Archiv für 12. Juni 2008

Langsam ist man die zahlreichen Schlagzeilen über weitere virtuelle Cyber-Übergriffe ja gewohnt. Ein etwas außergewöhnlicher und mit Ironie gespickter Fall hat sich nun jedoch in England ereignet. Über einen längeren Zeitraum hat die Polizei von Bredfordshire auf die Gefahren und Tücken im Netz hingewiesen. Nun wurden die Oberlehrer selbst zum Opfer eines Hackers.

weiterlesen…

Implantierbare Indentifikationschips im Namen der Terrorbekämpfung, Europäer lehnen einhellig Angriff auf den Iran ab, Elite befürchtet dass Ölpreise zu schnell ansteigen

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Tuesday, June 10, 2008

infokrieg.tv
Quellen aus dem diesjährigen Bilderberg-Treffen haben nun Details weitergereicht über das was die Elite vergangene Woche in Chantilly besprochen hatte: Ein implantierter Mikrochip soll für Amerikaner unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung verbindlich gemacht werden; gewöhnlich aussehende Bürger europäischer Abstammung sollen die Mitglieder der neuen fiktiven Terrorgruppen sein. Der Bilderberg-Experte Jim Tucker stützt seinen Bericht auf Quellen die regelmäßig als Assistenten an Bilderberg-Konferenzen teilnehmen, jedoch selbst keine Mitglieder sind. (mehr …)

Pflanzenschutzmittel tötet Bienen

Veröffentlicht: 12. Juni 2008 von infowars in Deutschland, Wissenschaft/ Technik
Schlagwörter:

Untersuchungen des Julius-Kühn-Instituts bestätigen Verdacht gegen Clothianidin

Braunschweig (AP) Die Ursache des Bienensterbens in Teilen Baden-Württembergs ist geklärt: Untersuchungen des Julius-Kühn-Instituts für Kulturpflanzen haben den Verdacht gegen das Pflanzenschutzmittel Clothianidin bestätigt. Bis auf eine hätten alle 66 in Braunschweig untersuchten Proben toter Bienen Clothianidin enthalten, erklärte das JKI am Dienstag. Das Pflanzenschutzmittel sei bei der Maisaussaat abgerieben worden und als Staub auf Blüten gelangt, die von Bienen angeflogen würden.

weiterlesen…

Sicherheit nur für Warlords und Drogenbarone

Veröffentlicht: 12. Juni 2008 von infowars in Afghanistan, Drogen

Interviews mit und Beiträge von Prof. Safi, Frau Zoya (Afghanistan), Reiner Braun (IALANA) und André Brie über die Lage in Afghanistan und die Alternativen zum Krieg

Am 7./8. Juni findet ein Internationaler Afghanistankongress in Hannover statt. Aus diesem Anlass veröffentlichten die Tageszeitungen „Neues Deutschland“ und „junge Welt“ eine Reihe von interessanten Lageeinschätzungen, Analysen, Hintergrundberichten und Interviews.
Im Folgenden dokumentieren wir drei Beiträge aus dem „Neuen Deutschland“,

Die »alten Wölfe« sind zurück an der Macht

Prof. Safi und RAWA-Aktivistn Zoya: Die fremden Truppen stützen Terroristen und Drogenbarone *

An der Konferenz in Hannover nehmen auch Prof. Wadir Safi und Zoya teil. Der 59-jährige Politik- und Rechtswissenschaftler lebt und lehrt in Afghanistan und Australien. An der Universität Kabul leitet er die Abteilung für Internationale Beziehungen. Zoya (Jahrgang 1978) gehört der Revolutionären Vereinigung der Frauen von Afghanistan (RAWA) an, RAWA wirkt in Flüchtlingslagern in Afghanistan und Pakistan. Aus Sicherheitsgründen verwenden RAWA-Frauen Pseudonyme und lassen ihre Gesichter nicht fotografieren. Das Gespräch führte Roland Etzel.

weiterlesen…

Moskau warnt Israel vor Kriegsdrohungen an Iran

Veröffentlicht: 12. Juni 2008 von infowars in Iran, Israel, Krieg, UN

MOSKAU, 09. Juni (RIA Novosti). Das russische Außenministerium hat die Äußerung von Israels Vizepremier Shaul Mofaz vom Freitag, der Iran mit Krieg gedroht hatte, scharf kritisiert.

