Filesharing-Sanktionen in UK-Keine Anschlusstrennung, aber Trafficüberwachung (Update)

Veröffentlicht: 29. Juli 2008 von infowars in Überwachungsstaat/Big Brother, Datenschutz, Großbritannien, Nachrichten, Polizeistaat

Das nennt man wohl einen Pyrrhussieg: Die so genannte „Three strikes“-Regelung, wonach dreimal erwischten Filesharern der Internetanschluss gesperrt wird, ist in Großbritannien abgewehrt worden. Der Kompromiss ist jedoch kaum besser. Die sechs größten britischen Internetprovider haben sich auf Druck der Rechteverwerter verpflichtet ihre Kunden auszuspionieren, um bestimmte Protokolle zu filtern und gegebenfalls die Geschwindigkeit des Anschlusses zu drosseln.

Schon wieder Großbritannien: Wie wir bereits berichteten, wurden am gestrigen Tag im britischen Parlament nicht nur positive Ideen zum Filesharing besprochen, sondern auch knüppelharte Sanktionen gegen erwischte Musiktauscher beschlossen. Zu letzteren schwappen jetzt neue Details aufs Festland.

weiterlesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s