Archiv für 8. Juli 2007


Gardasil

infokrieg.tv

Während der Kontroverse über neue Verordnungen in den USA laut denen junge Mädchen Gardasil, Mercks neuen Impfstoff gegen den Human Papillomavirus (HPV) nehmen sollen, werden ernsthafte Nebenwirkungen berichtet

Durch einen Medienschwindel wurde in Texas und in anderen Teilen der USA den Eltern vorgegaukelt dass der neue HPV-Impfstoff, welchen Experten als unzureichend getestet ablehnen und der bereits von Beginn an mit gefährlichen Nebenwirkungen in Verbindung gebracht wurde, für junge Mädchen gesetzlich vorgeschrieben sei. (mehr …)

Rothschild has released a guidebook to cash in on the Live Earth climate propaganda bandwagon. In this classic debate, Rothschild attempts to dismiss solar-system wide global warming by claiming that Saturn and Jupiter are closer to the Sun than earth.

Interview hören/ listen to interview

Bush

Der Einsatz von Terrorgesetzen in der jüngeren Vergangenheit beweist dass amerikanische Bürger nicht ausgenommen sind

Paul Joseph Watson & Alex Jones/Prison Planet.com | October 22 2006

[infokrieg.tv]

Die Sprachrohre der Neokonservativen und zahlreiche andere Leute beteuern dass der Military Commissions Act von 2006, welcher das offizielle Ende der amerikanischen demokratischen Republik einläutete, nicht für US-Bürger sondern nur für illegale Einwanderer und ausländische Terroristen gelte.
Die jüngsten Beispiele vom Einsatz von Terrorlegislatur gegen amerikanische Bürger zeigt deutlich dass die neue Legislatur für alle gelten wird. (mehr …)

freace.de

Wer bisher noch Zweifel an der Verfassungsfeindlichkeit des deutschen Bundesinnenministers Wolfgang Schäuble hatte, dürfte durch Äußerungen, die am Samstag von Spiegel Online zitiert wurden, endgültig überzeugt werden.

In einem Gespräch mit den Spiegel fielen demnach Sätze, die nur den Schluß zulassen, daß Schäuble ein glühender Anhänger aller – wirklich aller – „Maßnahmen“, die bisher in den USA im Zuge des „Krieges gegen den Terror“ ergriffen – um nicht „begangen“ zu sagen – wurden, ist. (mehr …)

Berlin (dpa) – Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) will den staatlichen Maßnahmenkatalog gegen Terror-Sympathisanten und so genannte Gefährder deutlich ausweiten. «Man könnte beispielsweise einen Straftatbestand der Verschwörung einführen wie in Amerika», sagte Schäuble in einem Interview des Magazins «Der Spiegel».

weiterlesen….

„Man muss nicht alles sehen“, soll Dessaus Polizei-Vizechef drei Staatsschützern mit Blick auf den Kampf gegen Rechts gesagt haben. Die wunderten und wehrten sich – und wurden versetzt. Protokoll einer absurden Affäre, die bald einen Untersuchungsausschuss beschäftigt.

weiterlesen….

w schäublepolitfactor.wordpress.com

Die Überschrift bei Spiegel Online lautet natürlich anders: Schäuble fordert Handy- und Internetverbot für TerrorverdächtigeAnders dabei die ARD (man staune!): Gezielte Tötung im Kampf gegen den Terror?

Aber trotzdem: die ARD stellt das als eine Frage da, dabei ist der Sachverhalt ganz klar: Schäuble will gezielte Tötung, und dieses Gesetz wird nicht nur Terroristen wie Herrn Bin Laden meinen, nein, auch im Hinblick auf die Europäische Verfassung – äh – dem Vertrag, dort steht zu lesen, dass z.B. bei Demonstrationen – äh – Aufständen von der Waffe gebrauch genacht werden soll. (Für weitere Informationen zum EU – Vertrag steht das Internet zur Verfügung) (mehr …)

Vermauertes Fenster

Veröffentlicht: 8. Juli 2007 von infowars in Deutschland, Korruption, Nachrichten, Wirtschaft

Über die „Transparenz“ der Einkünfte deutscher Politiker

freace.de

Seit Donnerstag enthalten die Biographien der Abgeordneten des Deutschen Bundestages infolge der gescheiterten Klage von neun Abgeordneten Angaben über ihre Nebeneinkünfte.

Anfang des vergangenen Jahres hatten die Abgeordneten Siegfried Kauder, Marco Wanderwitz, Friedrich Merz (CDU), Wolfgang Götzer, Max Straubinger (CSU), Hans-Joachim Otto, Sibylle Laurischk, Heinrich Leonhard Kolb (FDP) und Peter Danckert (SPD) gegen die im Oktober 2005 vereinbarte Verhaltensregel des Bundestages, Nebeneinkünfte offenzulegen, geklagt. Diese Klage wurde nun vom Bundesverfassungsgericht abgewiesen – allerdings nur aufgrund der Tatsache, daß dies bei Stimmengleichheit der entscheidenden Richter geschieht, da jeweils vier Richter die Klage abweisen beziehungsweise ihr stattgeben wollten und sich nicht einigen konnten. (mehr …)