RTL EXTRA Spezial: „Der Klima-Schwindel“

Veröffentlicht: 9. Juni 2007 von infowars in Deutschland, Geopolitik, Klimalüge/Ökofaschismus, Medien, Propaganda, TV

rtl.de Montag, 11. Juni 2007
Information, 55 Min.
RTL rollt mit dem ‚EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel‘ und einer anschließenden Diskussionssendung das Thema Klimawandel unter einem völlig konträren Blickwinkel auf. In einer Aufsehen erregenden Dokumentation bestreiten namhafte internationale Wissenschaftler massiv die These, wonach der Mensch durch das industriell produzierte Kohlendioxid verantwortlich sei für den weltweiten Temperaturanstieg und seine Folgen.

Die Anzeichen für einen Klimawandel sind unverkennbar: Weltweit berichten die Medien fast täglich über neue, verheerende Naturkatastrophen. In Deutschland ist das Frühjahr 2007 das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Gehen wir sehenden Auges einer apokalyptischen Zukunft entgegen? Und haben wir tatsächlich nur noch wenige Jahre, um den Planeten Erde zu retten? Nein!, behaupten die Wissenschaftler und Experten in der überarbeiteten Fassung der Channel 4-Dokumentation, die nach der Ausstrahlung in Großbritannien hitzige Diskussionen ausgelöst hatte. Die so genannten Klimaskeptiker pochen darauf, dass es für derlei Szenarien keinerlei Beweise gibt. Ihre These: Schon immer war das Erdklima größeren Veränderungen unterworfen, an dem Anstieg der Temperaturen ist nichts Ungewöhnliches. Das Schreckgespenst von der Klimakatastrophe ist nichts anderes als Panikmache und eine Klimalüge. In einer packenden Beweisführung plädieren die Wissenschaftler und Experten in dem ‚EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel‘ für eine neue Beweisaufnahme in der Verhandlungssache Mensch gegen Erde.

hier die englische Version: „The Great Global Warming Swindle“

Kommentare
  1. genfood sagt:

    ja-nee, ich hab bei der Reportage gemischte Gefühle gehabt, aber die Tatsache, dass Peter Klöppel die anschließende Diskussionsrund geleitet hat, macht die Doku wieder seriöser. Bitte nicht falsch verstehen, RTL Nachrichten sind genauso Headline-orientiert wie die Bild, aber durchaus glaubwürdig.

    Leider habe ich nur den ersten Teil der Doku sehen können – die Zeit halt – der Rest fehlt mir komplett.

  2. Andy sagt:

    Sehr ärgerlich . . . habe ich verpasst!
    Von meiner Grundeinstellung her kann ich ja mit dem immer größer – schneller – fetter eh‘ nix anfangen, weshalb ich der (bisher nur beabsichtigte) Zügelung des Umgangs der Menschheit mit ihrem Heimatplaneten seeehr viel abgewinnen kann.
    Trotzdem oder gerade deswegen sollte man sich aber immer auch der Betrachtung anderer widmen, wenn diese serös sind!
    Einseitigkeit fördert Extremismus . . . denn haben/hatten wir schon zu oft
    :-(

  3. dubainews sagt:

    Die Kabarettistin Lisa Fitz war sehr gut. Sie sagte das man nicht immer alles glauben soll, was da durch die Presse geht. Von der Vogelgrippe spricht heute auch keiner mehr und in der Firma die Tamiflu herstellt sitzt Donald Rumsfeld in den oberen Etagen und diese Firma hat letztes Jahr dadurch richtig gewinn gemacht !

  4. etiennerheindahlen sagt:

    Ich bin überrascht, dass der „STERN“ online den RTL-Themenschwerpunkt deutlich konterkariert: http://www.stern.de/wissenschaft/natur/:Dokumentation-Der-Klima-Schwindel-Worte-Munde/590871.html

    Immerhin gehört RTL wie „STERN“ (via Gruner & Jahr) zum Bertelsmann-Konzern.

    Ach ja…@genfood: wer sich – wie Peter Kloeppel – mit dem Slogan „Nachrichten aus Leidenschaft“ bewerben lässt, hat irgendwas im Nachrichtengeschäft missverstanden. Zum Wesen von journalistisch und professionell gestalteten Nachrichten gehören sowohl Objektivität und Ausgewogenheit. Die im Slogan angeführte „Leidenschaft“ gehört fraglos nicht zu den wesentlichen Elementen von Information und Nachrichten. Und ohne Herrn Kloeppel persönliche Motivation absprechen zu wollen: aus Leidenschaft am puren Nachrichten-Geschäft wird er seinen Anchor-Job (und den des Chef-Redakteurs) wohl nicht wahrnehmen. Dann sähen die RTL-Nachrichten nämlich anders aus…vielleicht ein wenig „seriöser“.

