Waffentransporte nach Ost-Afrika

Veröffentlicht: 13. Januar 2009 von infowars in Deutschland, Terror, Waffen, Wirtschaft
Schlagwörter:

Um unter dem Deckmantel der Humanitären Intervention in Krisengebiete in Afrika eingreifen zu können, möglichst mit der Rechtfertigung eines UNO-Mandates; werden Kriegsherde in Afrika von Staaten der westlichen Hemisphäre aber auch von anderen Staaten zum Teil überhaupt erst erzeugt.

Und es geht anschliessend nicht um das Schicksal von Millionen verfolgter und geplünderter Menschen, sondern um Zugang zu den Ressourcen dieser Länder.

Um einen triftigen Grund für ein militärisches Eingreifen zu rechtfertigen, müssen sich diese afrikanischen Staaten natürlich barbarisch verhalten z.B. in Form von Bürgerkriegen oder grausamen Militärdiktaturen, die sich nicht an die Spielregeln grosser rohstoffgieriger Konzerne halten. Für beides benötigt man eine Unmenge an Waffen, um Konflikte zu schüren, denn ein friedliches Land kann wohl schwerlich unter den Augen der Weltöffentlichkeit im Zuge eines militärischen Friedenseinsatzes nach westlichen Vorstellungen „missioniert“ werden.

weiter…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s