Mehrfach ausgezeichneter Polizist sagt dass McCain niemals gefoltert wurde

Veröffentlicht: 10. Februar 2008 von infowars in Uncategorized
Schlagwörter:

US

Vietnamveteran der Zugang zu Geheiminformationen hatte nennt den Top-Kandidaten der Republikaner ein „lügendes Stinktier“

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Thursday, February 7th, 2008

Ein Vietnamveteran, der während seiner Dienstzeit Zugang zu streng geheimen Informationen hatte, sagt er habe persönlich mit vielen Kriegsgefangenen gesprochen die John McCains Behauptung widersprechen, zu keinem Zeitpunkt nach der Verhaftung unter Folter in Hanoi Informationen preisgegeben zu haben. McCains Codename sei „Songbird“ (Singvogel) gewesen wegen seiner Bereitschaft, alles zu erzählen um der Folter zu entgehen.

Jack McLamb diente neun Jahre bei Geheimoperationen in Kambodscha und anderen Nationen bevor er zu einem der am höchsten ausgezeichneten Polizeibeamten in der Geschichte von Phoenix wurde. Er gewann zweimal die Auszeichnung zum Polizisten des Jahres bevor er eine Rolle als Verhandler für Geiselnahmen beim FBI übernahm.

„Ich kenne viele Vietnamveteranen und ein paar Kriegsgefangene und all die Kriegsgefangenen, mit denen ich im Laufe der Jahre gesprochen habe, sagen dass John McCain ein lügendes Stinktier ist,“

sagte McLamb in der Alex Jones Show.

„Er wurde nie gefoltert; sie waren dort in dem Lager mit ihm und als er dann dazu kam…fing er sofort an alles preiszugeben weil er nicht gefoltert werden wollte,“

sagte McLamb und widersprach damit der offiziellen Geschichte laut der McCain nur seinen Namen, Rang, seine Dienstnummer und sein Geburtsdatum herausrückte.

„Die Vietnamesen nannten ihn den Singvogel, das ist sein Codename, Singvogel McCain, weil er einfach in das Lager kam und ihnen alles erzählte was sie wissen wollten,“

sagte McLamb. Laut McLamb hätten die Kriegsgefangenen gesagt dass McCain zwei gebrochene Arme und eine Beinverletzung davongetragen hatte, weil er beim Verlassen seiner vom feindlichen Beschuss über dem Truc Bach Fluss in Hanoi getroffenen A-4 Skyhawk seine Arme nicht eingezogen hatte.
Die Kriegsgefangenen sagten dass McCain die Vietnamesen 32 Propagandavideos von sich hat drehen lassen, in denen er Amerika für die Handlungen in Vietnam verurteilte.

„Die haben sie jetzt unter Verschluss, unsere Regierung hat sie unter Verschluss, wir kommen da nicht ran, sie haben sie unter Geheimhaltung,“

sagte McLamb und fügte hinzu:

„Die Kriegsgefangenen hassen John McCain.“

Es ist gemeinhin anerkannt dass McCain besser als andere Kriegsgefangene behandelt worden war und dass man ihn mit wesentlich höherem Aufwand medizinisch behandelte als die Vietnamesen herausfanden dass sein Vater ein hochrangiger Admiral war.

Mehrere Gruppen von Vietnam-Veteranen beschäftigen sich hauptsächlich mit der Entlarvung McCains, darunter Vietnam Veterans Against John McCain und U.S. Veteran Dispatch.
Zweifel über McCains angeblichen Status als Kriegsheld und seine Bemühungen, die Suche nach vermissten Kriegsgefangenen einzuschränken, schadeten seiner Präsidentschaftskampagne im Jahr 2000 und die gleichen Fragen werden sicherlich wieder auftauchen falls er die Nominierung seiner Partei gewinnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s