  5. samuel sagt:

    allso Ich fand es sehr Interesant und denke auch nicht das unser Klima von uns Menschen verursacht wird dafür reicht doch die Kraft keineswegs

    unsere Akmosphäre taucht sich doch auch mit dem Universum aus , und wer glaubt schon das wir mit dem Verbrennen von ÖL oder Gas wirklich das unendliche Universum aufheitzen können

    es hängt nur von der Sonne ab denke ich , man sollte sich mal vorstellen wenn das wirklichkeit wäre mit dem Treibhausgasen , würde man doch schon längst auto freie Sonntage einführen

    und andere Radikale entscheidungen treffen
    dahinter ist nix deswegen , tut sich auch nix auser Reden und Massnahmen die irgendwelchen Gruppen diennen

    Man kann mit immer neuen Umwelt auflagen autos aus enticklungsländer von unseren Märkten fern halten , egal wie berechtigt die Umwelt aspekte sind

    das gilt für alle Bereiche , wie soll die Indurstie sich sonst schützen vor unliebsamer Konkurenz ::))

  6. infowars sagt:

    Ihre solltet versuchen den focus darauf zu legen, was für massnahmen von den behörden kommen werden/sollen…
    die heuchelei wird euch ins gesicht springen, denn es geht da nur um das finanzielle aussaugen der bevölkerung und das installieren eines polizeistaates.
    https://infowars.wordpress.com/2007/03/14/globale-erderwarmung-ersetzt-911-als-rechtfertigung-fur-alles/
    https://infowars.wordpress.com/2007/05/18/verruckte-umweltschutzhysteriker-fordern-masnahmen-zur-bevolkerungsauslese/
    https://infowars.wordpress.com/2007/03/18/465/#more-465
    wie wäre es mit knast, wenn dein auto öl verliert? mit einer umweltpolizei die deinen abfall durchstöbert…?!
    klingt futuristisch? ist alles schon bald da…. eine globale steuer( für unsere globale regierung in spee), carbon steuer bald da…
    ich bin auch für umweltschutz…aber dann wirklich und nicht auf kosten unserer freiheit!
    @etiennerheindahlen
    irgendwie passen die artikel mit dem statement vom stern-typen in der show nicht zusammen…

  7. etiennerheindahlen sagt:

    @infowars
    Vielleicht haben sich da die Redaktionen / Redakteure nicht wirklich gründlich genug gebrieft…? Immerhin steht’s ja durchaus nachvollziehbar online im „STERN“…und was die Presse schreibt – stimmt ja immer. Wie wir alle wissen.

  8. In den 90-ern wars der Regenwald, später BSE und nun der Klimawandel.
    Ich bin froh, dass die Panikmache auch mal kritisiert wurde und ein anderer Standpunkt aufgezeigt wurde!

  9. paschendale sagt:

    was jetzt aber nicht heißen soll, dass wir weiterhin autos mit 23l durchschnittsverbrauch und 487t co2 emission fahren dürfen…

  10. infowars sagt:

    das wird in der doku auch nicht gesagt.
    man muss zwischen realem umweltschutz und und der klima-panikmache unterscheiden.
    die letzteren nehmen es als vorwand unser leben zu zerstören.
    …und die meissten demonstrieren auch noch dafür( auch wenns gut gemeint ist…)

    peace

  11. piratenblog sagt:

    Selbst wenn wir an den Veränderungen nicht schuld sind und die Änderungen nicht dauerhaft/schädlich/… sind (woran ich nicht glaube), sollten wir trotzdem aufpassen, dass wir nicht zuviel dreck in die Umwelt schleudern.

    (schon alleine deswegen, weil ich nicht neben einer Fabrik wohnen will, die mein Haus alle Jahre schwarz anmahlt mit dem Dreck aus dem Schornstein.)

  12. infowars sagt:

    haste 100% recht, wobei ich an die co2 lüge genauso glaube wie in meiner jugend an die bevorstehende eiszeit :)
    doch in blinden aktionusmus zu verfallen und den korrupten spitzen der offiziellen umweltverbände, den politikern und den gekauften stars a la bono… wie schafe hinterherzulaufen ohne ein bischen nachzudenken…stimmt mich jedoch bedenklich.
    allein wie einseitig in den medien eine klimakatastrophe herbeibeschworen wird ,immer die selben angstmachersätze,gebetsmühlenartig… sollte einen stutzig machen.
    vor allem, wenn man sieht von wem die riesige pr-kampagne losgetreten/finanziert wurde… das sind die selben leute, die für den ganzen umweltdreck erst verantwortlich sind.
    wieso kämpfen diese leute nicht auch gegen die genetische verschmutzung unserer erde…dieses problemn ist mindestens genauso verheerend und absolut akut und noch dazu von denen selber kreiert.
    googelt einfach mal nach monsento … oder informiert euch über das grosse bienensterben in der welt( usa durchschn.: 60% der bienen weg) …in europa nur nicht so0 schlimm, weil wir eine bestimmte kornsorte, die das immunsystem der biene angreift, (noch)nicht importiert haben.
    das ist nur ein kleines beispiel für AKUTE katastrophale umweltprobleme über die man im mainstream nichts hört…

  13. arnd::: sagt:

    bundeswehreinsatz beim g8, great global warning swindel, 9-11, digitaler fingerabdruck im reisepass…passt auf! 1984 ist keine vision mehr! unsere rechte werden mit füssen getreten und wir alle sehen zu! es kann nur noch schlimmer werden! the new world order is finally THERE!

