Was wird Obamas „internationale Krise sein“?

Veröffentlicht: 25. Oktober 2008 von infowars in Nachrichten, Obama, Propaganda, Terror, Terror unter falscher Flagge, USA

Obama

Bidens Garantie bezieht sich möglicherweise auf einen nuklearen Flächenbrand mit Iran und Russland

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Wednesday, October 22, 2008

infokrieg.tv
Aus Joe Bidens „Garantie“, dass sich eine „internationale Krise“ kurz nach Obamas Amtsantritt entfalten werde, ergeben sich unterschiedliche mögliche Szenarien. Eines davon wäre die Ankündigung, dass der Iran eine Nuklearwaffe entwickelt hätte und eine militärische Attacke notwendig sei.

„Es wird keine sechs Monate dauern bis die Welt Barack Obama testet wie einst John Kennedy,“

sagte Biden vergangenes Wochenende in Seattle vor Publikum.

„Erinnern sie sich dass ich hier stand und es gesagt habe wenn sie sich an nichts darüberhinaus erinnern was ich gesagt habe. Sie werden sehen, wir werden eine internationale Krise haben, eine generierte Krise, um den Mut dieses Typen zu testen.“

Der bestärkte Ton in dem Biden seine Vorhersage abgab, war enorm überzeugend und ließ beim Beobachter keinen Zweifel daran, dass es eine große Weltkrise geben wird kurz nachdem Obama das Amt antritt.

„Merken sie sich meine Worte,“

betonte Biden und fügte hinzu, dass „harte“ und „unpopuläre“ Entscheidungen in der Außenpolitik gemacht werden müssen.

„Ich verspreche ihnen dass es geschehen wird,“

sagte Biden,

„als jemand der Geschichte lernt und mit sieben Präsidenten gedient hat, garantiere ich ihnen dass es passieren wird.“

Bidens Verwendung des Wortes „generiert“ verwundert noch mehr. Wird es sich um eine weitere inszenierte Krise wie die 9/11-Anschläge handeln, welche weniger als 8 Monate nach Bushs Amtsantritt geschahen?

Oder wird es etwas noch Ernsteres sein, wie ein nuklearer Konflikt mit Russland oder dem Iran? John McCain sprach gestern die Gefahr eines Atomkriegs an als er zuerst warnte, dass die Vereinigten Staaten „viele Herausforderungen hier zu Hause und viele ausländische Feinde in dieser gefährlichen Welt“
konfrontieren müssten und anschließend die Kuba-Raketenkrise erwähnte. McCain sagte, der nächste Präsident „wird keine Zeit haben sich an das Amt zu gewöhnen“.

„Ich weiß wie nahe wir einem Atomkrieg kamen und ich werde kein Präsident sein der getestet werden braucht. Ich wurde getestet. Senator Obama nicht.“


Was ist der Test auf den sich McCain und Biden beziehen und wie können sie so sicher sein, dass jener kurz nach dem Amtsantritt des nächsten Präsidenten geschehen wird? Auf was bezog sich Colin Powell bei „Meet The Press“ als er sagte:

„Es wird eine Krise geben die am 21., 22. Januar daherkommen wird über die wir im Moment nicht einmal Bescheid wissen.“


Ein wahrscheinliches Szenario dreht sich um eine mögliche Verlautbarung, dass der Iran bereit ist eine Atombombe zu bauen.
Die durch den Mossad kontrollierte Nachrichtenagentur Debka File berichtete gestern:

„Der Iran wird nur einen Monat nachdem der nächste US-Präsident eingeschworen wird bereit sein, die erste Bombe zu bauen.“


Der nächste Satz passt zu Bidens Versprechen über eine internationale Krise kurz nach Obamas Amtsantritt.

“DEBKAfiles‘ Quellen aus dem Militär zitieren die neue US-Zeitachse: Ende Januar 2009 wird der Iran genügend angereichertes Uran von niedrigem Grad (bis zu 5%) angehäuft haben für den ‚Durchbruch‘ zu Material von waffenfähigem Grad (90%) innerhalb kurzer Zeit. Die Iraner haben dafür die notwendige Technologie erreicht. Im Februar können sie voranschreiten zum Beginn der Konstruktion ihrer ersten Atombombe.“


Die Informationen solcher Berichte sind wahrscheinlich nicht vertrauenswürdig. Das offizielle U.S. National Intelligence Estimate
schlussfolgerte im Dezember, dass der Iran die Nuklearwaffenkampagne spät im Jahr 2003 eingestellt hatte.
Die Israelis könnten das Fundament liefern für eine Propagandaoffensive ähnlich dem Schwindel über „Massenvernichtungswaffen“ vor der Irakinvasion. Obama wird das notwendige politische Kapital haben, um das Land von einem Angriff zu überzeugen wenn eine unmittelbare Bedrohung angeführt wird. Bush beutete 9/11 aus um die lange im Voraus festgelegte Agenda seiner neokonservativen Vorgesetzten umzusetzen. Bill Clinton nutzte kurz nach Beginn seiner zweiten Amtszeit den Bombenanschlag in Oklahoma City aus, um die Macht der Bundesregierung auszuweiten. Was wird Obamas Krise sein durch die er den amerikanischen Polizeistaat erweitern kann?

