Archiv für 27. Juli 2008

EU: 140 Millionen für Geliebte

Veröffentlicht: 27. Juli 2008 von infowars in EU, Korruption, Nachrichten

EU – Abgeordnete stellen Familienangehörige und Geliebte als Assistenten ein. Diese kassieren über 15000 Euro monatlich und arbeiten angeblich von Zuhause. Betrug und Vetternwirtschaft im Europäischen Parlament von EU offen geduldet.

In dem Bemühen, sich ständig neue Vorteile zu schaffen, kennt die Phantasie der EU Abgeordneten praktisch keine Grenzen.

MMnews berichtete bereits, wie sich EU-Parlamentarier eine eigene Steuer-Oase schaffen mit Höchstsätzen von 20%, während daheim die Untertanen unter hohen Steuern ächzen. Mehr hier

Pfiffig auch, wie sich EU-Parlamentarier Anwesenheitsgelder (284 Euro pro Tag) ergaunern, obwohl sie bereits daheim sind. Mehr hier

Neuester Coup welcher erst jetzt bekannt wird: Abgeordnete stellen Ehepartner, Geliebte, Kinder und Verwandte als „Assistenten“ ein. Besonderheit: Diese arbeiten angeblich von Zuhause – und kassieren über 15000 Euro monatlich.

Den Aufsichtsbehörden war durchaus bewusst, dass mit dieser „Assistenten-Regel“ sehr viel Missbrauch getrieben wird. Deshalb sollten ab 2009 neue, strenge Verbote gelten. Das Verbot, die ganze Familie einzustellen, war erst im Mai diesen Jahres vom Plenum des Parlaments mit sehr großer Mehrheit beschlossen worden.

weiterlesen…

Bush ist des vorsätzlichen Mordes schuldig

Veröffentlicht: 27. Juli 2008 von infowars in Krieg, Nachrichten, USA, Völkermord

… sagt Vincent Bugliosi dem Kongressausschuss, welcher die Amtsenthebung von Bush prüft.

Zurzeit findet ein Untersuchungsausschuss des US-Kongress statt, der sich Gründe für eine Amtsenthebung und Strafverfolgung der Bush-Regierung anhört. Der ehemalige Staatsanwalt von Los Angeles Vincent Bugliosi und Autor des Buches „The Prosecution of George W. Bush For Murder“ oder auf Deutsch “Die Strafverfolgung von George W. Bush wegen Mordes“ zeigt in Detail auf, welche Beweise vorliegen um George Bush, Dick Cheney und andere des Mordes zu überführen.

George W. Bush hat bewusst das amerikanische Volk angelogen und den Kongress in die Irre geführt, in dem er ihm bekannte Geheimdienstinformationen der Öffentlichkeit vorenthielt, „Saddam Hussein stelle KEINE Bedrohung für die Sicherheit der USA dar“ um damit einen Krieg gegen den Irak starten zu können.

Und das gleiche Muster wird jetzt wieder verwendet um einen Krieg gegen den Iran zu rechtfertigen.

Bush hat durch die Verwendung von Lügen über eine Bedrohung, die Vereinigten Staaten von Amerika in einen Krieg geführt, der Tausende US-Soldaten und Hunderttausende irakische Zivilisten getötet hat.

Dieser Präsident und seine ganze Regierung müssen wegen Massenmord zur Verantwortung gezogen werden.

Hier die Aussage von Bugliosi vor dem Kongressausschuss:

Die US-Massenmedien berichten wie gewohnt nichts über dieses historische Ereignis, die Einbringung eines Amtsenthebungsverfahrens durch den Kongressabgeordneten Dennis Kucinich, der auch Präsidentschaftskandidat der Demokraten war.

weiterlesen…

Barack Obama sprach vor angeblich 200’000 Menschen im Tiergarten in Berlin über die NWO.

Wenn man seine Rede genau analysiert und das Bla-Bla über „Freiheit und Demokratie“ weglässt, erkennt man, er wird die Politik von Bush fortsetzen, es sind die gleichen Worte wie Bush benutzt hat, er spricht vom „Krieg gegen den Terror“, Kampf gegen die Al-Kaida, Verminderung der Bedrohung durch Atomwaffen, der NWO, der neuen Weltordnung, vom Ziel einer Welteinheit, von Weltbürgern … was bedeutet, unter der Kontrolle von einer Weltregierung die von Washington aus mit Gewalt ihre Macht ausübt, ein Weltfaschismus.

weiterlesen…

Christopher Hope
London Telegraph
Saturday, July 26, 2008

Papers obtained under the Freedom of Information Act show that on five occasions since 2004 private firms with police contracts have successfully applied to use the database to help them develop computer programs. (mehr …)

Rebecca Smith
London Telegraph
Friday, July 25, 2008

The world’s population increases by 1.5m each week and babies born in the UK will use more greenhouse gases during their lifetime than those born in the developing world. (mehr …)

David Derbyshire
UK Daily Mail
Friday, July 25, 2008

British couples should have no more than two children to save the world from global warming, according to a green think tank. (mehr …)

NaturalNews
Thursday, July 24, 2008

United Nations Secretary General Ban Ki Moon has warned that without a comprehensive international agreement to reduce the greenhouse gas emissions that lead to global warming, humanity faces “oblivion.” (mehr …)