Archiv für 15. September 2007

Irak-Krieg

Zwei Soldaten, die einen Artikel für die NY Times verfassten welcher dem Petraeus-Report widerspricht, starben bei einem seltsamen Unfall während einem weiteren Soldaten in den Kopf geschossen wurde auf eine Weise die an den Pat-Tillman-Fall erinnert

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Friday, September 14, 2007

infokrieg.tv

Die Mutter eines Soldaten, welcher bei einem scheinbaren Fahrzeugunfall ums Leben kam kurz nachdem er in einem
Artikel für die New York Times den Krieg kritisiert hatte, verlangt nun die Wahrheit darüber zu erfahren, was mit ihrem Sohn
tatsächlich geschehen war. (mehr …)

Mos Def

Aaron Dykes / JonesReport.com | September 14, 2007

infokrieg.tv

Der populäre HipHop-Künstler Mos Def sprach kürzlich in Bill Mahers Sendung RealTime über aktuelle politische Themen, wie der Irakkrieg, Bin Laden und 9/11. Mos Def sagte, er glaube dass Bin Laden nur ein „Phantom“ sei, und betonte die Absurdität eines Feindes der Drohvideos verschickt anstatt einfach anzugreifen. Er glaube darüberhinaus dass die Serie von Bin-Laden-Videosinklusive der neuesten Produktion Fälschungen seien. (mehr …)

Terror-Zensur

Veröffentlicht: 15. September 2007 von infowars in Diktatur, EU, Nachrichten, Terror, Zensur

EU-Kommissar will „gefährliche Wörter“ im Internet verbieten lassen

freace.de
Wie die Süddeutsche am Dienstag berichtete, will Franco Frattini, EU-Kommissar für Justiz und Sicherheit, die Benutzung von „gefährlichen Wörtern“ im Internet verbieten.

„Ich möchte herausfinden, wie man Leute davon abhalten kann, gefährliche Wörter wie ‚Bombe‘, ‚töten‘, ‚Völkermord‘ oder ‚Terrorismus‘ im Internet zu benutzen oder nach ihnen zu suchen“, sagte Frattini in einem Interview gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

weiterlesen…

ceiberweiber.at

„Milchgesichter“ oder Bin Ladens „Topterroristen“? Sehen wir uns die Zeitungen vom 14.9.2007 an, so müssen selbst jene, die gerne ein ausgefeiltes Terrornetzwerk in Österreich sehen wollen eingestehen, dass an den drei verhafteten jungen Leuten nicht viel dran ist. Ihre kriminelle Absicht kann wohl nicht bestritten werden und wird für eine Verurteilung ausreichen, da es strafbar ist, jemanden zur Duldung oder Unterlassung einer Handlung zu zwingen.

„Al Qaida“ wurde hierzulande stets, im Gegensatz zu kritischen Artikeln in internationalen Medien, als perfektes hochgefährliches Netzwerk dargestellt, das überall zuschlagen kann. Ergo gehören auch nur extrem professionelle Terrroristen dazu, deren Absichten man nur mit ausgeklügelten Fahndungsmethoden auf die Schliche kommen kann, vorausgesetzt, es werden genug Beamte dafür freigestellt. Zu Al Qaida @ Austria hat die Zeitung „Österreich“ am 14.9. ein Foto eines der Männer auf das Titelblatt gestellt und dazu geschrieben: „Das ist der ‚Terrorist‘ aus Wien – War dieses ‚Milchgesicht‘ Internet-Chef der Al Kaida?“

„Die Verhaftungen von Terrorverdächtigen in Deutschland vergangene Woche und das angeblich von Osama bin Laden stammende Video haben gezeigt, dass El Kaida und andere Terrororganisationen weltweit aktiv sind. Glücklicherweise verhinderten die Deutschen diesen Anschlag erfolgreich.“
Susan McCaw, US-Botschafterin in Österreich, Gastkommentar „Kurier“ 12.9. (Tag der Verhaftungen, wo auch Ariel Muzicant von der Israelitischen Kultusgemeinde am Vormittag von „Terrorsympathisanten“ in Österreich sprach)

weiterlesen…

Krieg gegen die Drogen?

