Abgeordneter aus Georgia warnt vor Heimatschutz-Truppe und Waffenverbot

Veröffentlicht: 13. November 2008 von infowars in Geopolitik, Nachrichten, Polizeistaat

Broun

Kurt Nimmo
Infowars
November 10, 2008

Nach Ron Paul warnte nun ein zweiter Kongressabgeordneter vor den Plänen Obamas: Paul Broun aus Georgia sagte gegenüber der Associated Press dass er Barack Obama für einen gefährlichen Marxisten hält der sein Versprechen einhalten könnte, eine Heimatschutz-Truppe in der Größenordnung des US-MIlitärs zu organisieren.

„Das ist genau was Hitler in Nazi-Deutschland getan hatte und es ist genau was die Sowjetunion getan hatte.“

„Wenn er vorschlägt, eine Heimatschutz-Truppe zu haben die ihm unterstellt ist, die so stark ist wie das US-Militär, dann signalisiert er mir dass er ein Marxist ist.“

Am 2. Juli sagte Obama in Colorado Springs dass er die Größe des Peace Corps verdoppeln und die Größe des AmeriCorps vervierfachen möchte. Darüberhinaus meinte er, es sei von großer Wichtigkeit dass die USA „eine zivile Heimatschutz-Truppe [schaffen] die genauso mächtig, genauso stark, genausogut finanziert“ ist wie das US-Militär. Die US Army verfügt derzeit über 500.000 Soldaten. Letzte Woche wurde auf Obamas Webseite angekündigt, dass ein Plan implementiert werden würde laut dem man von Bürgern „verlangt“, in Gemeindedienst-Programmen zu arbeiten. Nachdem hauptsächlich Kritik an dem Plan laut wurde, änderte man den Text auf der Webseite und das Wort „verlangt“ wurde entfernt.

„Ich versuche nur Aufmerksamkeit auf die Tatsache zu lenken dass wir – wie ich nicht hoffe – ein Problem haben könnten mit dieser Art von Philosophie des radikalen Sozialismus oder Marxismus,“

sagte Broun. 1966 mobilisierte der kommunistische Führer Mao Zedong die radikalisierte Jugend in den Roten Garden um seine politischen Feinde anzugreifen, darunter sein Nachfolger
Liu Shaoqi. Neben Bücherverbrennungen, der Zerstörung von Museen, Tempeln und Kulturstätten die als konterrevolutionär bezeichnet wurden, töteten Maos Rote Garden über 30 Millionen Menschen. Stalin in der Sowjetunion war berüchtigt für seine politischen Säuberungsaktionen. Geschätzte 2 Millionen fielen der großen Säuberungsaktion zum Opfer, insgesamt verloren 23 Millionen Menschen unter Stalin ihr Leben, ein signifikanter Teil davon während der Hungersnot in der Ukraine. Abgeordneter Broun glaubt, dass eine Obama-Administration den Schusswaffenbesitz für Bürger verbieten werde während gleichzeitig die Heimatschutz- Truppe aufgebaut wird. Dave Kopel schreibt für das Second Amendment Project:

„Der beste Beleg für die Macht einer bewaffneten Bevölkerung ist die Vehemenz, mit der die Diktaturen des Warschauer Paktes das Schusswaffenverbot durchsetzten. Als die Kommunisten am 9. September 1944 Bulgarien übernahmen, konfiszierten sie sofort jede Waffe im Privatbesitz.“

Ostdeutschland, Ungarn, Polen und Rumänien folgten.

“Die Diktatur von Nicolai Ceausescu benutzte Registrationslisten um alle Schusswaffen in privaten Händen zu konfiszieren,“

schreibt Kopel. In Ungarn befahl der kommunistische Innenminister Laszlo Rajk die Auflösung aller Schützenvereine und Jagdvereine sowie anderer Organisationen die eine Bedrohung für die Regierung darstellten. Ceausescu ließ sogar Schreibmaschinen registrieren. Im Jahr 1938 erließ Hitler das neue Waffenrecht, laut dem nur Nazis und deren Freunde das Recht hatten, Waffen zu tragen. Joyce Rosenwald erklärt, dass das Nazi-Waffenrecht vom 18. März 1938 als Basis dient für die heutigen Waffengesetze in den USA.

„Wir dürfen uns nicht in eine Bequemlichkeit einlullen lassen,“

sagte Broun.

„Man muss sich daran erinnern dass Adolf Hitler in einem demokratischen Deutschland gewählt worden war. Ich vergleiche ihn nicht mit Adolf Hitler. Ich sage nur dass das Potential existiert.“

Laut der Associated Press sagte Obama, dass er das im zweiten Verfassungszusatz verbriefte Recht auf Waffenbesitz respektiere und dass er ein „vernünftiges“ Waffenrecht unterstütze.

„Befürworter des Rechtes auf Waffenbesitz schließen daraus dass er mindestens Einschränkungen des Besitzes von Sturmgewehren und verdeckt tragbaren Waffen durchsetzen wird. Als Gesetzgeber im Bundesstat Illinois unterstützte Obama ein Verbot von halbautomatischen Waffen sowie strengere Restriktionen bei Sschusswaffen insgesamt.“

Kommentare
  1. Mephane sagt:

    Ich kann den Vergleich mit Hitler (Heimatschutztruppe SS) nachvollziehen, aber was hat bitte Marx damit zu tun? Marx hat nur ein alternatives Wirtschaftssystem theoretisch erarbeitet, nicht einmal der „real existierende Kommunismus“, also die Diktatur der UdSSR war je im Sinne von Marx gewesen.

    Letztlich ist der richtige Begriff hierfür Faschismus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s