Derartige Erklärungen, selbst wenn sie eine persönliche Meinung wiedergeben, seien unzulässig für Regierungsvertreter eines Staates, der UN-Mitglied und laut UN-Charta verpflichtet ist, auf Gewaltanwendung und -androhung bei der Lösung internationaler Probleme zu verzichten, heißt es in einer Stellungnahme des russischen Außenministeriums am Montag.

weiterlesen…

WASHINGTON, 09. Juni (RIA Novosti). Der legendäre US-Reporter Dan Rather, der 25 Jahre lang für den Fernsehsender CBS gearbeitet hat, wirft der Administration von Präsident George W. Bush vor, die Medien massiv unter Druck zu setzen.

Die Administration gehe immer raffinierter gegen die Journalisten vor, sagte Rather am vergangenen Sonntag auf einer Medienkonferenz in Minneapolis (US-Bundesstaat Minnesota). Man mache Journalisten deutlich, dass sie, wenn sie zu harte oder zu viele Fragen stellen, keine Interviews mehr mit ranghohen Offiziellen geschweige denn mit dem Präsidenten bekämen.

Rather zufolge beugen sich amerikanische Medien dem rechtswidrigen Einfluss der Regierung, weil ihre Besitzer öfters nicht den Mut haben und um ihr Business bangen.

weiterlesen…

Täuschung vor dem Angriff

Veröffentlicht: 12. Juni 2008 von infowars in Geopolitik, Iran, Israel, Krieg

Israel versucht, einen Keil zwischen Iran und Syrien zu treiben. Gerüchte über amerikanisch-israelische Kriegspläne nehmen zu

Von Knut Mellenthin *

Seit dem 21. Mai ist es offiziell: Israel und Syrien verhandeln über einen Friedensschluß, der vor allem die Grenzziehung auf den Golan-Höhen regeln soll. Vorerst handelt es sich nur um »indirekte Gespräche«, die in der Türkei stattfinden. Israelis und Syrer sitzen in getrennten Konferenzräumen. Der außenpolitische Chefberater des türkischen Ministerpräsidenten, Professor Ahmet Davutoglu, trägt die Botschaften zwischen den beiden Delegationen hin und her. Diese sonderbare Kommunikationsform sei auf Wunsch Syriens gewählt worden, heißt es inoffiziell, ohne daß es dafür Indizien gibt. Die türkische Regierung hoffe, daß es noch in diesem Monat erstmals zu einer direkten Begegnung der Verhandlungsparteien kommt. Das NATO-Mitglied Türkei gilt als »strategischer Partner« Israels, insbesondere auf militärischem Gebiet, hat aber auch gute Beziehungen zum Nachbarland Syrien.

Israel hält das 1 800 Quadratkilometer große Gebiet — das entspricht der doppelten Fläche Berlins — seit dem Junikrieg 1967 besetzt. Über 100000 arabische Bewohner wurden damals vertrieben oder flüchteten. In einer Pufferzone zwischen dem besetzten Gebiet und Syrien ist seit 1974 eine gut 1000 Mann starke Friedenstruppe der Vereinten Nationen, UNDOF, stationiert. Seit 1981 gelten auf den Golan-Höhen israelische Gesetze, Rechtsprechung und Verwaltungshoheit, auch wenn Israel offiziell bis heute das international gebräuchliche Wort »Annexion« für diesen Vorgang vermeidet. Die UNO protestierte, ausnahmsweise sogar mit Duldung der USA, gegen den einseitigen, rechtswidrigen Akt, drohte sogar mit Strafmaßnahmen, beließ es aber bei leeren Worten. Schon die damals alleinregierende Arbeitspartei hatte sofort nach dem Junikrieg begonnen, Siedlungen auf den Golan-Höhen gründen zu lassen, um das Gebiet dauerhaft an den israelischen Staat zu binden. Gegenwärtig leben dort rund 20 000 jüdische Israelis. Ein kleiner Teil, die sogenannten Schebaa-Farmen, wird vom Libanon beansprucht.

