„Wäre es nach Ihnen gegangen…“

Veröffentlicht: 30. März 2008 von infowars in Deutschland, Geopolitik, Iran, Krieg, Völkermord

Offener Brief an Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Sie waren vor einigen Tagen mit einer großen Regierungsdelegation in Israel, um die Verbundenheit Deutschlands mit Israel zu bekräftigen.

Mit Blick auf die „terroristischen Anschläge der Palästinenser“ und der „antiisraelischen Politik Irans“ haben Sie hervorgehoben, daß die Bedrohung Israels auch eine Bedrohung Deutschlands sei. Die Bedrohung durch Iran sehen Sie – in Übereinstimmung mit der israelischen Regierung und der Regierung der USA – darin, daß der iranische Staatspräsident Ahmadi-Nejad erklärt habe, Israel müsse von der Landkarte verschwinden, „ausradiert werden“, und daß Iran den Besitz von Atomwaffen anstrebe.

Weder das eine noch das andere entspricht den Tatsachen.

Sicherlich wäre es für den Iran vorteilhaft, wenn er Atomwaffen hätte, um das Ungleichgewicht zu beseitigen, das darin besteht, daß sowohl Israel als auch sein Hauptverbündeter, die USA, zum Klub der Atommächte gehören. Das zeigt das Beispiel Nordkorea. Hätte diese Land keine Atomwaffen, hätte es sehr wahrscheinlich schon längst das gleiche Schicksal erlitten wie der Irak, der den aggressionslüsternen und hochgerüsteten USA nichts entgegensetzen konnte, was waffentechnisch auch nur annähernd gleichwertig gewesen wäre. Starke Staaten werden von den USA nicht angegriffen. Man hält sich an die schwachen, die sich nicht erfolgversprechend zur Wehr setzen können.

Aber der Iran hat keine Atomwaffen. Nach den Feststellungen der Internationalen Atomenergiebehörde ist er auf absehbare Zeit auch nicht in der Lage, solche Waffen herzustellen. Vom Irak hat man damals gefordert, daß er nachweise, keine Massenvernichtungsmittel zu haben. Er hatte keine. Vom Iran verlangt man, nachzuweisen, daß er keine Atombomben haben wolle und auch keine bauen werde. Mir ist nicht bekannt, daß solche unsinnigen Beweise jemals auch von Israel gefordert worden wären.

Daß Ahmadi-Nejad Israel vernichten wolle, ist eine Lüge, deren man sich bedient, um Stimmung gegen den Iran zu machen. Das läßt befürchten, daß die Öffentlichkeit auf einen möglichen Krieg gegen Iran eingestimmt und vorbereitet werden soll. Die Szenarien gleichen sich. Vor dem Irak-Krieg ließ sich die Bush-Administration haarsträubende Lügen einfallen, um den (schon lange vorher beschlossenen) völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen den Irak zu beginnen und ihm einen legalen Anstrich zu geben.

Die Süddeutsche Zeitung hat in Ihrer Ausgabe vom 15./16.03.2008 einen Artikel der Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur mit der Überschrift „Ein Übersetzungsfehler macht gefährliche Weltpolitik“. abgedruckt. Darin weist Frau Amirpur nach, daß die Darstellung, Ahmadi-Nejad habe von der „völligen Zerstörung und Vernichtung des jüdischen Volkes“ gesprochen, unrichtig ist, weil seine in Betracht kommende Rede falsch übersetzt worden sei. Auf diesen Fehler hatten vorher auch schon andere Veröffentlichungen hingewiesen.

Frau Amirpur schreibt:

Die Vernichtungsphantasien, die Iran unterstellt werden, gehen auf einen einzigen Satz zurück: „Israel must be wiped off the map.“ Kein Satz wird so häufig mit dem amtierenden Präsidenten Irans, Mahmoud Ahmadi-Nejad, assoziiert wie dieser: Israel muß von der Landkarte radiert werden. Das Problem ist nur – er hat diesen Satz nie gesagt. Ahmadi-Nejad hat die Worte für „map“ und „wipe off“ nie benutzt. Die persische Originalversion von Ahmadi-Nejads Äußerungen über Israel ist weit weniger martialisch als die Übersetzung, die verschiedene Agenturen verbreitet haben und die wiederum auf der englischen Übersetzung des persischen Originals beruht.

weiterlesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s