Peter Hustinx will Meldestellen und Datenschutz statt Netzfilter und Überwachung

Veröffentlicht: 27. Juni 2008 von infowars in Überwachungsstaat/Big Brother, Datenschutz, EU

Peter Hustinx gab eine Stellungnahme zum europäischen Programm „Safer Internet“ ab. Der EU-Datenschutzbeauftrage warnt davor, dass man aus Jugendschutzgründen in Onlinemedien auch solche Inhalte filtert, die für eine Auseinandersetzung hilfreich sind. Technologien zur Filterung sollten eher dafür genutzt werden, um die Privatheit der Nutzer zu erhöhen. Meldestellen sollen den Schutz in den Medien erhöhen. Die Überwachung von Telekommunikationsmedien dagegen sieht Hustinx eher bei den Strafverfolgungsbehörden, als bei der Privatwirtschaft.

weiterlesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s