovice zu einem schwerwiegendem Zwischenfall durch mit hoch pathogenen H5N1 Viren kontaminiertem Impfstoff.

Nach dem Wissenschaftforum Aviäre Influenza (WAI) vorliegenden Informationen ereignete sich der Vorfall bereits am 06. Februar diesen Jahres. Der experimentelle Impfstoff war am 30.01.2009 von der Avir Green Hills Biotechnology GmbH im Auftrag des Wiener Pharma Herstellers Baxter an das Labor der Biotest Ltd. in Tschechien geliefert worden, wo dieser im Tierversuch an Frettchen getestet werden sollte. (mehr …)

Der effektivste Weg eine tödliche Pandemie auszulösen, ist den Killervirus in eine „harmlose“ Impfung einzuschleusen. Ist das jetzt passiert?

Wie die Toronto Sun berichtet, hat die Firma welche den verseuchten Grippeimpfstoff aus einem Labor in Österreich ausgelieferte bestätigt, dass dieser H5N1 Vogelgrippeviren enthalten hat.

Der tödliche Impfstoff wurde in den Anlagen der Firma Baxter in Orth an der Donau hergestellt. Er enthielt ein Mischung aus dem aktuellen H3N2 Grippevirus und den tödlichen H5N1 Viren und wurde an die Firma Avir Green Hills Biotechnologie geschickt, welche dann das Material weiter nach Tschechien, Slowenien und Deutschland lieferte.

Die Verseuchung, welche von den vier Ländern untersucht wird, kam zu Tage, als der Empfänger in Tschechien damit Frettchen impfte, die alle starben. Normalerweise dürfen aber diese Tiere nicht an menschlichen Grippeviren sterben, deshalb war etwas an dem Impfstoff faul und der Alarm wurde ausgelöst. (mehr …)

Matthew Day
Telegraph
July 2, 2008

The medical staff, from the northern town of Grudziadz, are being investigated over medical trials on as many as 350 homeless and poor people last year, which prosecutors say involved an untried vaccine to the highly-contagious virus. (mehr …)

Paul Joseph Watson
Prison Planet.com
Thursday, March 5, 2009

Accidental Contamination Of Vaccine With Live Avian Flu Virus Virtually Impossible 050309top

Czech newspapers are questioning if the shocking discovery of vaccines contaminated with the deadly avian flu virus which were distributed to 18 countries by the American company Baxter were part of a conspiracy to provoke a pandemic.

The claim holds weight because, according to the very laboratory protocols that are routine for vaccine makers, mixing a live virus biological weapon with vaccine material by accident is virtually impossible. (mehr …)

Kurt Nimmo
Infowars
March 5, 2009

On June 17, 1996, the U.S. Air Force released Air Force 2025, “a study designed to comply with a directive from the chief of staff of the Air Force to examine the concepts, capabilities, and technologies the United States will require to remain the dominant air and space force in the future.” In the unclassified study, the College of Aerospace Doctrine, Research, and Education at Maxwell Air Force Base in Alabama posed several “fictional representations of future situations/scenarios” likely to arise.

big-brother - U.S. Air Force Study Proposed 2009 Influenza Pandemic in 1996
Air Force 2025 timeline
In 2009, according to a figure in the Air Force 2025 report, influenza kills 30 million people.

In Chapter 5, the authors present a timeline figure representing “plausible history.” In 2009, according to the figure, influenza will kill 30 million people. “A similar influenza pandemic occurred in the past,” a footnote explains, making a reference to the influenza epidemic of 1918 and 1919, described as “one of the worst human catastrophes on record. It has been estimated that more than 20 million people around the world died during the epidemic, and of the 20 million people who suffered from the illness in the United States, approximately 850,000 died.”

“The influenza virus is unique among viruses in being able to undergo so much antigenic change that an antigenically novel virus can sweep around the world in a year or two, giving rise to significant morbidity and mortality,” another footnote states. (mehr …)

Resistance to flu drug widespread in U.S.

Veröffentlicht: 6. März 2009 von infowars in Gesundheit, Impfung, Pharmaindustrie

WASHINGTON (Reuters) – Virtually all cases of the most common strain of flu circulating in the United States now resist the main drug used to treat it, the U.S. Centers for Disease Control and Prevention reported on Monday.

CDC researchers said 98 percent of all flu samples from the H1N1 strain were resistant to Roche AG’s Tamiflu, a pill that can both treat flu and prevent infection. Four patients infected with the resistant strain have died, including two children.

This year, H1N1 is the most common strain of flu in the United States, although the flu season is a mild one so far, and still below the levels considered an epidemic.

