Ermittler prüfen ob Regierungslabor den MKS-Virus absichtlich freigesetzt hatte

Veröffentlicht: 9. August 2007 von infowars in Alex Jones, Gesundheit, Großbritannien, Staatsterror, Wissenschaft/ Technik

MKS

Ausbruch der Maul- und Klauenseuche ein weiterer Akt von Bioterror gegen die Bauerngemeinschaft Großbritanniens?

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Wednesday, August 8, 2007

infokrieg.tv

Ermittler prüfen ernsthaft ob ein britisches Regierungslabor und ein amerikanisches Pharmaunternehmen zusammen einen Akt von Bioterrorismus begangen hatten indem sie den Maul- und Klauenseuchenvirus freigesetzt hatten um der Bauerngemeinschaft zu schaden. Das Regierungslabor Pirbright, welches auch den amerikanischen Impfstoffhersteller Merial Animal Health beherbergt, steht unter definitivem Verdacht, die Quelle des jüngsten Ausbruchs
zu sein.

Die russische Nachrichtenagentur ITAR-TASS berichtete dass die Freisetzung des Virus nach einem „internationalen Drill“ geschehen war, der letzten Monat im Pirbright-Labor mit echten Viren abgehalten wurde. Terrorattacken von Regierungen werden immer gleichzeitig mit Drills durchgeführt um später die Tat abstreiten zu können.

„Eine Überprüfung des neuesten Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche konzentrierte sich auf die Frage ob das Personal einer Tierimpfstofffirma den Virus verbreitet hatte, möglicherweise absichtlich,“


berichtete die Zeitung Herald Sun.

„Laut einem vorläufigen Bericht vom gestrigen Tag bestünde eine ‚reale Wahrscheinlichkeit‘, dass Menschen die Seuche zu zwei benachbarten Farmen getragen haben; die Firma Merial gerät dabei mehr und mehr unter Verdacht.“


Das Motiv von Merial Animal Health Limited ist klar: Solange sie als Verursacher des Ausbruchs unentdeckt geblieben wären, würde die aus der Seuche resultierende Panik zu Massenkäufen ihres Impfstoffes durch Farmer im ganzen Land führen.
Die britische Regierung hat darüberhinaus eine tiefverwurzelte politische Absicht, die Stabilität der Bauerngemeinschaft zu sabotieren; die sogenannte „ländliche Allianz“ ist der einflussreichste Feind der Regierung und brachte eine halbe Million Menschen im Jahr 2002 nach London um gegen die miserable Behandlung der Mittelklasse im Land zu protestieren.

Die inzwischen vom Blair-Klon Gordon Brown angeführte Labour-Regierung hat eine tiefe Abneigung gegen die Bauerngemeinschaft und hatte in den letzten 10 Jahren bei jeder Gelegenheit versucht, die Agrarindustrie zu untergraben. Ländliche Traditionen wie Schießen und Jagen wurden für ungesetzlich erklärt.

Gunner
Alle Kühe von Bauer John Gunner wurden getötet nachdem seine Farm der zweite Ort wurde an dem positiv auf Maul- und Klauenseuche getestet worden war

„Es war ein Leitmotiv der Blair-Regierung, die ländliche Gemeinschaft zu hassen,“


schreibt Simon Heffer heute im London Telegraph.

„Es kann keine andere Erklärung für einen Großteil ihres Verhaltens geben. Als John Prescott immer noch im Amt war, sah er Macht als ein Vehikel für die Propagierung von Klassenhass an; und  in seiner tiefgreifenden Ignoranz sah er das ländliche England besonders als einen Platz an der von seinen Klassenfeinden bewohnt und ausgebeutet wird.“

„Unmittelbar nach dem letzten Ausbruch, als die Regierung versucht hatte (als weitere hilfreiche, pro-ländliche Maßnahme) den legalen Gebrauch von Schrotflinten für Sportzwecke einzuschränken, fragte ein Parlamentsabgeordneter wie viele Todesfälle oder Verwundungen durch legal besessene Waffen hervorgerufen wurden. Die Antwort lautete dass alle, oder fast alle dieser Vorfälle Selbstmorde von Bauern waren deren Existenzgrundlage in Trümmern lag.“

Der jüngste Ausbruch hat die Bauerngemeinschaft bereits mehrere 10 Millionen britische Pfund gekostet; zeitgleich geschah auch noch die neuerliche Flut nach welcher viele Bürger der Regierung vorwarfen, absichtlich die Wiederaufbaumaßnahmen zu behindern.
 
Wie wir bereits berichtet hatten, begann der Ausbruch der Maul- und Klauenseuche im Jahr 2001 nachdem eine Phiole des Viruses angeblich von dem regierungseigenen Biowaffenlabor Porton Down gestohlen worden war.
Verdacht erregten auch Berichte über die Anfragen der Regierung bei Holzhändlern und Herstellern von Holzschildern bevor die öffentlichen Fußwege gesperrt wurden, aber am meisten Aufmerksamkeit erregte die Unglaubwürdigkeit der offiziellen Erklärung der Ereignisse, die zum Ausbruch geführt haben sollten:
Es ist ganz einfach unvorstellbar dass ein Tierrechts-Aktivist in eine Biowaffeneinrichtung der Sicherheitsstufe 4 eingedrungen war in welcher sich u.a. Milzbrand- und Ebola-Erreger befanden und die von bewaffneten Polizisten des Verteidigungsministeriums und des Military Provost Guard Service bewacht wurde.
Das Individuum welches die Phiole gestohlen hatte, musste die volle Sicherheitsgenehmigung gehabt haben um die Einrichtung zu betreten.
Darüberhinaus: Warum würde ein Tierrechtsaktivist einen Virus verbreiten der vier Millionen Tiere tötete?

Dr. Patricia Doyle berichtete außerdem dass Drills für den Fall eines Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche von der britischen Regierung unmittelbar vor der öffentlichen Bekanntwerdung des Ausbruchs durchgeführt worden waren.

Mit all den Beweisen dafür dass ein Akt von Bioterrorismus von dem amerikanischen Pharmakonzern möglicherweise in Zusammenarbeit mit dem Regierungslabor gegen die Bauerngemeinschaft stattgefunden hatte, wird die britische Regierung sich wohl genötigt fühlen, ihren erfolgreichsten Unter-den-Teppich-Kehrer Lord Stevens oder eine vergleichbare Marionette einzusetzen.

Kommentare
  1. joker sagt:

    Eine richtig schöne Verschwörungstheorie!

    >> Das Motiv von Merial Animal Health Limited ist klar: Solange sie als Verursacher des Ausbruchs unentdeckt geblieben wären, würde die aus der Seuche resultierende Panik zu Massenkäufen ihres Impfstoffes durch Farmer im ganzen Land führen.

    Massenkäufe durch Farmer wird es kaum geben. EU-weit gibt es eine ‚Impfen-oder-Töten‘-Diskussion, zZ wird gekeult und nicht geimpft! Und schon gar nicht durch die Landwirte selbst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s