  • Ein Terroranschlag oder eine Serie von Anschlägen auf amerikanische Städte, möglicherweise mit primitiven Atombomben oder „schmutzigen Bomben“?
  • Ein völliger Wirtschaftskollaps und eine neue große Depression die zu Aufständen und zur Ausrufung des Kriegsrechts führen?
  • Eine militärische oder nukleare Konfrontation mit Russland?
  • Eine weitere militärische Attacke gegen Afghanistan wenn die Taliban die Herrschaft zurückerlangen?
  • Eine militärische Attacke gegen Pakistan?
  • Eine Konfrontation mit Venezuela nachdem vielleicht enthüllt wird dass Hugo Chavez Nukleartechnologie von Russland oder dem Iran erhält?
  • Eine neue Eskalation im mittleren Osten falls Israel seine Nuklearwaffen einsetzt gegen den Iran, Syrien, den Libanon oder Ägypten?

Was auch immer die internationale Krise sein wird die man uns garantiert; wir können darauf wetten dass als Antwort mehr Blutvergießen und mehr Raub an unseren Freiheiten folgen wird.

Kommentare
  1. Manuel sagt:

    Hallo, hier eine alte Email vom 30.07.2008 16:11 Uhr, die ich bekommen habe…

    Liebe Freunde,
    heute Vormittag erreichte mich nachfolgende Mail:

    * * * * * * * * * Mailweiterleitung * * * * * * * * * * *

    Subjekt: Fw: crisis before the election …???

    Let me share a story Bill Dxxxx told me this past week July 21, 2008. It is sobering and not from one who is a rumor-monger or paranoid tale-spreader. Bill xxxx, as many know, is a solid, reputable missionary to India for many years, who with his wife, has established 2 orphanages and 2 seminaries in India plus 2 institutions in USA – God has blessed them in many ventures.
    He has a close relative in another state that called him just about 2 weeks ago with the following story. This man is obviously beginning to think about Bible prophecy by relating this to Bill. He is wealthy and owns a business. His wife also owns a lucrative business selling fashionable women’s things. People come from all over the state to her store. Two days before this phone call to Bill she received a client – a wealthy lady friend of hers and client – who told her this:

    „My son is a Catholic priest – high up in the US hierarchy of priests. He goes to the Vatican (in Rome, Italy) about every 2 weeks and just returned 2 days ago. He told me – ‚Mother, before the elections in November there will be a great crisis in the United States. Because of this crisis, life as we know it now will never be the same again. The American lifestyle will change and no-one will ever be able to carry it out the same again – never!'“ (Übersetzung siehe unten)
    Why would a priest go back and forth every 2 weeks or so to the Vatican if he weren’t involved in planning „the crisis“ – whatever that is that will affect everyone of us. He must be pretty important to the mission of accomplishing this. Who else is involved?
    God bless all of you who read this.

    Roby XXXXXXXXX
    MD Associate Medical Director
    XXXXXXX

    Übersetzung der Aussage der Mutter eines ranghohen US-katholischen Priesters:

    „Mein Sohn ist ein katholischer Priester – eine hohe Persönlichkeit in der Hierarchie US-amerikanischer Priester. Er fliegt regelmäßig, so alle 2 Wochen nach Rom zum Vatikan. Und er ist gerade erst vor 2 Tagen zurückgekommen. Er sagte zu mir: „Mutter, noch vor den Wahlen im November (2008) wird es zu einer großen Krise in den USA kommen. Und aufgrund dieser Krise, wird das Leben, wie wir es gegenwärtig gewohnt sind, nie mehr wieder so sein. Der amerikanische Lebensstil wird sich verändern und kein Mensch wird je wieder so weiterleben können wie bisher – nie mehr.“

    Das scheint sich alles mit der Info von David Gates zu decken, der, so meine ich, dieses Frühjahr von einer Krise im Herbst 2008 vor den US-Wahlen sprach, die Präsident Bush vermittels Notstandsgesetzen ermächtigen wird, weiterhin an der Spitze der USA zu bleiben.

