CBS-Legende Dan Rather: US-Administration verstärkt Druck auf Medien

Veröffentlicht: 12. Juni 2008 von infowars in Medien, Propaganda, USA

WASHINGTON, 09. Juni (RIA Novosti). Der legendäre US-Reporter Dan Rather, der 25 Jahre lang für den Fernsehsender CBS gearbeitet hat, wirft der Administration von Präsident George W. Bush vor, die Medien massiv unter Druck zu setzen.

Die Administration gehe immer raffinierter gegen die Journalisten vor, sagte Rather am vergangenen Sonntag auf einer Medienkonferenz in Minneapolis (US-Bundesstaat Minnesota). Man mache Journalisten deutlich, dass sie, wenn sie zu harte oder zu viele Fragen stellen, keine Interviews mehr mit ranghohen Offiziellen geschweige denn mit dem Präsidenten bekämen.

Rather zufolge beugen sich amerikanische Medien dem rechtswidrigen Einfluss der Regierung, weil ihre Besitzer öfters nicht den Mut haben und um ihr Business bangen.

weiterlesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s