Die neue Weltordnung – Ein Vortrag von Alexander Benesch

Veröffentlicht: 17. November 2008 von infowars in Eugenik, faschismus, Geburtenkontrolle, Geheimdienst, Geopolitik, New World Order/ Neue Weltordnung, Polizeistaat, Population Control / Bevölkerungsreduktion

AZK

Alexander Benesch
infokrieg.tv
13. November 2008

Der Vortrag bei der Konferenz der Anti-Zensur-Koalition im schweizerischen Frauenfeld vom 27. September zeigt auf, dass die zunehmend autokratischeren supranationalen Regierungen im Westen die gleichen Urheber und das gleiche Ziel aufweisen wie die „konkurrierenden“ Systeme Faschismus und Kommunismus/Sozialismus:

Ein globales System absoluter Kontrolle; eine neue Weltordnung in welcher die Weltbevölkerung massiv reduziert werden soll.

http://anti-zensur.info/

Kommentare
  1. anonym sagt:

    Diese beiden jugen Herren der beiden vorträge, haben einen erstaunlichen Horizont! Ich hätte nichts dagegen einzuwenden wenn Personen wie sie, die alten Herren von unseren Unis mit ihrer beschränkten denkweise ablösen würden. Dann gäbe es glaube ich viele Probleme überhaupt nicht.

  2. Tolga sagt:

    sachlich so weit es geht (wer würde da nicht zumindest innerlich total ausflippen?), informativ bis zum abwinken. ein weckruf der besonderen art. es hält mich kaum auf dem stuhl und motiviert sooo derbe! ich frag mich tagtäglich, was ich tun kann. mein mädel ebenso. meine eltern…50% der leute die ich kenn. die anderen stempeln mich als spinner ab. nicht anders zu erwarten.
    Grossartig

  3. juliane sagt:

    wir,die wir nicht alles brav glauben,SOLLEN doch belächelt und unglaubhaft gemacht werden.
    gute taktik von denen…
    nur wir werden immer mehr und mehr,und dann dreht sich irgendwann der spieß um.
    freu mich schon drauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s