Ehemaliger Waffeninspektor der UNO fragt ob Bush und Cheney die Zerstörung des WTCs geplant hatten

Veröffentlicht: 26. Januar 2008 von infowars in 911Truth
Schlagwörter:, ,
Ritter

Jason Charles
TruthAlliance.net
Wednesday, January 23, 2008

infokrieg.tv

In seiner gewohnt offenen Art sagte Scott Rittter, ein ehemaliger Waffeninspektor der UNO, zu dem dichtgedrängten Publikum im Oriental Theater in Denver dass sie aufhören sollen, sich einfach nur über die Konzernmedien zu beklagen und stattdessen ihre eigenen Nachrichtendienst-Agenten werden sollen.
Er sagte dass wir, das Volk, die gleichen Ressourcen und Werkzeuge haben auf die sich unsere Geheimdienstnetzwerke so sehr verlassen: „Google“.

Laut seiner Analogie warten die amerikanischen Bürger jeden Abend vor ihren Fernsehern auf die aufgewärmten Nachrichten der Konzernmedien wie junge Vögel auf ihr Muttertier welches das Futter hochwürgt.

Als unsere eigenen Nachrichtendienst-Mitarbeiter dürfen wir nicht zulassen, dass die großen Nachrichtennetzwerke ein Monopol auf die Verbreitung von Neuigkeiten haben.
Der Editor von TruthAlliance.net, Jason Charles, fragte Ritter unter anderem was er von neuen, unabhängigen Ermittlungen im Fall 9/11 hält. Ritter antwortete mit Gegenfragen:

„Planten Bush und Cheney den Untergang des Gebäudes? War dies ein Terroranschlag von al-Kaida? Oder war es etwas dazwischen? Naja, offen gesagt, wir wissen es nicht.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s