Glaubwürdigkeit von Wikipedia im Keller nach den Enthüllungen eines „Wikipedia-Scanner“-Programms

Veröffentlicht: 15. August 2007 von infowars in Geheimdienst, Nachrichten, Propaganda

Wiki

Online-Enzyklopädie ist regelmäßig das Ziel von Manipulationen durch Konzerne, Geheimdienste und andere Interessengruppen

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Tuesday, August 14, 2007

[infokrieg.tv]

Die Glaubwürdigkeit der Online-Enzyklopädie Wikipedia befindet sich im freien Fall nachdem ein neu entwickeltes Software-Programm enthüllt hatte, wie unter anderem die CIA
und Firmen wie Diebold routinemäßig Einträge editieren um Kritik zu entfernen und die Fakten zu manipulieren.
Prisonplanet.com zeigte bereits auf, wie eine Gruppe von Individuen in einer groß angelegten Kampagne Einträge der 9/11-Wahrheitsbewegung sowie weitere kontroverse Themen  entfernt hatte. Es wurden ganze Seiten gelöscht über Personen und Themen die offensichtlich eine Seite auf Wikipedia verdienen.
Unter den Beispielen befand sich eine „Liste von Sex-Skandalen von Mitgliedern der republikanischen Partei“, „Persönlichkeiten die den Abschlussbericht der offiziellen 9/11-Untersuchungskomission anzweifeln“ sowie „die Bewegung zur Amtsenthebung von George W. Bush“.

Es wurde sogar die Wiki-Seite über den Loose-Change-Produzenten Dylan Avery gelöscht. Dylan wurde u.a. interviewt von FOX News, CNN und hunderten Zeitungen, er ist der Produzent des am meisten gesehenen Dokumentarfilms in der Geschichte des Internets und verdientoffensichtlich eine Biographie-Seite in der größten Online-Enzyklopädie, trotzdem ließ
Wikipedia es zu dass Trolle wie Morton Devonshire den Eintrag löschten.

Devonshire und seine Kollegen zeigten extreme Voreingenommenheit und Taktiken, die alleine von ihrer Agenda bestimmt waren, aber Wikipedia hat nichts getan um
sie zu stoppen. Nun hat ein Student der CalTech-Universität ein Software-Programm geschrieben welches den letzten Sargnagel für Wikipedias Glaubwürdigkeit darstellen könnte.

„Wikipedia Scanner — das Werk von Virgil Griffith, ein Student an der CalTech-Universität für Computertechnologie und Neurosysteme, bietet Benutzern eine
Datenbank welche Millionen von anonymen Veränderungen von Wikipedia-Einträgen zu den verantwortlichen Organisationen zurückverfolgt. Die Veränderungen werden anhand von Querverweisen mit Informationen darüber untersucht, wer den zugehörigen Block von Internet-IP-Adressen besitzt,“


berichtet Wired News.

„Am 17.November 2005 löschte ein anonymer Wikipedia-Benutzer 15 Paragraphen aus einem Artikel über den Wahlcomputer-Hersteller Diebold. Eine ganze Sektion über Kritik an den Maschinen des Konzerns wurde entfernt. Während solche Veränderungen eigentlich anonym geschehen, hinterlassen sie trotzdem digitale Spuren die auf die verantwortliche Person Rückschlüsse ziehen lassen, wie beispielsweise den Ort an dem sich der Computer befand, durch den die Änderungen vorgenommen worden waren.“


„In diesem Fall kamen die Änderungen von einer IP-Adresse die reserviert ist für die Firmenbüros der Firma Diebold. Dies ist bei weitem kein Einzelfall. Ein neues Datenbanksystem das am Montag gestartet wurde, verschafft Zugang zu einem Meer an Informationen welche erstmals in großem Umfang und auf schnelle Art und Weise seit langem existierende Verdachtsmomente untermauern können.“


Griffith hat eine Liste von verschiedenen Firmen und Zweigen der Regierung zusammengestellt, welche die Offenheit des Wikipedia-Systems dazu missbraucht hatten, im Prinzip die Wahrheit wegzueditieren und sie zu ersetzen mit einer PR-freundlichen, zum eigenen Vorteil geschaffenen Fassade.

Virgil

Der Wikipedia-Scanner (http://wikiscanner.virgil.gr/) erlaubt den Benutzern, einen Bereich von IP-Adressen einzutippen und herauszufinden, welche Organsationen welche Seiten auf Wikipedia editieren.

„Das Resultat: Eine Datenbank von 5.3 Millionen Editierungen, durchgeführt von 2.6 Millionen Organisationen oder Individuen, die zu den Netz-Adressen von u.a. der CIA, von Microsoft oder von Kongressbüros zurückverfolgt wurden. Viele Veränderungen scheinen offensichtlich aus reinem Eigennnutz geschehen zu sein, indem ausschließlich positive Berichterstattung angefügt oder ausschließlich kritische Stellen entfernt wurden,“

berichtet Wired Report.

Falls Wikipedia-Gründer Jimmy Wales nicht sofort handelt um Wikipedias gesamtes System zu restrukturieren, dann wird die Online-Enzyklopädie sehr bald zu einer einzigen Lachnummer werden. Von vielen Seiten kann man bereits das Kichern hören:

„Ich werde mich hier bei Wikipedia einloggen und den Eintrag ändern,“

sagte der Comedian Stephen Colbert.

„Jeder Benutzer kann jeden Eintrag editieren. Und wenn genügend andere Benutzer zustimmen, wird es zur Wahrheit.“

Wikipedias Anziehungskraft besteht zu einem großen Teil aus der Möglichkeit für die Benutzer, den Inhalt zu verändern. Sicherheitsmechanismen die parteiische Attacken verhindern können, existieren nicht, genausowenig wie eine halbwegs brauchbare Moderation des Prozesses.

Wikipedia wird mit zunehmender Geschwindigkeit zu einem Hindernis für zuverlässige Recherche und der Ruf wird bald völlig hinüber sein falls die Verantwortlichen weiterhin den Konzernen und Geheimdiensten den Missbrauch gestatten.

Kommentare
  1. olliwalli sagt:

    Dieses Programm ist das perfekte Tool, um zu enthüllen, welche Themen und Fakten die Firmen und Geheimdienste am meisten zu verstecken versuchen. Damit verraten sie sich präzise.
    Solange die Datenbank nicht von „innen“ manipuliert wird, ist sie eine perfekte Falle für solche Manipulationen!

    Ich wünschte dass brisante veränderte und gelöschte Einträge der Geheimdienste, Kongressbüros und Firmen auf Websiten publik gemacht werden.
    Möglicherweise könnte sich der Spiess umdrehen, wenn diese Informationen an die Öffentlichkeit gelangen.

    Denn jeder kann die Daten nachprüfen! Welcome to the information age!

    Mein Vorschlag zur Erweiterung der Wikipedia: Ein weitere Reiter zu jedem Artikel, in dem manipulative Eingriffe offengelegt werden können!

  2. […] https://infowars.wordpress.com/2007/08/15/glaubwurdigkeit-von-wikipedia-im-keller-nach-den-enthullung… This entry was posted on Dienstag, Dezember 2nd, 2008 at 10:32 and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s