  14. Baby X sagt:

    An dem Ozonloch sind wir nachweißlich schuld.
    FCKWs vernichten das Ozon. Chemisch nachweisbar.
    Treibhausgase werden nicht umsonst Treibhausgase genannt.
    ich glaube schon, dass der Klimawandel etwas mit den Treibhausgasen zu tun hat. Sicher spielen da noch andere Faktoren mit. dennoch ist das CO2 der Haubtverursacher.

  15. David sagt:

    Die Doku war gut, die Gesprächsrunde war peinliche Propaganda, und so offensichtlich.

    Erstmal werden 4:1 Gäste vorgestellt (pro:contra) und der 1 contramensch ist nichmals wissenschaftler. der eine mensch im publikum der absolut eindeutig contra ist wird direkt von klöppel hinterfragt von wem er bezahlt wird. Und die andere Meinung wird akzeptiert ohne bezahlt zu werden? Aha, schöne Propaganda. Nach der Gesprächsrunde sollte man deutlich das Gefühl haben, die Doku davor war Blödsinn, mein Eindruck.

  16. David sagt:

    @ Baby X
    schön den Medien nachgeplappert. sehr schön.

  17. RainbowNet sagt:

    Man kann darüber streiten, ob und wieviel der Mensch am Klimawandel Schuld ist. Aber was in „The Great Global Warming Swindle“ geboten wird, ist unter aller Sau. Man kann über die Auslegung der Fakten diskutieren, aber nicht offizielle Statistiken verwenden und diese dann zu fälschen. Aber wen wunderts, ein Grossteil der in diesem Film gezeigten Wissenschaftler ist Mitglied einer Organisation, die von Öl-Multi Exxon-Mobile finanziert werden.
    Mittlerweilse hat auch N-TV diese Desinformationskampagne gesendet, offenbar ohne vorher zu recherchieren.
    Ich habe eine Reihe von Links zusammengestellt zu diesem Thema:
    http://blog.rainbownet.ch/umwelt/n-tv-klimaluge-der-klimawandel-alles-schwindel

  18. infowars sagt:

    @rainbow

    sorry, schlecht/einseitig recherchiert

  19. RainbowNet sagt:

    @infowars….. aber immerhin recherchiert, da bin ich vielen etwas voraus ;-)

  20. pcja sagt:

    Baby X – nur Eine oder Einer die/der was zu sagen hatte … wie: „Am Ozonloch sind wir schuld.“
    Woher weiß sie/er das?
    Woher weiß man denn, wie dieses „Loch“ in der Erdgeschichte überhaupt mal aussah?
    Es schwankt, es wird immer schwanken. Zu viele physikalische Einflüsse in gigantischen kosmischen Dimensionen sind daran beteiligt.
    Treibhausgase sind schuld. Ja das stimmt. Aber CO2 ist kein solches Treibhausgas.
    H2o-Dampf (Wasserdampf) dagegen ist das größte diese Treibhausgase überhaupt, und es entsteht täglich in Unmengen bei der Verdunstung der unendlichen Wassermassen auf unsren Planeten. Sie sind es, die unsere Erde so fruchtbar machen. Die den Regen auf die Landmassen verteilen. Die das Leben erst möglich machten und auch weiterhin machen.
    Ohne diesen Effekt hätten wir Verhältnisse wie auf den Mond. Am Tage glühend heiß, in der Nacht ständiger Frost. Ist es das was sie wollen?
    Nur schade das die Saurier ausgestorben sind – sie hätten den Menschen erst gar nicht entwickeln lassen. Und den Planet dabei vor all diesen Möchtegern-Wisser geschützt.
    Bloß, die Klimaschwankungen, wie sie jetzt mal wieder wahrgenommen werden, würde es trotzdem geben, dazu braucht unser Planet die Menschen nicht.
    Ist dies nun gut oder schlecht?
    Viel schlimmer sind diese Menschen, die Theorien in die Welt setzten, wie gerade erwähnt, sie aber in keiner Weise erklären – geschweige begründen können, sie einfach nur nachreden. Woher auch, das Wissen fehlt ja vollkommen. Solche Menschen hatten wir leider viel zu viele. Und das Schlimme, sie sterben nicht aus – leider.
    Man sollte sich den Extra-Spezial schon richtig anschauen und versuchen zu begreifen, was in der Unendlichkeit des Kosmoses so alles geschieht. Na denn. es lebe die Naivität, die größte Gefahr für unsren Planeten.
    Im Übrigen, das CO2 was der Mensch verursacht ist im Promillebereich von dem, was unsre Weltmeere tagtäglich mit der Atmosphäre austauschen – ein ganz normaler Prozess.
    Und noch eine Tatsache wäre zu erwähnen, in gut 4 Milliarden Jahren ist unser Planet Geschichte, er stirbt mit unsren Zentralgestirn, der Sonne – es hat eben alles seine Zeit, auch die Erde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s