Gefährliche Viren und Bakterien

Veröffentlicht: 7. August 2007 von infowars in Gesundheit, Militär, Nachrichten, Staatsterror, Völkermord, Waffen

Militärs liebäugeln immer wieder mit B-Waffen

 

VON KARL-HEINZ KARISCH/ fr-online.de

Viren und Bakterien sind seit jeher die großen Todbringer für Mensch und Tier. Die Pest etwa raffte im 14. Jahrhundert rund 25 Millionen Menschen dahin, das war ein Drittel der europäischen Bevölkerung.

Heute können dank Antibiotika und Impfstoffen viele Infektionskrankheiten geheilt oder eingedämmt werden. Aber das große Zerstörungspotential biologischer Waffen hat auch seit jeher die Militärs interessiert. Sowohl Russland als auch die USA betreiben nach wie vor Forschung zur biologischen Kriegsführung. In den Arsenalen lagern die Erreger für Pocken, Milzbrand oder Ebola. Der Einsatz von Biowaffen ist zwar verboten. Bislang haben 155 Länder das Abkommen unterzeichnet, darunter auch die USA, Russland, China und Deutschland. Das Problem besteht aber weiter. Denn zur Gefahrenabwehr darf weiter an B-Waffen geforscht werden. Vor allem die frühere Sowjetunion trieb lange Zeit die Forschung voran. So entkamen Milzbrand-Erreger 1979 aus einem Labor in Swerdlowsk. Rund 60 Einwohner infizierten sich und starben an den Folgen.

Experten sind auch beunruhigt über gentechnische Experimente mit Krankheitserregern. So wurde das Virus der Spanischen Grippe in den USA im Labor nachgebaut, die 1918 und 1919 Millionen Menschen tötete. Und an der Universität Boston wurde an einem Impfstoff gegen die Hasenpest gearbeitet. Drei Mitarbeiter infizierten sich. Auch australischen Wissenschaftlern liefen Genexperimente aus dem Ruder. Sie wollten den Erreger der Mauspocken abschwächen. Das Gegenteil trat ein. Selbst geimpfte Tiere wurden von dem neuen Erreger getötet. Das gleiche Experiment wurde an der US-Universität von St. Louis mit Kuhpockenviren wiederholt. Solche Versuche könnten auch für Menschen gefährlich werden.

Aktuell: Ein Labor unter Verdacht

Kommentar: Krankheit aus dem Labor

Tierseuchen: „Faktor Mensch spielt immer eine Rolle“

[quelle:infokrieg.tv]

Kommentare
  1. David sagt:

    es gibt keine „bösen“ viren oder bakterien auf der welt.
    es kann nur gift geben. macht euch mal über die neue medizin schlau!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s