Few doctors even test patients for flu, and Tamiflu is not widely prescribed. But the news is sobering because the pill, known generically as oseltamivir, is one of the few weapons against influenza, which kills an estimated 36,000 people in the United States in an average year.

weiter…

IMPORTANT!

Alex talks about the vaccines contaminated with the deadly avian flu virus which were distributed to 18 countries by the American company Baxter. Alex welcomes to the show Marcus Williams, owner of the Nubian Bookstore in Morrow, Georgia, who shot footage of Prof. Griff from Public Enemy that appears in Alex’s latest film, The Obama Deception. Alex also talks with Rebecca Carley, M.D., author of an article entitled Inoculations – The True Weapons Of Mass Destruction Causing VIDS (Vaccine Induced Diseases) An Epidemic Of Genocide.

infowars.com

Obama, der Wolf im Schafspelz

Veröffentlicht: 6. März 2009 von infowars in New World Order/ Neue Weltordnung, Obama, Propaganda, USA

Es ist schon erstaunlich und erschreckend, wie viele sogenannte Intellektuelle und Linke, die eigentlich Kritiker des Systems sein sollten, aber auch generell die Masse an Leuten die sich als Liberale und Progressive bezeichnen, Obama anhimmeln und völlig falsch einschätzen. Ich höre es von meinen jungen Lesern und erlebe es selber, wie zum Beispiel die Mehrheit der Lehrer in den Schulen in eine Obamanie verfallen sind und diese Einstellung und Meinung über Obama als Messias ihren Schülern eintrichtern. Jede Kritik wird als Blasphemie und Majestätsbeleidigung aufgefasst. Das ist wirklich erschreckend.

Wenn man mit diesen Verblendeten spricht und sie fragt, „was wissen sie über Obama? Kennen sie seine Vergangenheit, wie er als Politiker zu diversen Themen abgestimmt hat und seine wirkliche Einstellung?“ dann wird „ja sicher“ geantwortet, der Mann ist gut. Dabei wissen sie nichts über ihn, gar nichts. Ihre Meinung über Obama beruht nicht auf Fakten, sondern auf einem Image welches ihnen durch eine sehr kostspielige Medienkampagne eingeflösst wurde. Sie sind Papageien, die Werbeslogans nachplappern „Yes we can“.

Mit diesem Artikel will ich denen helfen, welche die Obamafans in ihrer Umgebung aus dem Irrglauben herauszuführen wollen, und einige Argumente dafür liefern. Wie wäre es mit dem ersten „Killerargument“:

Wussten sie, dass Obama die Todesstrafe befürwortet?“ … siehe hier.

Wenn man einen Obama-Zombie damit konfrontiert, antworten sie „Ach ja?“

Was, das wussten sie nicht? Ja dann wissen sie nichts über ihren Heilsbringer, dabei ist es das Schlüsselthema überhaupt, seine Einstellung zur Todesstrafe. Wie kann man jemand der dafür ist unterstützen und gut finden, ja sogar als Erlöser ansehen? Alleine damit disqualifiziert sich Obama und entlarvt sich zu dem was er ist, ein rechter Konservativer der sich hinter einer schwarzen liberalen Fassade versteckt.

weiter…

Rechtliche Manöver und vollmundige Versprechungen

Veröffentlicht: 6. März 2009 von infowars in Folter, Menschenrecht, Obama, USA

US-Regierung unterläuft mögliches Urteil des Supreme Court

Weltweit hat die frühere US-Regierung unter George W. Bush Menschen verschleppt und als „feindliche Kämpfer“ an zumeist geheimen Orten ohne Anklage festgehalten und unter Folter verhört, darunter auch US-Bürger und legale Bewohner der USA. Im Wahlkampf hatte US-Präsident Barack Obama versprochen, diese illegale und kriminelle Praxis seines Vorgängers zu beenden. Nun versucht seine Regierung in einem durchsichtigen Manöver, eine Verurteilung dieser Politik durch das höchste amerikanische Gericht, den US Supreme Court, zu verhindern. Das steht in offenkundigem Widerspruch zur offiziellen Anordnung des Präsidenten, „alle militärischen Inhaftierungen weltweit umfassend zu überprüfen“

weiter…

Australien steht vor der Einführung besonders drakonischer Maßnahmen bei der Online-Überwachung.

Der Polizei soll eine Fernsteuerung (Remote-Zugriff) des verdächtigen Computers über einen Monat hinweg eingeräumt werden. Außerdem darf heimlich im Haus des Verdächtigen herumgeschnüffelt werden.

(mehr …)

Mit 96 gegen 56 Stimmen verabschiedete das finnische Parlament heute eine umstrittene Änderung des Datenschutzgesetzes, bekannt als „Lex Nokia“.

