Archiv für 8. Januar 2009

Griechenland

Die wahre Agenda hinter den Aufständen könnte mit russischer Ölpipeline zusammenhängen

Paul Joseph Watson
Prison Planet.com
Tuesday, January 6, 2008

Die zunehmend gewalttätigeren Aufstände in Griechenland könnten den Weg bereiten für einen militärischen Staatsstreich sowie für die Installierung einer neuen Regierung die der US-Hegemonie
gewogen ist; eine Gegenmaßnahme für den steigenden Einfluss Russlands über den Balkan-Staat. Es wäre nicht das erste Mal dass die CIA bei einem solchen Unterfangen assistiert hat; der amerikanische Geheimdienst half 1967 bei der Einsetzung einer Militärjunta die als das Regime der Oberste bekannt war um zu verhindern, dass Griechenland unter sowjetische Kontrolle fällt. Die faschistische Gruppe wurde später im Jahr 1973 gestürzt. (mehr …)

Israel verwendet abgereichertes Uran gegen Opfer in Gaza

Veröffentlicht: 8. Januar 2009 von infowars in Israel, Krieg, Völkermord, Waffen
Schlagwörter:

Krieg

Weiteres Beweismaterial für Kriegsverbrechen

Paul Joseph Watson
Prison Planet.com
Monday, January 5, 2008

Laut einem Bericht von PressTV haben Ärzte Spuren von abgereichertem Uran in den Opfern von Israels brutalem Angriff auf Gaza gefunden; folglich könnten auch zukünftige Generationen von Krebserkrankungen und Geburtsfehlern betroffen sein.

„Norwegische Ärzte sagten gegenüber dem Korrespondenten von PressTV Akram al-Sattari, dass manche der Opfer die seit dem Beginn des israelischen Angriffs gegen den Gaza-Streifen am 27. Dezember verwundet wurden, Spuren von abgereichertem Uran in ihren Körpern hätten,“


heißt es in dem Artikel.
Nach Beendigung des ersten Golfkrieges im Jahr 1991, bei dem abgereichertes Uran von US-Streitkräften eingesetzt worden war, stiegen Krebserkrankungen sowie Geburtsfehler im Irak dramatisch an und Organisationen von Kriegsveteranen stimmen darin überein, dass diese Waffe verantwortlich gewesen war für das Golfkriegssyndrom an dem hunderttausende Golfkriegsveteranen litten. Durch Geschosse von abgereichertem Uran verursachte Löcher im berüchtigten Highway des Todes im Irak zeigten eine tausendfach höhere radioaktive Strahlung als die Hintergrundstrahlung. Die Rückstände einer Uranwaffe können durch den Wind verbreitet werden und die Menschen in einem größeren Radius sowie die Nahrungsmittelkette treffen. Das untere Bild zeigt manche der schockierenden Auswirkungen von abgereichertem Uran.

Uran (mehr …)

Der norwegische Arzt Mads Gilbert versorgt Opfer im Schifa-Hospital in Gaza.
Wie ist die Situation in Gaza?

Die Situation ist mehr als dramatisch. Es wird schwer bombardiert. Es gab eine Attacke auf einen Gemüsemarkt in Gaza-Stadt mit vielen Toten und Verletzten. Allein von den 210 Verletzten, die heute in das Krankenhaus kamen, sind 35 in der Notaufnahme gestorben. Unter den Toten sind 18 Kinder unter neun Jahren. Wir amputieren am laufenden Band. Die Korridore sind voll mit Verstümmelten.

Wie viele Kinder und Frauen sind unter den Opfern?

weiter…