Veröffentlicht: 15. September 2007 von infowars in Afghanistan, Drogen

NATO geht in Afghanistan weiterhin nicht gegen Opium-Anbau vor

freace.de

Eine Aljazeera-Meldung vom Mittwoch zeigt einmal mehr, wie groß das Interesse der NATO tatsächlich ist, den Anbau von Opium in Afghanistan einzudämmen – absolut gleich null. Es zeigt aber auch, daß die Besatzer weder die Vereinten Nationen noch ihre vorgeblichen „Gastgeber“, die „afghanische“ Regierung, ernstnehmen.

Sowohl die Vereinten Nationen als auch die „afghanische Regierung“ haben die NATO kürzlich angesichts der neuerlichen Opium-Rekordernte gebeten, gegen den Anbau von Opium vorzugehen. Mittlerweile werden schätzungsweise 93 Prozent der in der ganzen Welt hergestellen Menge Opium in Afhanistan hergestellt, nachdem die Erntemenge in diesem Jahr erneut um etwa ein Drittel angestiegen ist. Seit dem Einmarsch der US-geführten „Koalition“ vor nunmehr fast sechs Jahren steigt die in dem Land produzierte Menge an Opium jährlich an, nachdem die zuvor herrschenden Taliban den Anbau mittels drakonischer Strafen und massiver Kontrollen praktisch zum Erliegen gebracht hatten.

weiterlesen…

Dürftige Beweislage

Veröffentlicht: 15. September 2007 von infowars in Deutschland, Nachrichten, Terror

Festnahme von drei »Terrorverdächtigen« wird politisch instrumentalisiert. Generalbundesanwältin Harms hat aber wenig in der Hand

Von Ulla Jelpke/jungewelt.de

Beschlagnahmte Kanister mit Wasserstoffperoxid, Karlsruhe, 5.Sep

Beschlagnahmte Kanister mit Wasserstoffperoxid, Karlsruhe, 5.September 2007

Erst auf Antrag der Linksfraktion hat sich die Bundesregierung bequemt, den Innenausschuß des Bundestages am Donnerstag abend über die Festnahme von »Terrorismus-verdächtigen« am 4. September zu informieren. Zuvor war die Innenministerkonferenz, aber nicht das Parlament mit dem Vorgang befaßt worden. Allerdings verhinderten CDU/CSU und SPD, daß die Öffentlichkeit Neues erfuhr – die Sitzung des Ausschusses wurde gegen den Widerstand der Opposition als vertraulich eingestuft.

weiterlesen…

Piero Gelmini soll über 60 Minderjährige sexuell missbraucht haben

weiterlesen…

…oder noch so ein Lügensender der Märchen erzählt

alles-schallundrauch.blogspot.com

Zuerst etwas positives, die Umfrage des ZDF bei den Zuschauern zeigt, 65% glauben der offiziellen Erklärung nicht und meinen es waren die Amerikaner selber. Nur 26% meinen es war Bin Laden. Das ist sehr ermutigend und ein Zeichen, die Propaganda funktioniert nicht.

ZDF_Abstimmung

So jetzt zu dem Schmierentheater den die Mainzelmännchen gestern fabriziert haben.

Die gestrige Sendung des ZDF um 20:15 „11. September 2001- was wirklich geschah“ ist wieder ein Beispiel wie die Medien das Volk belügen und nur Propaganda verbreiten. Es ist nicht zu fassen wie man die Fakten und Tatsachen so verdrehen, verfälschen und verleugnen kann. Diese Sendung war von hinten bis vorne eine Werbesendung für die Lügen der US Regierung, über was am 11. September passiert ist.

Hier eine Auflistung der grössten Lügen: (mehr …)

Alex Jones speech at Webster Hall – 9/11/07

Veröffentlicht: 15. September 2007 von infowars in 911Truth, Alex Jones, Video Clips

Alex Jones of infowars.com and prisonplanet.com gives a fiery rant just prior to the New York City premiere of his latest documentary „Endgame“. Delivered at Webster Hall in the East Village on 9/9/2007 as part of the wearechange.org benefit for the first responders.