Die Neuregelung war im Vorfeld sehr umstritten und sorgte für heftige Debatten unter den Politikern, weswegen sich auch gleich 47 Abgeordnete der Stimme enthielten. Nach Einführung der Regelung soll es Arbeitgebern, die ihren Angestellten Internet und E-Mail zur Verfügung stellen, erlaubt sein, deren gesamten Datenverkehr zu überwachen – allerdings, wie bei der deutschen Vorratsdatenspeicherung, „nur“ auf reine Verbindungsinformationen hin. Das heißt, dass der Chef zwar sehen kann, wem sein Angestellter wann eine E-Mail geschrieben hat, aber nicht, was in dieser Nachricht stand.

weiter…

… sagt der legendäre Investor Jim Rogers. Rohstoffe sind immer noch die beste langfristige Investition, erzählte er CNBC und bestätigte, er würde selber Land für den Ackerbau kaufen.

Wir werden immer essen müssen, wir werden immer Bekleidung brauchen. Die Bauern erhalten keine Kredite für Dünger im Moment. Deshalb sinken die Vorräte für alles immer mehr“, sagt Rogers.

Zwei seiner Investmentfonds kaufen grossflächig Land in Brasilien und bestehende Farmen in Kanada um damit Ackerbau zu betreiben. Die Fonds beschäftigen Bauern welche das Land vorbereiten, düngen, bewässern und für die Lebensmittelproduktion bearbeiten, sagte Rogers.

Wenn ich richtig liege, dann ist der Agrarsektor einer der besten Industrien in den nächsten 20 bis 30 Jahren.

weiter…

Die Rechnung, bitte!

Veröffentlicht: 6. März 2009 von infowars in Bank Mafia/Finanzen, EU, Wirtschaft, Wirtschaftskrise/ Finanzkrise

Die große Mehrheit der Euro-Staaten hat sich mit Hilfe ihres deutschen Bankiers bis zur Halskrause dem Ausland gegenüber verschuldet. Und die Bankiersländer – neben Deutschland die Niederlande und Österreich – gleichen Wirten, die zuviel Freibier ausgeschenkt haben und nun selber vor der Pleite stehen.

Die Nachkriegsdeutschen erleben zum zweiten Mal die Magie einer Währung. Die 1948 eingeführte D-Mark hatte aus dem westlichen Teil des Landes eine Wiederaufbau-Genossenschaft gemacht und danach einen vielbestaunten Exportweltmeister.

Nachdem sich dank der D-Mark Arbeit wieder lohnte, produzierte die industriestarke Bundesrepublik Jahr für Jahr mehr als sie selber brauchen und konsumieren konnte. Von vier in Wolfsburg produzierten Volkswagen konnte nur einer im Inland verkauft werden, drei mußten exportiert werden.

Den anderen Autobauern, Maschinenherstellern, Pharmaproduzenten und Anbietern moderner Haushalts- und Elektrogeräte ging es ähnlich. Westdeutschland mußte exportieren, weil sein Binnenmarkt nach Abspaltung der DDR für Produktivität, Fleiß und Innovationskraft seiner arbeitenden Bevölkerung zu eng und nur bedingt aufnahmefähig war. Die Gewerkschaften begriffen nicht, welche Chancen ihnen die überdimensionierten Exportüberschüsse boten.

weiter…

Anthrax-Fall weiter offen

Veröffentlicht: 6. März 2009 von infowars in Terror, Terror unter falscher Flagge, Waffen
Schlagwörter:,

Im letzten Sommer präsentierte das FBI nach sieben Jahren den angeblichen Täter und stellte die Untersuchung nach dessen Selbstmord ein, neue Analysen der Sporen lassen Zweifel aufkommen

Nach sieben Jahren wurde im August des letzten Jahres die Untersuchung der Milzbrandanschläge im Oktober 2001, auch „die zweite Welle der Anschläge“ von Bush genannt, eingestellt . Sie hatte für enorme Panik weltweit gesorgt, obgleich „nur“ fünf Menschen daran gestorben sind. Die winzigen und lebendigen Killer wurden als unheimlich erlebt, die Wirkung machte deutlich, in welchem Ausmaß Angriffe mit biologischen Waffen, also mit scharf gemachten Viren oder Bakterien, eine Gesellschaft lähmen könnten.

Bild: FBI

Zunächst ging man davon aus, dass die Briefe auch von islamistischen Terroristen verschickt wurden, sehr schnell aber wurde klar, dass die Spuren in die Militärlabors wiesen (Aus US-Militärlabor verschwanden Anthrax-Bakterien). Dem musste das FBI schließlich nachgehen. Die bislang angeblich größte FBI-Untersuchung der amerikanischen Geschichte mit dem Namen „Amerithrax“ hatte nach vielen Pannen, Verzögerungen und vermutlich auch Behinderungen 2008 endlich einen Schuldigen gefunden, der sich dann auch noch selbst umbrachte. Damit schien weitere Aufklärung nicht mehr notwendig zu sein, obgleich Experten an der Lösung zweifelten.

