Archiv für 21. Juli 2008

Zwischen 2004 und 2008 sollen 121 USB-Speicher verschwunden sein

Das britische Verteidigungsministerium hat den Verlust von 121 USB-Speichern eingeräumt. Laut einem Bericht von KableNet.com enthielten 87 der zwischen Anfang 2004 und Juni 2008 verschwundenen Speichermedien sensible Daten.

weiterlesen…

Drogenmafia unterwandert Mexiko

Veröffentlicht: 21. Juli 2008 von infowars in Drogen, Korruption

Mexiko-Stadt. Die Rauschgiftkartelle in Mexiko sind nach Ansicht eines staatlichen Sicherheitsexperten im Begriff, „die Macht im Land zu übernehmen“. Der scheidende Direktor des Zentrums für Nationale Sicherheit (Cisen), Guillermo Valdés, warnt: Die demokratische Stabilität der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas sei ernsthaft bedroht.

Die mächtigen Kartelle hätten lange schon Polizei, Justiz und Regierungsstellen unterwandert, sagte Valdés der britischen Zeitung Financial Times. „Wir können nicht ausschließen, dass Abgeordnete ihren Wahlkampf mit Drogengeld finanziert haben“, fügte Valdés hinzu. Seinen Worten kommt deshalb besondere Bedeutung zu, weil er der erste staatliche Sicherheitsexperte ist, der die Macht der Rauschgiftmafia so dramatisch einschätzt. Politische Beobachter und unabhängige Sicherheitsexperten warnen schon lange davor, dass Mexiko Gefahr läuft, den Kampf gegen die Kartelle zu verlieren, und fordern eine umfassende Strategie.

weiterlesen…

(PR-inside.com 18.07.2008 20:02:06)Zwei früher als Inoffizielle Mitarbeiter der DDR-Staatssicherheit
tätige leitende Redakteure der «Berliner Zeitung» sollen nach
Empfehlung eines Ehrenrates weiterbeschäftigt werden. Einen
entsprechenden Bericht des Branchendienstes «Kress» bestätigte der
Sprecher des Redaktionsausschusses, Thomas Rogalla, am Freitag auf
ddp-Anfrage. Die Empfehlung des externen
Gremiums sei einstimmig
erfolgt.

weiterlesen…