Eine schlechte Woche für Al Gore

Veröffentlicht: 7. Juli 2007 von infowars in Klimalüge/Ökofaschismus, Medien, Nachrichten, Propaganda

Gore

Mythos der von Menschenhand geschaffenen Erderwärmung erleidet erneute Niederlage während der Live Earth Propagandazug entgleist, Drogenverhaftung unterstreicht abermals Heuchelei des ehemaligen Vizepräsidenten

Paul Joseph Watson
Prison Planet
Friday, July 6, 2007

[Übersetzung:infokrieg.tv]

Die Rechtgläubigkeit der Religion der von Menschenhand geschaffenen Erderwärmung musste erneut eine volle Breitseite einstecken, kurz bevor ein von Al Gore angeführter Haufen Heuchler und Kontrollfreaks „Live Earth“ starten wollte, einen der sorgfältigst verpackten und gerissensten Propaganda-Attacken der letzten Jahre.

Der wiederaufgewärmten heidnischen Religion der Erdanbetung wurde heute von der Wissenschaft ein dicker Strich durch die Rechnung gemacht, nachdem enthüllt worden war dass die älteste je entdeckte Pflanzen-DNS zeigte, dass „vor hunderttausenden Jahren der Planet um einiges wärmer gewesen war als weitläufig angenommen wird“.
Wieder wird bestätigt dass Klimawandel ein natürliches Routinephänomen ist welches während der gesamten Erdgeschichte auftrat.

„Sie zeigten ebenfalls dass während der letzten Periode zwischen Eiszeiten, vor 116.000 bis 130.000 Jahren, als Temperaturen durchschnittlich 5 Grad C höher waren als heute, die Gletscher in Grönland nicht vollständig schmolzen,“


berichtete Reuters.

Andere Wissenschaftler untersuchten die aus der weltweit größten Tiefe geborgenen Eisproben und schlossen, dass Höchstwerte der Treibhausgase enorm schwankten während eines Zeitraums von 800.000 Jahren; dabei wurden Temperaturen erreicht die sich durchschnittlich um mehr als 15 Grad Celsius unterschieden.

Diese beiden neuen wissenschaftlichen Studien bestätigen das Grundverständnis, dass CO2-Emissionen und die Temperaturanstiege um mehrere hundert Jahre auseinander liegen. Wir leben auf einem unbeständigen Planeten der sich konstant im Wandel befindet.

Das Erdklima hat sich immerzu verändert und es hängt ab von Eiszeit-Zyklen sowie der Sonnenaktivität. Wir sehen planetäre Erwärmung und Klimawandel auf jedem Planeten und Mond im Sonnensystem, hauptsächlich ausgelöst durch erhöhte Sonnenfleckenaktivität. Wenn Menschen glauben dass sie ein dynamisches Klimasystem welches Äonen vor der menschlichen Existenz den Planeten dominierte, bedeutsam verändern können, dann zeugt dies von einem hohen Maß an Arroganz und Selbstüberschätzung.

Eine Umfrage von Mori diesen Montag ergab dass eine Mehrheit der britischen Bevölkerung immer noch skeptisch ist gegenüber dem Konzept der von Menschen geschaffenen Erderwärmung und glaubt, dass die Bedrohung übertrieben wird um Geld zu machen und politisches Kapital zu gewinnen.

Die leitenden Meinungsforscher dieser Umfrage vertreten zwar die Theorie der von Menschen geschaffenen Erderwärmung, die Umfrageergebnisse zwangen sie jedoch zuzugeben dass „Gegenargumente“ beginnen, das von den Klimawandel-Kultisten propagierte Monopol auf die Fakten zu erodieren.

„Die Umfrage legt nahe dass Terrorismus, Graffiti, Verbrechen und Hundedreck mehr Besorgnis auslösen als der Klimawandel,“


berichtete die BBC.

Polarbären

(Foto: Ja, Polarbären können tatsächlich schwimmen!)

Diese neuesten Entwicklungen sind Teil eines exponentiell wachsenden Trends der deutlich zeigt dass die Bevölkerung sehr wachsam geworden ist gegenüber der Panikmache mit der die Erderwärmungs-Brigade ihr Glaubenssystem verkauft hat.
John Edwards beispielsweise verstieg sich zu der Behauptung, der Klimawandel werde so desaströs sein dass ein Weltkrieg dagegen wie der Himmel aussähe.

Sogar zwei der fleißigsten Prediger der von Menschenhand geschaffenen Erderwärmung, Professor Paul Hardaker und Professor Chris Collier, warnten zu Beginn diese Jahres ihre
Schafherde davor
, weiterhin Weltuntergangsszenarios zu verbreiten. Anscheinend ging nicht an den beiden vorbei dass die Hysterie einen Haufen Glaubwürdigkeit zerstört hatte.

Die Irrlehre der von Menschen geschaffenen Erderwärmung verliert bereits gewaltig an Schubkraft, und das aus drei Gründen.

Die Hysterie wird nur an Lautstärke zunehmen, da die Befürworter des Klimanonsens einen Mangel an Fakten aufweisen und immer letztlich nur auf Panikgeschrei zurückgreifen müssen.
Je weiter wir im 21. Jahrhundert voranschreiten ohne die vielbesungene Öko-Apokalypse zu erleben, umso dümmer und unglaubwürdiger werden die Alarmisten aussehen.
Und schließlich: Diejenigen Wissenschaftler die sich noch nicht unter der Kontrolle der Gloablisten befinden, werden weiterhin beweisen dass der Klima-Kult falsch liegt.

Mehr schlechte Nachrichten für Al Gore

Die Berichterstattung der Regenbogenpresse über die Verhaftung von Al Gores Sohn wegen Besitzes von Marihuana ist im vollen Gange, aber es bleibt abzuwarten ob die Heuchelei und die Doppelstandards des ehemaligen Vizepräsidenten in den Vordergrund gestellt werden.

Denn es war nämlich Gore gewesen der den Einsatz von Marihuana für medizinische Zwecke im Mai 2000 abgelehnt hatte. Zu dem Zeitpunkt schlug er ein 500-Millionen-Dollar-Programm vor für flächendeckende Drogenkontrollen. Darüberhinaus kündigte Gore während seiner Präsidentschaftskampagne an, einen riesigen Bürokratieapparat zu schaffen um den
kontraproduktiven „Krieg gegen die Drogen“ aufzustocken, es wurde u.a. gefordert, die Anzahl der Drogengerichte zu erhöhen und härtere Strafen für Süchtige einzuführen.

Unter seiner „Strategie der nationalen Drogenkontrolle“ von 1999, sicherte sich Gore 18 Milliarden Dollar um das Militär zur Unterstützung der innerstaatlichen Drogenbekämpfung einzusetzen, eine klare Verletzung von Posse Comitatus, der strikten Trennung von Militär und Polizei.
Man fragt sich, ob Gore seine Härte gegen seinen eigenen Sohn einsetzen wird.
Gores Luxushaus mit 20 Zimmern, einem beheizten Pool und dem zwanzigfachen durchschnittlichen Stromverbrauch hielten ihn auch nicht davon ab, andere Menschen über Energieverbrauch zu belehren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s