Archiv für 6. Juni 2008

The Three Amigos on 9/11

Veröffentlicht: 6. Juni 2008 von infowars in 911Truth, Video Clips

James Corbett
9/11 Blogger
Thursday, June 5, 2008

The Corbett Report has just released the final installment in a three-part YouTube documentary series seeking to highlight some of the bizarre facts surrounding the movements and whereabouts of President Bush, Vice President Cheney and Secretary of Defense Rumsfeld on the day of 9/11. The three videos can be watched in the players below.

Where Was Rumsfeld on 9/11?

(mehr …)

Alexander Benesch

infokrieg.tv

05.06.2008

Westfields Marriott Hotel, Chantilly/Virginia

Außenaufnahmen:

Innenaufnahmen:

Tucker und Jones beschattet und vom FBI befragt, Feueralarm unterbricht Telefoninterview mit Coast to Coast

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Thursday, June 5, 2008

infokrieg.tv

Geheimdienstagenten, FBI-Beamte und Polizisten schwärmten zum Westfields Marriott Hotel in Chantilly/Virginia um das diesjährige Treffen der Bilderberger abzuschirmen, welches von den Massenmedien nicht einmal erwähnt wurde. Unmittelbar zu Beginn eines Telefoninterviews mit der landesweit ausgestrahlten . (mehr …)

Der Erdölschwindel

Veröffentlicht: 6. Juni 2008 von infowars in Wirtschaft, Wissenschaft/ Technik

Wussten Sie , dass….

… es sich lediglich um eine Theorie von Lomonossow handelt, Erdöl wäre fossilen- also pflanzlichen und tierischen- Ursprungs und diese seit 1775 kaum angefochten wurde…

…sich ein großer Teil der bekannten Erdöllagerstätten immer wieder in schnellen Schüben auffüllen und daher kaum das Ergebnis von pflanzlichen Verwesungsprozessen sein kann, da im Erdinneren keine Pflanzen existieren.

…sich die Reserven weit weniger verbraucht hatten als die Experten nach den Abschöpfberechnungen vermutet haben.

…es sich bei Erdöl, was zum Großteil aus Kohlenwasserstoffen besteht ,vermutlich um ein ständig neu entstehendes Ergebnis stofflichen Ausgleiches planetarer Massen handeln könnte und diese geowissenschaftliche These auch durch die regionale Verbreitung der Lagerstätten gestützt wird, weil diese entlang von tektonischen Nahtstellen zu finden sind.

… schon jetzt die Menge des bis heute geförderten Erdöls das Volumen der im Erdzeitalter dafür vorgekommenen abgestorbenen Pflanzen- und Tiermengen, die das Öl gebildet haben sollen, um eine vielfaches übersteigt und es fraglich ist, woher der „Rest“ stammt.

…sich gerade erst in letzter Zeit im Golf von Mexico ein beachtliches Durchflusssystem des Öls im inneren der Erde gebildet hat, wo die Flüssigkeit hin und her gedrückt, letztlich am Meeresboden austritt.

…es bisher noch keinem Wissenschaftler gelungen ist ,im Labor aus Pflanzen und Tieren durch Druck , Temperatur usw. einen Stoff herzustellen, der dem Erdöl annähernd ähnlich ist, es aber einfacher ist , dies mit anderen chemischen Elementen zu erreichen.

weiterlesen…

Vertreter der Opposition, Datenschützer und Wirtschaftsverbände haben die vom Bundeskabinett beschlossenen umfassenden Erweiterungen der Befugnisse für das Bundeskriminalamt (BKA) zur Terrorabwehr scharf gerügt. Gisela Piltz, innenpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, sprach von einem „Panoptikum der Überwachung“. Von Rasterfahndung über Späh- und Lauschangriffe bis hin zur heimlichen Online-Durchsuchung: Das BKA werde mit dem Kabinettsentwurf (PDF-Datei) zur „Super-Spitzel-Behörde“ ausgebaut.

Der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen im Bundestag, Volker Beck, beklagte an diesem „schwarzen Tag für die Menschenrechte“ die geplante „Umwandlung des BKA in ein deutsches FBI“. Heftige Proteste auch von den Linken: Fraktionsvize Wolfgang Neskovic befürchtet, dass mit der noch vom Bundestag zu beratenden Novelle erstmals wieder auf deutschem Boden eine Sicherheitsbehörde in die Lage versetzt werde, „sowohl über sämtliche Befugnisse eines Geheimdienstes als auch der Polizei zu verfügen“. So werde „eine zentrale Lehre aus der Erfahrung der NS-Zeit über Bord geworfen“.

Ähnlich äußerten sich Claudia Roth und Malte Spitz aus dem Vorstand der Grünen: „Besonders heikel ist der Umbau der Sicherheitsarchitektur, den das Gesetz vorsieht: Das Bundeskriminalamt wird zur Superbehörde mit geheimdienstlichen Kompetenzen ausgebaut.“ Generell habe die Bundesregierung mit dem Gesetz, das neben der neuen Lizenz für die Ausforschung von IT-Systemen etwa auch die Rasterfahndung ausweite, einen „Best-of-Katalog“ des Überwachungsstaats produziert. BKA-Chef Jörg Ziercke will von derlei Vorwürfen aber nichts wissen. Auch SPD-Innenpolitiker sehen in einigen Punkten noch Korrekturbedarf.

weiterlesen…