„Matrix“ und andere 9/11 Hollywood Symbolik

Veröffentlicht: 22. Oktober 2008 von infowars in 911Truth, Medien, Symbole

Jonesreport
18. August 2008

Deutsche Übersetzung: Sweety / ronpaul.blog.de

Insider lieben es, untereinander zu prahlen eingeweiht zu sein, dies ist wohl die Erklärung für die Häufigkeit der Illuminati-Symbolik in populären Filmen und Firmenlogos.

Inmitten der vielen interessanten Hinweise in den Medien ist im Film „Matrix“, welcher 1999 veröffentlicht wurde, Neo’s Personalausweis zu nennen. Der Pass in Neo’s Akte zeigt das Ablaufdatum 11. Sept. 2001 – wahrscheinlich wieder nur ein riesiger Zufall, abgebildet in den kleinsten Details.


-Hier- klicken für Version mit hoher Auflösung

Des Weiteren zeigt der Pass, der eine Gültigkeit von 10 Jahre hat, das Ausgabedatum 12. Sept. 1991, ein Tag nach George H.W. Bush’s unvergesslichen Vortrag vor dem Kongress, wo er sehr klar und deutlich die neue Weltordnung verkündete (und davor am 11. Sept. 1990). Es scheint als wäre wahrlich der 11. September ein sehr wichtiges, magisches Datum für die Eliten.

Zufall oder nicht, die Wachowski Brüder, die den Film produzierten, bewiesen sichtlich sachkundig über das Datum und die geheime Bedeutung zu sein. Nicht nur beinhalten die beiden Filme „Matrix“ und „V wie Vendetta“ Handlungsstränge mit geheimer Symbolik, diese sind auch mit entsprechenden bildlichen Hinweisen unterlegt.


“Die Stadt New York gegen Homer Simpson”,
Erstausstrahlung 21.09.1997

Derartige 9/11 Zufälle sind auch anderweitig in den Medien verbreitet. Zum Beispiel in einer Episode aus 1997 von den „Simpsons“ zeigt Lisa, ein Prospekt für einen Bustrip nach New York für 9 $ haltend. Auf dem Prospekt stehen interessanterweise die beiden Türme gleich neben der 9 – und porträtieren so das Datum des 11. Septembers.

Die erste Episode von „Der einsame Schütze“ (ein ‘Akte X’-Ableger) zeigte eine äußerst unheimliche Handlung, als eine Regierungsfraktion eine Boeing 727 mittels Fernsteuerung entführt und sich als Terroristengruppe ausgibt die vorhat, das Flugzeug in das World Trade Center fliegen zu lassen. Die Episode wurde am 04. März 2001, also ganze 6 Monate vor dem 11. September ausgestrahlt.

Von der ersten Episode “Der Einsame Schütze”, Erstausstrahlung 4. März 2001

Der Serienstar Dean Haglund war bereits in der Alex Jones Show aufgetreten um die sonderbaren Zufälle zu diskutieren.

„Ein Part des Anschlages, so steht es im Drehbuch, würde als Vorwand benutzt werden um einen internationale Krieg gegen den Terror zu starten“ kommentierte Haglund.

Interessanterweise, offenbarte Haglund auch, versuchen häufig Vertreter des FBI und der NASA dem Urheber von ‘Akte X’, Chris Carter, Entwürfe für Geschichten vorzuschlagen und er fügte hinzu, dass auch CIA und andere Regierungsbeamte häufig Hollywoodparties besuchen um Skriptideen zu planen.

Es ist allgemein bekannt, dass das Pentagon einen starken Einfluss bei den meisten Militärfilmen mit großen Budgets hat – dort tauscht es häufig den Zugang zu Militärbasen, Flugzeuge und andere militärische Ausrüstungsgegenstände gegen die Beeinflussung und Kontrolle der Botschaften in den Drehbüchern. Es ist klar, dass sich solche Regierungskräfte auch in andere Gebiete der Medien einmischen.

Obskure Hinweise vor dem Ereignis des 11. Septembers – Abgeheftet unter „Dinge die einen nachdenklich machen“ – weil es natürlich nicht Bin Laden war, der diese Botschaften sendete.

ronpaul.blog.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s