    Weiterhin ist ja bekannt, dass G.W. Bush mehrere Treffen mit dem Papst in diesem Jahr hatte, zuletzt im Weißen Haus, über deren Inhalt Stillschweigen bewahrt wurde.

    Aufgrund der Übereinkünfte verschiedener politisch-religiöser kathol. + protestantischer Organisationen, die für gesetzliche Regelungen des christlichen Lebens in den USA eintreten, kann man davon ausgehen, dass sich Benedikt XVI diese Gelegenheit nicht entgehen ließ, u.a. für ein Sonntagsgesetz einzutreten, um dem moralischen Niedergang der Vereinigten Staaten entgegenzuwirken.

    Schon Papst Joh.-Paul II hat in seinem „Apostolischen Schreiben“ vom 7. Juli 1998 an die verschiedenen Nationen und Völker der Welt die Ermahnung und Ermutigung ergehen lassen, den Sonntag als einen geheiligten Tag der Anbetung zu respektieren. In diesem Brief drängte der Papst seine Mitkatholiken darum zu „ringen und sicherzustellen, dass die zivile Gesetzgebung ihre Pflicht respektieren, den Sonntag heilig zu halten“, und dass „der Staat die Sonntagsruhe garantieren muss.“ „Dies Domini“ vom 7. Juli 1998

    Am 29. Februar dieses Jahres (2008) hat Benedikt in einer Rede an die neue Botschafterin der Vereinigten Staaten beim Heiligen Stuhl, H.E. Mrs. Mary Ann Glendon, Amerika dazu ermutigt „seine Führung innerhalb der internationalen Gemeinschaft“, die auf „dem gemeinsamen moralischen Gesetz“ beruht, auszuüben.

    Vor seiner apostolischen Reise in die USA im April 2008, sagte er in seiner Video-Botschaft an die Katholiken und das Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, dass die Welt ein noch größeres Bedürfnis nach Hoffnung um Frieden, Gerechtigkeit und Freiheit habe, „das aber niemals ohne den Gehorsam dem Gesetz Gottes gegenüber vermittelt wird.“

    Am 18. April 2008 brachte Benedikt XVI In seiner Ansprache vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum Ausdruck, „dass die Römisch Katholische Kirche gemäß der Dispositionen des Völkerrechts seinen Beitrag (im ethischen und sittlichen Bereich) leiste, um dieses Recht zu definieren und sich darauf zu berufen“, dass wir in einer Zeit leben, in der kleine Gruppen von unabhängigen Menschen die Einheit der Welt bedrohen und dass der einzige Weg dieses Problem zu bekämpfen darin gegeben sei, ein Recht zu schaffen, um damit die ganze Gesellschaft danach zu ordnen und auf diese Weise „Frieden und Wohlwollen auf der ganzen Erde“ zu fördern.

    Ich habe gelesen, dass Benedikt XVI seit seiner Wahl am 19. April 2005 nun bei über 16 öffentlichen Anlässen die Sonntagsanbetung hervorgehoben hat.

    Wir gehen sehr interessanten Zeiten entgegen. „Der große Konflikt“ geht in die entscheidende Phase. Das gleichnamige Buch von E.G.White wird mir immer wertvoller. Die gegenwärtigen Entwicklungen werden dort mit erschreckender Präzision beschrieben.
    Wäre es nicht dringend geboten dieses Buch noch einmal zu lesen und zu verbreiten – solange noch die Gelegenheit dazu ist?

    Ganz liebe Grüße und Gottes Segen

    Mr. X

  2. Manuel sagt:

    Also nach meinen Infos soll im Jan/Februar? 2009 dieses hier geschehen:

    „Ein völliger Wirtschaftskollaps und eine neue große Depression die zu Aufständen und zur Ausrufung des Kriegsrechts führen!“ (und sicher ein paar
    andere Sachen auch noch…)

    bzw. der US Staat soll pleite sein. Dann machen die Leute krawall und werden in die ganzen schon lange vorbereiteten Lager gesteckt , Nazi Deutschland lässt grüßen! Damals haben uns die Amis von denen befreit, aber wenn die Amis selber so werden, was dann?

    Die Armee macht ja schon einen auf Polizei, die Abgeortneten? machen auf ein Zeichen hin dann ihre versiegelte Briefumschläge auf in denen steht was sie jetzt tun sollen und „wohin“ sie+Famílie in Sicherheit
    gebracht werden, und das Kriegsrecht wird ausgerufen…

    Bei http://www.amazing-discoveries.org/shop/
    müssten demnächst noch Video Vorträge vom „11“ Sept 08 aus Stuttgart Bad Cannstatt auftauchen (Die Neue Weltordnung, Weltregierung oder Gottesreich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s