Programmchefs des History Channel rudern zurück mit ihrem voreingenommenen Dokumentarfilm über die 9/11-Wahrheitsbewegung

Veröffentlicht: 4. August 2007 von infowars in 911Truth, Alex Jones, Propaganda, TV

Hiistory Channel

Beschreibung und Sendedatum geändert nach Protest von Infowars-Lesern

Steve Watson
Infowars.net
Friday, August 3, 2007

[infokrieg.tv]

Die Macher eines zweistündigen Dokumentarfilms welcher höchstwahrscheinlich darauf abzielt, die 9/11-Wahrheitsbewegung mit Dreck zu bewerfen, ruderten nun zurück und haben die Programmbeschreibung auf ihrer Webseite geändert nachdem Infowars die offensichtliche Agenda der Sendung und die Vielzahl von Interessenkonflikten betont hatte.

Gestern enthüllten wir wie der sogenannte Dokumentarfilm, der in diesem Monat auf dem History Channel ausgestrahlt werden soll, nicht die massiven Probleme der offiziellen Erklärung über die Ereignisse von 9/11 von einer neutralen Perspektive aus betrachten

wird, sondern von vorneherein behauptet dass jede Abweichung von der Regierungsversion „ungeheuerlich“ sei.

Die ursprüngliche Programmbeschreibung auf der Webseite des History Channels lautete wie folgt:

„Eine Internet-Suche nach ‚9/11 Verschwörungstheorien‘ erzielt fast 2 Millionen Treffer. Waren die Anschläge an 9/11 das Werk der Bush-Administration um die eigenen Interessen zu verfolgen? Könnte ein Marschflugkörper der Regierung das Pentagon getroffen haben? So ungeheuerlich wie diese Vorschläge vielleicht klingen, viele Leute glauben sie. Warum kommen diese Theorien überhaupt erst auf? Sehen sie ein interview mit James Meigs, Chef-Editor von Popular Mechanics, welcher viele dieser Theorien widerlegt. Sehen sie wie Experten auf dem Gebiet der Aeronautik, Architektur und des Militärs diese Theorien prüfen.“

Klicken sie hier für einen Screenshot von der Webseite.

Die Vorstellung dass die Bush-Administration über die Orchestrierung von 9/11 lügen und hinterher die öffentliche Meinung maniulieren würde, kann angesichts der bereits zugegebenen Falschaussagen und Manipulationen einfach nicht von vorneherein als „ungeheuerlich“ bezeichnet werden bevor eine Untersuchung der Beweise überhaupt erst begonnen hat.
  
Wir haben betont wie James Meigs von Popular Mechanics keineswegs neutral an dieses Thema herangeht und sogar unter demselben Konzern arbeitet dem der History Channel gehört: Die Hearst Corporation, der Inbegriff des Schmierenjournalismus.
Das Buch von Popular Mechanics namens „Debunking 9/11 Myths“ (Die Widerlegung von 9/11-Mythen) wird also letztlich von denselben Leuten produziert die die 9/11-Sendung auf dem History Channel veröffentlichen.

HC

Ein Besuch auf der Webseite des History Channels enthüllt heute, dass die Beschreibung der Sendung geändert wurde um die Voreingenommenheit und die Interessenkonflikte zu verschleiern. Jede Nennung von Popular Mechanics wurde entfernt und wo es vorher hieß „So ungeheurlich diese Vorschläge klingen mögen, viele Leute glauben sie,“ stehen jetzt einfach nur noch Beschreibungen von ein paar der Hauptgebieten der 9/11-Recherchen:
 

„Das Programm untersucht die verschiedenen Verschwörungstheorien die im Internet, in Artikeln und in öffentlichen Foren verbreitet werden und versuchen, die 9/11-Anschläge zu erklären. Darunter befinden sich Theorien laut denen das World Trade Center durch kontrollierte Sprengungen zu Fall gebracht wurde, dass ein Marschflugkörper an Stelle eines Flugzeuges das Pentagon getroffen hatte oder dass Teile der US-Regierung die Anschläge orchestriert hätten um einen Krieg im mittleren Osten zu starten. Jedes Verschwörungsargument wird erwidert von einer Bandbreite an Experten auf den Gebieten der
Architektur, der Geheimdienste und des Militärs.Die Sendung wird ebenfalls die Anatomie solcher Verschwörungstheorien untersuchen und wie sie im Internet wachsen.“

   
Zusätzlich zur Änderung der Programmbeschreibung wurde das Datum der Ausstrahlung um eine Woche nach hinten verschoben. Es bleibt abzuwarten ob dieser Schritt unternommen wurde um die Sendung umzuschneiden in der Hoffnung, weiteren Vorwürfen der Manipulation und der Interessenkonflikte zu entgehen oder um die Aufmerksamkeit auf das Programm zu verringern.
 
Der History Channel hat unserer Forderung immer noch nicht nachgegeben, einen Hinweis auf ihren Mutterkonzern bei dem Dokumentarfilm anzufügen; so ähnlich wie CNN es tut wenn sie einen Bericht über ihren Mutterkonzern Time Warner senden. Der Hinweis beim History Channel müsste klarstellen dass der Dokumentarfilm nichts weiter ist als ein Webespot für das Buch Debunking 9/11 Myths von Popular Mechanics. Jeder Versuch, die Sendung als eine neutrale Recherche zu porträtieren würde den Ruf des Senders schwer schädigen.
 
In dem Fall dass James Meigs von Popular Mechanics immer noch in der Sendung den unabhängigen 9/11-Experten gegenübergestellt wird, wird klar sein dass der History Channel und der Mutterkonzern A&E Networks nicht nur eine voreingenommene, manipulative Sendung produziert haben sondern dass sie nun auch noch versucht haben, diese Tatsache ihrem Publikum zu verschweigen.
Es heißt, die Sendung werde „die Anatomie solcher Verschwörungstheorien untersuchen und wie sie im Internet wachsen“. Anstelle einer ernsthaften Debatte über die überwältigenden Beweise für eine Beteiligung der Regierung an 9/11, sollten die Zuschauer sich einstellen auf einen Haufen Pseudopsychologen die darüber sülzen, wie simple Gemüter  
sich bequeme Erklärungsmuster herbeidichten um der Realität zu entfliehen.

Prisonplanet.com sprach mit dem Produzenten Brad Davis über die kommende Sendung und er verweigerte Kommentare über die Interessenkonflikte, aber er hatte in einem früheren Gespräch versichert dass die Sendung kein Angriff sein werde. Wir werden unser endgültiges Urteil also erst dann fällen wenn der Dokumentarfilm ausgestrahlt wurde und es offensichtlich wird ob Mr. Davis uns die Wahrheit erzählt hat oder nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s