Gründer des Weather Channels möchte Al Gore wegen dem Klimaschwindel verklagen

Veröffentlicht: 19. März 2008 von infowars in Klimalüge/Ökofaschismus, Nachrichten
Schlagwörter:

Gore

Coleman sagt, dass Verfechter der Erderwärmungstheorie einen solchen Fall verlieren würden

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Freitag, 14. März, 2008
infokrieg.tv
Übersetzung von wahrheitsportal.de

Es könnte zu einem grundlegenden Gerichtsfall kommen, der den sogenannten „Konsens“ über die Theorie des durch Menschen verursachten Klimawandels zu Grunde richten würde. Der Gründer des Weather Channels, John Coleman, äußerte sein Vorhaben, Al Gore wegen Betrug zu verklagen. Firmen, die „Kohlenkredite“ verkaufen um für Kohlendioxidemissionen zu kompensieren, könnten auch ins Kreuzfeuer geraten. Coleman ist sich sicher, die Verfechter der Erderwärmungstheorie verlören in einer fairen Debatte; etwas, dass das Establishment natürlich nicht zulassen darf.

„Da wir so eine Debatte nicht bekommen, dachte ich mir, wenn wir einen Prozess vor einem Gericht hätten, in dem deren Wissenschaftler unseren, deren Dokumente und Daten unseren gegenüberstünden, könnten wir eine richtige Debatte zustande bringen“,

sagte Coleman.

„Ich bin überzeugt davon, dass die Verfechter des <keinen signifikanten Effektes durch Kohlendioxid> gewännen.“

Coleman sagt, dass jeder Grad der Erwärmung der in den letzen 25 Jahren geschehen ist von einem Abkühlungstrend sich auszugleichen beginnt. China, der größte CO2-Produzent, erlebte gerade seinen kältesten Winter seit 100 Jahren.

„Ich denke, wenn der Abkühlungstrend noch ein paar Jahre anhält, werden die Menschen merken, dass sie mit der Klimaerwärmungstheorie betrogen wurden“,

sagte Coleman.

Coleman bezweifelte, dass Kohlendioxid einen Temperaturanstieg verursacht, ein Punkt bestätigt durch Eiskernbohrungen, welche zeigen, dass Erhöhungen des CO2-Gehalts in der Umwelt eine Folge und nicht eine Ursache für erhöhte Temperaturen sind, verzögert um bis zu 800 Jahre.

„Verursacht CO2 eine Erwärmung der Atmosphäre? Die Verfechter der Erderwärmungstheorie stützen ihre ganze Theorie darauf“,

sagte er.

„Die Kohlendioxidverbindung macht nur 38 aus 100.000 Teilchen in der Atmosphäre aus.“

„Das ist ungefähr das doppelte von dem, wieviele es in der Atmosphäre waren als die Menschen anfingen fossile Brennstoffe zu verbrennen, also ist es zwar angestiegen, aber es ist dennoch nur eine kleine Verbindung“, sagte Coleman. „Also wie kann eine solch winzige Menge der Verbindung eine so wesentliche Wirkung auf die Temperatur hat?“

„Meiner Meinung nach kann sie es nicht“, fuhr er fort. „Sie tut es nicht, und das ganze Argument für die globale Erwärmung basiert auf einem Irrtum.“

Colemans Ruf nach einem Gerichtsverfahren gegen die Orthodoxie der Klimaerwärmung kommt in der gleichen Woche, da das Carnegie Institute eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes auf fast Null befürwortet um globale Erwärmung zu bekämpfen, eine Entscheidung die für die dritte Welt eine Katastrophe bedeuten und die menschliche Zivilisation zurück zur Steinzeit befördern würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s