Wichtigster Zeuge von Explosionen in WTC7 stirbt mit 53 Jahren

Veröffentlicht: 20. September 2008 von infowars in 911Truth, WTC 7

Jennings

Aaron Dykes
Infowars.com
Wednesday, Sept 17, 2008

Der Notfallkoordinator und 9/11-Augenzeuge Barry Jennings ist gestorben, während die Kontroverse über WTC7 heftiger als je zuvor ist. Die jüngste journalistische Attacke der BBC sowie der NIST-Bericht waren u.a. deshalb veröffentlicht worden, um die Aussagen von Jennings über Explosionen in WTC7 zu kontern. Jennings war zum Zeitpunkt seines Todes 53 Jahre alt; die Umstände sind noch nicht bekanntgegeben worden. Nach Wochen voller Gerüchte im Internet hat ein Sprecher der Housing Authority nun den Tod bestätigt, jedoch keine weiteren Details preisgegeben. Infowars konnte bisher niemanden aus der Familie von Jennings kontaktieren und die Todesursache ist noch unbekannt. Kommentare im Netz berichten vom 19. August als Todestag. Es ist sehr ungewöhnlich, dass ein prominenter und kontroverser 9/11-Augenzeuge nur wenige Tage vor der Veröffentlichung des NIST-Berichtes über WTC7 stirbt; kurz nachdem seine Aussage internationale Aufmerksamkeit erregte, laut der er Explosionen in Gebäude 7 vor dem Kollaps des ersten Zwillingsturms gehört hatte und sich Leichen in der schwer beschädigten Lobby des Gebäudes befanden.

Die BBC strahlte im Juli die Sendung „The Third Tower“ aus um Barry Jennings‘ Aussage insgesamt zu entkräften. Man verengte den Themenkomplex auf die Fragestellung, ob er die Leichen in der Lobby „gesehen“ hätte oder nicht. In einem exklusiven Interview mit Dylan Avery und Jason Bermas sagte Jennings:

„Der Feuerwehrmann der uns nach unten brachte, sagte immer wieder: ‚Sehen sie nicht nach unten.‘ Und ich sagte: ‚Warum?‘ Und wir stiegen über Leute; weißt du, man kann das fühlen wenn man über Leute steigt.“


Die Veröffentlichung von Jason Bermas‘ Film Fabled Enemies wirft noch mehr Licht auf die Aussagen von Jennings. Es ist ein ausführliches Interview zu sehen und darüberhinaus die Kommentare von ihm und von Michael Hess (der zusammen mit Jennings im WTC7 gefangen war), die sie gegenüber den Medien am Tag der Anschläge abgegeben hatten. Jennings beschrieb in dem Interview seine Verwunderung über die offizielle Erklärung für den Kollaps von WTC7; er hörte deutlich Explosionen in dem Gebäude:

„Ich bin nur über eine Sache verwirrt, nur über eine eizige Sache: Warum World Trade Center 7 überhaupt herunterkam. Ich bin sehr verwirrt darüber. Ich weiß was ich gehört hatte, ich hörte Explosionen. Die Erklärung die ich bekam, lautete es wäre der Treibstofftank gewesen. Ich bin ein alter Hase was Heizkessel anbelangt. Wenn es ein Treibstofftank gewesen wäre, wäre eine Seite des Gebäudes betroffen gewesen.“


Das Interview wurde auf Wunsch von Mr. Jennings nicht in dem Film Loose Change Final Cut gezeigt. Er hatte zahlreiche Drohungen erhalten, dass er seinen Job verlieren würde. Die Aussagen von Jennings haben die Fragen nach dem tatsächlichen Grund für den plötzlichen Kollaps von WTC7 zu genau dem Zeitpunkt angeheizt, als NIST mit ihrem Bericht die weitläufige Ansicht torpedieren wollte, dass das Gebäude durch eine kontrollierte Sprengung zerstört wurde. Vor kurzem starb ein weiterer 9/11-Held und Augenzeuge, Kenny Johannemann, der 12 Tage vor dem siebten Jahrestag von 9/11 Selbstmord begangen haben soll.
Johannemann hat das Leben mindestens eines Menschen an 9/11 gerettet und war ebenfalls Zeuge von Explosionen in den Türmen.
Der NIST-Bericht, sowie der Untersuchungsbericht der 9/11-Komission (der WTC7 nicht einmal erwähnt) ignorierten die Kommentare des WTC-Leaseholders Larry Silverstein sowie von
zahlreichen Polizisten, Feuerwehrleuten und anderen Augenzeugen, die vor dem Kollaps des Gebäudes vorzeitig gewarnt worden waren. Einer der Rettungshelfer, Kevin McPadden, hörte sogar vor der Gebäudeimplosion einen Countdown. Unglücklicherweise kann Barry Jennings, dessen Aussage von der 9/11-Komission ignoriert wurde, über seine Erfahrung in WTC7 nicht länger sprechen. Sein Interview in Fabled Enemies bleibt uns erhalten und kann nicht ignoriert werden.

[quelle:infokrieg.tv]

Kommentare
  1. […] und alle Zeugen die gegen die Regierungsversion aussagen muessen um ihr Leben fuerchten. Wichtigster Zeuge von Explosionen in WTC7 stirbt mit 53 Jahren infowars Da die Regierung nicht freiwillig, erneut untersuchen wird und auch nicht freiwillig zuruecktreten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s