Mehr als Grenzfragen

weiterlesen…

Bericht: Bush vertuschte Verbindung zu US-Lobbyist Abramoff

Veröffentlicht: 12. Juni 2008 von infowars in Korruption, USA

Kongress-Ausschuss belegt 555 Kontakte zu Weissem Haus

Washington: Gestern veröffentlichte der Ausschuss für Regierungskontrolle der US-Kongresskammer Repräsentantenhaus einen Bericht über die Kontakte des US-Präsidenten George Bush zum berüchtigten Washingtoner Lobbyist Jack Abramoff. Darin heisst es, Abramoff habe “manche Handlungen des Weissen Hauses beeinflusst”. Ausserdem habe die Bush Administration “eine mangelhafte und unvollständige interne Überprüfung unternommen bevor sie in öffentlichen Darstellungen den Zugang Abramoffs zum Weissen Haus heruntergespielten”.

Sechs Fotografien, aufgenommen zwischen Mai 2001 und Oktober 2002, zeigen Bush und Abramoff gemeinsam, vier bei politischen Empfängen, eins beim offiziellen Hanukkah-Fest im Weissen Haus, eins bei einer Veranstaltung in einem älteren Regierungsgebäude.

Im Januar 2006 sagte Bush wörtlich, dass er Abramoff “gar nicht kenne”:
“Ich erinnere mich ehrlich gesagt nicht mal mehr daran wie mein Foto mit dem Kerl zustande kam”, so der US-Präsident.

weiterlesen…

Berlusconi schränkt Pressefreiheit ein

Veröffentlicht: 12. Juni 2008 von infowars in Diktatur, faschismus, Polizeistaat, Pressefreiheit

Gesetz gegen Veröffentlichung von Abhörprotokollen

Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi plant ein Paket mit strengen Vorschriften für Telefonüberwachungen; dieses sieht hohe Strafen für die Veröffentlichung von Abhörprotokollen vor.

Bei illegalen Abhöraktionen drohen nach der geplanten Neuregelung bis zu fünf Jahren Gefängnis. Italienischen Journalisten, die Mitschriften abgehörter Telefonate veröffentlichen, drohen bis zu drei Jahre Haft, sieht das Gesetzesprojekt vor, das der Ministerrat bei der nächsten Sitzung verabschieden will.

In Italien sind zahlreiche politische Skandale durch die Veröffentlichung von Telefonprotokollen publik geworden.

weiterlesen…

Gewöhnen wir uns am Besten schon mal an solche Bilder. Das wird nämlich auch zur Zukunft der EUdSSR gehören.

weiterlesen…

Vitamine-Wie Studien gefälscht werden

Veröffentlicht: 12. Juni 2008 von infowars in Gesundheit
Schlagwörter:

Vitamine angeblich wirkungslos!

Diese oder ähnliche Schlagzeilen häufen sich in letzter Zeit. Mittlerweile gibt es immer mehr Berichte, die über die Gefahr, die von Vitaminen und Antioxidantien ausgehen, informieren. Im besten Fall werden sie als wirkungslos und im schlimmsten Fall als tödlich beschrieben. Es stellt sich hier die Frage, wie aussagefähig Studien eigentlich sind.

Studien werden gefälscht

In einer 9 jährigen Studie über Vitamine, an der 8.000 Frauen teilnahmen, wurde den Probandinnen Antioxidantien in Form von Vitamin C und E gegeben. Das Ergebnis war eine Verringerung der Anzahl der Schlaganfälle um 31% und die der Herzanfälle um 22% bei den Teilnehmerinnen, die regelmäßig die Vitamine einnahmen.

Natürlich konnte nur bei den Probandinnen ein positives Ergebnis erzielt werden, die die Antioxidantien auch tatsächlich eingenommen hatten – das hatten sehr viele über diesen langen Zeitraum jedoch nicht getan…

Und genau dieses Ergebnis – nämlich der Frauen, die die Antioxidantien nicht über den Zeitraum eingenommen hatten – wurde in den Medien veröffentlicht. Auf diese Weise werden dann aus wirkungsvollen Nahrungsergänzungen wirkungslose Präparate.

weiterlesen…