Archiv für 28. Juni 2007

Ritalin: Koks für Kinder

Veröffentlicht: 28. Juni 2007 von infowars in Deutschland, Drogen, Gesundheit, Impfung, Psychopharmaka

Amphetaminderivat Methylphenidat, bekannt als Ritalin ®
„Koks für Kinder“ so warnte die Zeitschrift FOCUS vor dem Missbrauch des Amphetaminderivates Methylphenidat, bekannt als Ritalin ®. Mehr als 70.000 Kinder zwischen sechs und achtzehn Jahren nehmen in Deutschland das nicht ganz unumstrittene Medikament gegen das “ Aufmerksamkeitsdefizit/ Hyperaktivitätssyndrom“ (ADHS) ein. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung will reagieren und die Verschreibungsbestimmungen verschärfen. In Amerika ist das „Kinderkoks“ bereits ein großer Hit. Für drei bis 15 Dollar wechselt eine Tablette den Besitzer. Die Dröhnung setzt ab 80 mg ein, dies entspricht einer doppelten Tagesdosis bei ADHS.

Die weltweite Produktion von Ritalin stieg von weniger als 3 Tonnen im Jahr 1990 auf mehr als zehn Tonnen im Jahr 1995, Tendenz steigend. In den USA werden 90% der Ritalin ® Tabletten verbraucht. Aber auch in Deutschland steigt die Nachfrage nach diesem Stimulans kontinuierlich. Seit 1994 hat sich der Verbrauch mehr als verzehnfacht. Ritalin wird in Drogenkreisen als „Ersatz-Speed“ gehandelt.

Im Suchtbericht Deutschland 1999 wird „Psychostimulanzien“ wie Methylphenidat, die eine Veränderung der Verarbeitungsprozesse im Zentralnervensystem bewirken, bescheinigt, bei oraler Einnahme „keine körperliche, jedoch eine ausgeprägte psychische Abhängigkeit zu verursachen“. „Schon nach kurz andauernder Einnahme können psychotische Zustände mit vor allem optischen Halluzinationen und wahnhaftem Erleben auftauchen“.

weiterlesen….

Dick Cheney

Ehemaliger Sekretär des Transportwesens bestreitet die im Bericht der 9/11-Untersuchungskomission veröffentlichte Zeitachse von Cheney und enthüllt, dass sich Lynn Cheney ebenfalls vor den Anschlägen im PEOC-Bunker befunden hatte

Aaron Dykes / JonesReport | June 26, 2007

[übersetzung: infokrieg.tv]

Der ehemalige Sekretär für das Beförderungswesen Norman Mineta beantwortete kürzlich Fragen von Mitgliedern der Gruppe ‚9/11 Truth Seattle.org‘ über seine Aussagen vor dem offiziellen 9/11-Untersuchungsausschuss. Mineta sagte dass bei seiner Ankunft um ca. 9:25 Uhr morgens im PEOC (präsidiales Operationszentrum für Notfälle)-Bunker an 9/11 der Vizepräsident „absolut“ bereits dort anwesend war. Mineta schien
schockiert als er erfuhr dass in dem Bericht der 9/11-Untersuchungskomission steht, Dick Cheney wäre nicht vor 9:58 Uhr, also erst nach dem Anschlag auf das Pentagon, im Bunker erschienen. Norman Mineta enthüllte außerdem dass bei seiner Ankunft im PEOC-Bunker Lynn Cheney ebenfalls neben anderem Personal bereits anwesend war.

(mehr …)

Dichtung und Wahrheit

Veröffentlicht: 28. Juni 2007 von infowars in Klimalüge/Ökofaschismus, Propaganda

 

Der Begriff „Treibhauseffekt “ ist heute jedem geläufig. Die deutschen Schüler lernen Inhalte dazu in der Schule, die gängigen Lehrbücher in Chemie und Biologie und die Lehrpläne enthalten Informationen und Vorgaben dazu und die Presse informiert die Bevölkerung laufend über neue Erkenntnisse dazu. Die Politik hat daraus rechtsverbindliche Verträge geschaffen.

Jeder Bürger der Bundesrepublik Deutschland ist aufgerufen, einen Beitrag zur Klimapolitik in diesem Sinne zu leisten und sich entsprechend den Vorgaben zu verhalten. (mehr …)

VW-Korruptionsaffäre ähnelt dem sächsischen Polit- und Justizskandal

Von Hans Georg

Geständnisse in der Korruptionsaffäre um den staatlich kontrollierten Volkswagen-Konzern offenbaren Parallelen zum jüngsten sächsischen Politskandal (siehe NRhZ 97). Demnach standen kriminelle Aktivitäten bei VW mit „Lustreisen“ in Verbindung. Um das Produktionsmanagement hochrangiger Firmenvertreter zu fördern und die internationale Konzernexpansion mit fügsamen Arbeitervertretern zu erleichtern, wurden auf Betriebskosten Prostituierte besorgt. (mehr …)

Mein Parteibuch | 2007-06-26   radio-utopie.de

Die Spuren, die den Fallkomplex Leipzig des jüngst als „Sächsischer Sumpf“ bekannt gewordenen Korrupionsgeflechtes mit Berlin verbinden, sind so breit wie die Autobahn A9, die Leipzig mit Berlin verbindet. (mehr …)