Untersuchung eines Anthrax-Briefs. Bild: FBI

weiter…

Heute mittag hob der zuständige Ausschuss im Deutschen Bundestag die Immunität des SPD-Abgeordneten Jörg Tauss auf und machte damit den Weg frei für die Durchsuchung seiner Privat- und Büroräume. Ihm wird Kinderpornografie vorgeworfen. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe bestehe „ein Anfangsverdacht, dass ’strafrechtlich relevantes Bildmaterial‘ vorhanden sein könnte“, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa. „Es kann herauskommen, dass er komplett unschuldig ist“, sagte der Sprecher. „Wir stehen ganz am Anfang.“

Tauss ist seit 1994 Abgeordneter für die SPD im Bundestag und war bis vor kurzem für die Koordination von Datenschutzfragen der Fraktion zuständig. Er gehörte zu den wenigen Abgeordneten der SPD-Fraktion, die der Novelle des BKA-Gesetzes die Zustimmung verweigerten.

weiter…

BICC: Tod durch deutsche Waffen auch im Sudan

Veröffentlicht: 6. März 2009 von infowars in Deutschland, Waffen

Die langjährigen kriegerischen Auseinandersetzungen im Sudan, die im Ergebnis gestern zu einer Verurteilung wegen Verletzung von Menschenrechten durch den sudanesischen Präsidenten Omar al-Baschir durch den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag führte, werden auch mit Hilfe von deutschen Waffen angeheizt.

Das Internationale Konversionszentrum Bonn (BICC) stellte in seiner Presseerklärung von 3.März fest, das in grossem Massstab deutsche Sturmgewehre G-3 in der Krisenregion von den Konfliktparteien eingesetzt werden. Den Grund dafür sieht Marc von Boemcken (BICC) in der unverantwortliche Handhabung in der Vergabe der Herstellungslizenzen an Drittländer, was auf  „auf eklatante Mängel in der Ausfuhrkontrolle und der Lizenzvergabe der Bundesregierung“ zurückzuführen sei.

„Eine solche Praxis der Lizenzvergabe unterminiert Kriterium 7 des EU-Verhaltenskodex zur Gefahr des unkontrollierten Reexports von Waffen an Drittstaaten“
Wolf-Christian Paes (BICC) äussert sich dazu

„Es ist fast schon obszön, dass große Mengen deutscher Waffen illegal in den Sudan gelangt sind. In Darfur werden sie nicht nur gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt, sondern bedrohen auch Entwicklungshelfer und Friedenssoldaten.
weiter…

USA vor Zerfall?

Veröffentlicht: 6. März 2009 von infowars in USA, Wirtschaftskrise/ Finanzkrise
Schlagwörter:

Präsident Barack Obama werde noch dieses Jahr das Kriegsrecht verhängen, sagte Igor Panarin, Dekan der Diplomatenakademie,  in Moskau. Neue Schuldige: Ausser Finanzkrise auch Multikulti und Homos.

Igor Panarin, ein ranghoher Mitarbeiter des russischen Außenministeriums hat davor gewarnt, dass die USA im kommenden Jahr in sechs Rumpfstaaten zerfallen würden – Schuld daran sei unter anderem, dass zu viele männliche Homosexuelle im Land der unbegrenzten Möglichkeiten lebten. Damit wird die Ursache für die Krise vermehrt mit Minderheiten in Verbindung gebracht – eine Tendenz, welche sich in Zukunft noch verstärken sollte.

Panarin selbst ist als Populist und Mann der „klaren Worte“ in Russland bekannt. Neu ist, dass russische Medien dem Mann eine immer größere Plattform bieten. Denn das, was Parin sagte, ist im Prinzip ein „alter Hut“. Dass die USA zerfallen werden, gab er bereits letztes Jahr bekannt. Neu ist nur, dass er nun auch bestimmten Bevölkerungsgruppen dafür die Schuld gibt.

Das russische Außenministerium hatte zu der Veranstaltung am Dienstag demonstrativ auch die Nachrichtenagentur AP und andere ausländische Medien eingeladen. Panarin, der auch schon Sprecher der russischen Raumfahrtbehörde war und dem Geheimdienst KGB angehören soll, ist auf den staatlich gelenkten russischen Fernsehkanälen ein ständiger Gast. Bei seiner Rede sprach er vom moralischen Niedergang der US-Bürger und verwies auf Schießereien in Schulen, die hohe Zahl von Gefängnisinsassen und homosexuellen Männern.